[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > ISP - Internet Service Provider

ISP - Internet Service Provider Anbieterspezifische Informationen und Probleme. Bitte unbedingt die Stickies beachten!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 19. August 2007, 21:55   #1
Stammposter
 
Benutzerbild von eilperius
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: villa kunterbunt
Beiträge: 894
Standard: unfähiges Arcorpersonal ... Problem: unfähiges Arcorpersonal ...



Moinsen liebe Boardgemeinde ...
... oder besser gesagt, nen guten Nabend.

Vor einiger Zeit habe ich bei Arcor die Bandbreite erhöhen lassen, laut deren Angaben für Bestandskunden zum gleichen Preis wie die 2000er Leitung. Leider gab es zu dem Zeitpunkt nur die Option eines von drei Endgeräten sich liefern zu lassen. Also hab ich gedacht, ich nehme das für 0€. Die Bandbreite wurde erhöht und alles war super. Bis eine Rechnung von 155€ kam inklusive Kosten fürs Endgerät und satten 83€ Versandkosten ! Ich also Gerät zurückgeschickt und ne Reklamation geschrieben. Keine Reaktiion. Also angerufen und denen mitgeteilt, wie die Lage war. Mir wurde gesagt, dass nach Rücksendung die Kosten gutgeschrieben werden und wir sozusagen ein paar Monate nix zahlen müssen. Denen mitgeteilt, dass wir das Geld zurückbuchen lassen und den Monatsbetrag überweisen. Nach kurzer Zeit kam dann plötzlich ein zweites Endgerät. Gleiches Spiel. Reklamation geschrieben und angerufen. Die aus dem Callcenter sind aber wohl zu dumm zum arbeiten. Bislang gab es keine Bearbeitung. Momentan offen angeblich die Kohle für zwei Endgeräte sowie Versandkosten. Zudem kam ein Schreiben in welchem wir gebeten wurden, denen den Deffekt des Gerätes mitzuteilen, damit ein korrektes Endgerät geliefert werden kann. Ja, spinn ich. Ich hab denen jetzt schon 4 Mails geschrieben und zweimal (für insgesamt 15€) angerufen um zu sagen, dass wir kein Gerät benötigen und die uns endlich die Kosten ausbuchen sollen.

Hat jemand Erfahrung oder eine Idee was hier noch helfen könnte ?
Werd es jetzt erstmal mit einer Vorstandsbeschwerde versuchen, wissend das diese dort nie ankommt aber hoffentlich von qualifizierteren Personal bearbeitet wird. Sorry für den kleinen Aufsatz.


greetz eilperius
__________________
First release:
"Träumend den Traum,
welcher sich selber erschuf"
... still available ...
eilperius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. August 2007, 22:20   #2
Moderator
 
Benutzerbild von Myth88
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 3.156


OMG....ich kenne so was aehnliches....und ich dachte das nur Italien so schlimm bei Buerokratischen Akten ist...

Scheinbar gibt es in DE auch ein Paar Problememacher...

Mein Mitleid
MyTh

__________________
Bitte die BoardRules beachten!
Vor dem Posten bitte Checkliste vor dem Posten lesen und die Forensuche verwenden!

Myth88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. August 2007, 22:50   #3
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800
Standard: unfähiges Arcorpersonal ... unfähiges Arcorpersonal ... Details

Zitat:
Zitat von eilperius Beitrag anzeigen
... 4 Mails ...
Ich würd's ja mal mit dem guten alten Papier versuchen ...

(Ehrlich gesagt) kopfschüttelnd
aalerich

aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. August 2007, 07:37   #4
Advanced Member
 
Benutzerbild von coluche
 
Registriert seit: 02.05.2005
Ort: kiel
Beiträge: 142
Standard: unfähiges Arcorpersonal ... Lösung: unfähiges Arcorpersonal ...

Also was bei mir gut funktioniert hat, waren Faxe (nix mit Abrechnung, aber Reklamation/ techn.Probleme).
Da kam dann immer ein Rückruf von jemand 'Richtigem', also mit Ahnung.

Mangels besserer Adresse (auf der Homepage/ in den Unterlagen) hatte ich die - glaube ich, ist schon etwas her - auch an den Vorstand geschickt.
Vielleicht sind die von sowas so genervt, dass sie Dampf machen : "Schafft uns das vom Hals"

Geändert von coluche (20. August 2007 um 07:40 Uhr)
coluche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. August 2007, 09:08   #5
Stammposter
 
Benutzerbild von eilperius
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: villa kunterbunt
Beiträge: 894
Standard: unfähiges Arcorpersonal ... unfähiges Arcorpersonal ... [gelöst]

Zitat:
Zitat von aalerich Beitrag anzeigen
Ich würd's ja mal mit dem guten alten Papier versuchen ...
Genau das hab ich mir dann auch gedacht. Werd denen heute nen Wisch aufsetzen und per Einschreiben an "Vorstand" in Essen richten ... mal sehen ...

greetz eilperius
__________________
First release:
"Träumend den Traum,
welcher sich selber erschuf"
... still available ...
eilperius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. August 2007, 23:37   #6
kev
Newbie
 
Benutzerbild von kev
 
Registriert seit: 14.06.2007
Beiträge: 2

Meiner Erfahrung nach scheint es so zu sein:
Wenn du eine Hotline anrufst, hast du kein "AB&Co-personal", sondern ein Callcenter an der Leitung, d.h. eigentlich eine Fremdfirma, deren Mitarbeiter deine Fragen im Auftrag von AB&Co nach bestem Wissen beantworten sollen.
Die Angestellten vom Callcenter müssen natürlich die Datenbank von AB&Co teilweise einsehen können, dürfen diese aber nicht ändern! So hat jeder Mitarbeiter "sein Notepad", das turnusmäßig in die AB&Co-DB eingepflegt wird. Nach meiner Erfahrung ist dieser Turnus mindestens mehrtägig (eher eine Woche!) Und genau das ist dein Problem!
Wenn du nun anrufen musst, notiere dir unbedingt den Namen des Gegenüber und bei einem eneuten Anruf verlangst du eben diesen Mitarbeiter. So ersparst du dir schonmal 5 Minuten an Erklärungen, worum es eigentlich gehi!
Am Besten sind wohl noch die Faxe, die landen gleich beim Empfänger und der ruft dich in der Regel 1-2 Tage später zurück!

Gruss Kev
kev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. August 2007, 13:52   #7
Stammposter
 
Benutzerbild von eilperius
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: villa kunterbunt
Beiträge: 894

Erstmal Danke kev,

jedoch weis ich leider nur zu genau wie ein Callcenter aufgebaut ist. Zudem hat mein bester Freund lange Zeit für Arcor telefoniert. Deshalb ist es in jedem Callcenter so, dass eine interne Verbindung zu einem anderen Sachbearbeiter (oder wie es so schön heißt: CustomerServiceAgent) nicht möglich ist und auch nicht durchgeführt wird. Klar kann man sich den Backoffice geben lassen, jedoch hat dieser, wie du schon richtig sagst, die gleichen Delegationen. Die Fax und email Bearbeitung bei Arcor ist ein Witz. Darauf reagiert meist kaum ne S*u. Laut eben diesem guten Freun und anderen habe ich jetzt per Einschreiben eine Vorstandsbschwerde nach Essen geschickt. Diese wird nicht an den Vorstand gehen, jedoch von einem qualifizierteren Mitarbeiter direkt von Arcor bearbeitet. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

greetz eilperius
__________________
First release:
"Träumend den Traum,
welcher sich selber erschuf"
... still available ...
eilperius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. January 2008, 23:40   #8
Stammposter
 
Benutzerbild von eilperius
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: villa kunterbunt
Beiträge: 894

Ach ja, ich wollt nur mal kurz hier das "Ende" der Geschichte schreiben ...
... über einen Bekannten hatte ich Kontakt zu einem besser gestellten Servicemitarbeiter. Dieser hat dann auch alles so wie es schien in Ordnung gebracht. Wir haben noch ein kleines "Guthaben" bekommen und allet lief ... erstmal ... bis eines Tages eine Mahnung ins Haus flog für einen merkwürdigen Betrag. Ich also erstmal nachgefragt wieso die denn nicht abbuchen, da wir ja die Einzugsermächtigung bereits wieder erteilt haben. Da wurde mir gesagt, dass es noch ein Betrag aus Juli sei (also, wo allet anfing). Ich gesagt: Nö, läuft nicht weil ... die mir gesagt: Doch, den Betrag haben sie noch zu zahlen ... Ich also gesagt: Die Mahnung können sie sich getrost in den Arcorar*ch stecken; aufgelegt. Ein zweiseitiges Schreiben aufgesetzt an den Vorstand. Mir vorher noch lecker einen Namen eines guten Journalisten ausgesucht und den Namen des Vaters meiner Freundin genannt und mitgeteilt, dass dieser Richter am Amtsgericht ist. Sowie einen nicht unwesentlich namhaften Anwalt aufgeführt. Vor ein paar Tagen kam dann ein Anruf (besser, vor ca. 2 Wochen oder so, oder 3 ???), in welchem ein Mitarbeiter von Arcor persönlich sich entschuldigt hat und wir weder Mahnungen bekommen, noch die Summe fällig ist. Nö, wir bekommen sogar nochmal eine Gutschrift ... aber nicht zu früh freuen, sonder erstmal Ende Januar die relevante Rechnung abwarten und dann gucken, ob der Typ auch was drauf hat ...

in diesem Sinne ... greetz eilperius
__________________
First release:
"Träumend den Traum,
welcher sich selber erschuf"
... still available ...
eilperius ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK