[eMule-Web]

[eMule-Web] (http://www.emule-web.de/board/)
-   eMule für Neulinge - und auch alte Hasen (http://www.emule-web.de/board/emule-fuer-neulinge-und-auch/)
-   -   erstelle Dateien als 'sparse' - wozu? (http://www.emule-web.de/board/10034-erstelle-dateien-als-sparse-wozu.html)

ShF 27. September 2005 20:45

erstelle Dateien als 'sparse' - wozu?
 
Hallo Leute,

ich frage mich wozu diese Funktion dient, bzw. was es für einen Vorteil hat, wenn die Tempdateien als "sparse" erstellt werden. Mit der Forumsuche und diversen Hilfen konnte ich diese Frage leider nicht beantworten.

viele Grüße, ShF

aalerich 27. September 2005 22:04

Eine englische Erklärung findest Du hier.
Kurz auf deutsch: Normalerweise belegt das Muli den von einem Download benötigten Festplattenplatz sofort komplett. Hast Du also von z.B. 700 mb der Datei erst 100 mb heruntergeladen, ist die temp-Datei trotzdem schon 700 mb groß. Legt das Muli die temp-Dateien als "Sparse" an, wäre die temp-Datei zum gleichen Zeitpunkt nur 100 mb groß.

Mit freundlichen Grüßen
aalerich

ShF 27. September 2005 22:29

..also eine gute Funktion für Leute, die fragmentierte Platten mögen ;)

vielen Dank!

ShF

Januar1956 27. September 2005 23:08

Zitat:

Zitat von ShF
..also eine gute Funktion für Leute, die fragmentierte Platten mögen ;)

vielen Dank!

ShF

Jo...und unter uns, ich hab sogar noch NIE defragmentiert. 8-)
Alles läuft absolut ohne Probs.

Januar

ShF 27. September 2005 23:28

ich mach es schon manchmal, um die festplattenaktivität (und damit die geräusche) zu senken. aber seit ich die temps hardwaremäßig vom system getrennt habe, brauch ich das auch seltener :)

viele Grüße, ShF

aalerich 28. September 2005 00:32

Nein, mit dem Fragmentieren hat das meines Wissens und meiner Erfahrung nach nichts zu tun. Das wäre nur der Fall, wenn Windows ohne sparse einen zusammenhängenden Block reservieren würde. Das passiert aber nicht, es wird halt nur der freiee Speicherplatz vorsorglich um die entsprechende Dateigröße reduziert. Daten werden bei Bedarf dahin geschrieben, wo gerade Platz ist, in beiden Fällen. Und dementsprechend ist der Tempordner auch in beiden Fällen grausam fragmentiert. Es dient nur dazu zu verhindern, daß mit dem Beginn einiger Downloads schon die Platte dicht ist, obwohl erst wenige mb tatsächlich geladen sind. Vorteil: Bei Platzmangel kann ja ein Download schon fertig sein, während ein anderer noch nicht mal halbfertig ist. Hat man 1 gig frei, kann man ohne sparse nicht zwei Downloads à 700 mb starten, mit sparse schon. Ist der erste fertig, bevor der zweite effektiv 300 mb geladen hat kann man den ersten brennen und löschen und den zweiten eben weiterladen lassen. Das ist z.B. bei einer quellenreichen und einer sehr seltenen Datei durchaus nützlich.
Ich selbst nutze es ganz bewußt nicht; so belegt das Muli ziemlich früh den Platz mit Beschlag, der zur Fertigstellung der Downloads nötig ist. Mit sparse kann es bei voller Platte passieren, daß wegen Platzmangels alle Downloads gestoppt werden müssen. Ohne sparse ist für die Downloads, für die schon zu Beginn der volle Platz reserviert wurde, garantiert genug Platz da. Dann werden höchstens die Downloads gestoppt, die erst spät zu laden angefangen haben.

Also insgesamt für Leute mit kleinen Platten sehr nützlich; allerdings erfordert es ständige Kontrolle.

Mit freundlichen Grüßen
aalerich

ShF 28. September 2005 00:38

Zitat:

Zitat von aalerich
Ich selbst nutze es ganz bewußt nicht; so belegt das Muli ziemlich früh den Platz mit Beschlag, der zur Fertigstellung der Downloads nötig ist. Mit sparse kann es bei voller Platte passieren, daß wegen Platzmangels alle Downloads gestoppt werden müssen. Ohne sparse ist für die Downloads, für die schon zu Beginn der volle Platz reserviert wurde, garantiert genug Platz da. Dann werden höchstens die Downloads gestoppt, die erst spät zu laden angefangen haben.

..genau aus dem Grund habe ich dem Temp-Ordner heute nicht mehr das komprimiert-Attribut zugewiesen.

Schade, dass die Dateien nicht komplett (also in einem Stück) auf der Festplatte belegt werden. Lässt sich das auch irgendwie (im System) einstellen?

viele Grüße, ShF

aalerich 28. September 2005 00:48

Ich weiß es nicht, allerdings kann ich es mir nicht vorstellen. Wenn ich eine zusammenhängende Datei von 500 mb lösche und danach eine Datei von 700 mb speichern möchte müßte Windows ja einen freien Bereich von 700 zusammenhängenden mb suchen. Und wenn gar kein so großer, freier, zusammenhängender Bereich mehr da ist... Die Schreibgeschwindigkeit der Platte würde auch massiv einbrechen wenn immer erst ein zusammenhängender Bereich gesucht werden müßte, selbst wenn er da wäre. Und beim Schreiben ist ein Geschwindigkeitsverlust potentiell gefährlicher als beim Lesen. Was passiert, wenn die Platte die Daten nicht so schnell abnehmen kann, wie sie geliefert werden? Caches jeder Art sind irgendwann voll... Beim Lesen ist das nicht so schlimm, ein Video z.B. ruckelt dann halt, es gehen aber keine Daten verloren.

Mit freundlichen Grüßen
aalerich

ShF 28. September 2005 00:57

Ich dachte das wäre beim FAT noch so gewesen, dass ausreichend große Bereiche bevorzugt wurden. Ganz sicher bin ich mir da jedoch nicht. Naja, macht nix, wird eben weiter defragmentiert.

viele Grüße, ShF

drfreak2004 30. September 2005 09:53

also bei mir gabs nur frags.... nein lieber die normale speicherung.... wird alles sonst zu langsam und jede woche einen defrag machen ... nein danke... dann lieber ne grosse platte für die temp dazu und gut ist....

ShF 30. September 2005 10:15

..genau. Und am Besten den Incoming-Ordner auf die selbe Platte und es gibt nie Probleme mit Dateien, die mangels Festplattenspeicherplatz nicht fertig gestellt werden können http://www.phoner.de/YaBBImages/smiley.gif

drfreak2004 30. September 2005 10:16

ne ich habe es anderes gemacht ne 250 gb als incoming und ne 250gb als temp... so gibts null probs ;-)

ShF 30. September 2005 10:21

..es sei denn, die incoming-platte ist voll..

Momentan läuft es bei mir genauso. Ich habe eine partition im Notebook, auf der (fast) nur die temp-Dateien von eMule lagern und eine externe 160GB-Platte mit dem Incoming-Ordner. Sobald ich es mir leisten kann, gibt es eine zusätzliche externe 100GB (oder größer) 2,5"-Platte für Temp + Incoming, wobei der Inhalt des Incoming-Ordner dann regelmäßig auf die 160GB-Platte verschoben wird.

drfreak2004 30. September 2005 10:28

gut so.... und da die platten ja nimmer teuer sind, warte ich bis die ganz grossen billiger sind ;-)

ShF 30. September 2005 10:42

Ja, ich hätte mir auch gern eine 400+-Platte geholt, aber mir ist es wichtiger, dass die Platte mobil bleibt, sonst könnte ich (so wie jetzt gerade der Fall) meine fertiggestellten Downloads unterwegs gar nicht weitersharen, dann sind es zumindest die meisten ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:01 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88