[eMule-Web]

[eMule-Web] (http://www.emule-web.de/board/)
-   eMule für Neulinge - und auch alte Hasen (http://www.emule-web.de/board/emule-fuer-neulinge-und-auch/)
-   -   was bedeutet: udp datei-neuanfragen genau? (http://www.emule-web.de/board/8273-bedeutet-udp-datei-neuanfragen-genau.html)

fab 23. September 2004 14:59

was bedeutet: udp datei-neuanfragen genau?
 
hi ich hab in meiner statistik gerade folgendes entdeckt:

UDP Datei-Neuanfragen: 874, Fehlgeschlagen: 195 (22.3%)

was zur hölle ist das?

sind das die anfragen der clients in meiner warteschleife die nachfragen ob sie noch bei mir drinnen sind? wenn ja warum soviele fehlgeschlagene?

ps.: habe im faq und suchfunktion nix gefunden

Pathfinder 23. September 2004 15:26

Der Wert steht unter "gefundene Quellen" und hat damit nichts mit deiner Warteschlange zu tun sondern meint die Abfragen, die dein Client an andere sendet um den Status deiner Quellen neu zu bestimmen. Eine Anfrage kann z.B. fehlschlagen wenn der Client das File aus dem Share genommen hat oder offline ist. 22 % sind völlig in Ordnung.

Xman 23. September 2004 15:44

Um Overhead zu sparen, wird der Status (bzw QR Position) nicht alle ca. 20 Minuten per TCP erfragt, sondern es wird nur jede (ich glaub) 3. Abfrage per TCP, der Rest per UDP gemacht. UDP Packete sind kleiner und sie werden auch nicht zu den offenen Verbindungen gezählt. Allerdings wird bei UDP Protokoll gesendete Daten auf der Gegenstelle nicht quittiert, sprich wenn Du frägst "welche Position hab ich denn", dann ist es nicht sicher, ob der Client diese Frage auch erhält. Darum ist es ganz normal, daß viele UDP-Anfragen fehlschlagen.
Bringt eine UDP-Anfrage keine Antwort, wird schließlich per TCP abgefragt.

Leider schlagen auch sehr viele TCP-Abfragen fehl. Sprich, es kann keine Verbindung zu befragten Client aufgebaut werden. Das bedeutet für emule: dieser Client ist nicht mehr da (offline). Unglücklicherweise sind viele Clients so schlecht konfiguriert (zu hohe Upload, zu wenig Bandbreite für Overhead, Routerfalscheinstellung, zu hoher Wert für Hardlimit, zu viele Verbindungen, usw.), daß sie nicht antworten, obwohl sie eigentlich online sind.

fab 23. September 2004 16:23

ok hab ich gerafft dann ist das ok... ich dachte immer udp sind eingehende und tcp sind abgehende verbindungen...

also ist dem nicht so... folgendes problem tut sich trotzdem noch auf.

ich habe den router 604 von d-link und nutze folgende ports 5662 TCP und 5672 UDP

dazu habe ich noch 5661 TCP und 5665 UDP freigegeben so wie im DSL-Router Sub-Forum beschrieben.

wenn ich mit dem original e-mule clienten einen port test machen lasse kommt folgende meldung:

Verbindungstest
TCP Verbindung: Erfolgreich!
UDP Verbindung: Erfolgreich!

Resultate im Detail:


Der UDP-Test ist fehlgeschlagen.
Ein Test UDP-Paket konnte nicht von deinem eMule empfangen werden.
Die UDP-Kommunikation wird für Kad, sowie zur Netzentlastung genutzt, was für dich nicht zur Verfügung stehen wird.
Die Einsatzbereitschaft von eMule ist jedoch durch die Einsatzbereitschaft des TCP-Ports gegeben.


ich dachte mir in dem zusammenhang der udp fehlerquote könnte dies ausschlaggebend sein. oder ist das nicht so schlimm? oben zeigt er erfolgreich an unten sagt er fehlgeschlagen... komischer esel...

edit: nochmal nachgeschaut wegen den udp anfragen: UDP Datei-Neuanfragen: 11.69K, Fehlgeschlagen: 5.46K (46.7%)

geile statistik... die hälfte ist noch ok die andere hälfte ist schon weg... da stimmt was nich...

Xman 23. September 2004 22:18

es kann sein, daß Dein Router vielleicht manchmal etwas überlastet ist und dann UDP Packete die er nicht mehr schafft wegwirft. Probier doch den Test einfach mal öfter, auch mit niedrigeren emule-Einstellungen.

fab 24. September 2004 03:26

glaub ich nich...

bei durchschnittlich 90 - 130 verbindungen kann der nicht überlastet sein... laut speedmeter oder wie das heißt bring ich ins web 260 verbindungen / MIN!!! in e-mule is das ja glaub ich auf 5 minuten angegeben... müsste also LOCKER reichen...

ich finds nur komisch wie unsicher der muli hinter nem router läuft! das problem haben ja viele das hinterm router wahnsinnige einbußen sind... ich hab jetzt alle ports geforwardet die mit e-mule zu tun haben! auch die FW hab ich testweise mal komplett offen gelassen... nix immer das selbe spiel...

mir ist jetzt auch aufgefallen das die originale e-mule version bei mir STÄNDIG läd! zwar mit nem inakzeptablen speed aber teilweise habe ich 4 downloads gleichzeitig mit ca. 3 kb...

der verlust der uploadsessions hat sich auf 17% begrenzt (vorher 50% mit jedem beliebiegen mod) wobei die downloadfehlerrate mit 47% leider immernoch zu hoch ist.

ich komme jetzt ca. 1:1 raus... ist zwar nicht wirklich überragend aber bemerkenswert wie schlecht sich modifikationen hinter nem router bei gleichen einstellungen verhalten... die udp pakete sind auf 32% zurückgegangen. ein ausreichender wert würde ich mal sagen. zu viele verbindungen stehen auf 0

hab ca. 20 downloads mit 200 HL drin... max. verbindungen auf 400 (schafft die kiste eh nich :P)

in der warteschleife bin ich von 3500 quellen mit 3200 drinnen... aber wie kann ich den dl jetzt noch optimieren? 1:1 is bissl dürftig. 25 verbindungen pro 5 sekunden. und der upload schwankt ziemlich stark obwohl ich bei 10kb upload bin... overhead ist normal bei 0,5 in und out.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35