[eMule-Web]

[eMule-Web] (http://www.emule-web.de/board/)
-   Allgemeines OffTopic (http://www.emule-web.de/board/allgemeines-offtopic/)
-   -   Die Hoffnung stirbt zuletzt (http://www.emule-web.de/board/19062-die-hoffnung-stirbt-zuletzt.html)

Caramon2 11. December 2013 03:33

Die Hoffnung stirbt zuletzt
 
Hallo!

Offenbar bin ich nur auf der Welt, um von anderen ausgenutzt und verletzt zu werden. Was mir zuletzt passiert ist, war jetzt endgültig zu viel. Das geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich werde mich nie wieder davon erholen. Ich will nicht mehr den ständigen Fußabtreter für andere abgeben. Ich ertrage das nicht mehr!

Hier der Abschiedsbrief: D1_Abschiedsbrief.pdf
Hier die gesammelten Werke: Gesammelte Werke

Falls die obigen Links nicht funktionieren (begrenzter Traffic):

Hier die gesammelten Werke: Gesammelte Werke (Google Drive)
Oder hier komplett als ZIP: GesammelteWerke.zip (Google Drive)

Ihr braucht mir nicht zu antworten, da ich hoffentlich in spätestens einer Stunde ausgeblutet sein werde.

Gruß,

Andreas

Caramon2 12. December 2013 17:27

Scheiß

Wenn man eine fette Narbe am Arm hat, wo eine dicke Ader eingesetzt wurde, sollte man doch annehmen, dass dort dann auch eine Ader ist! - Ich habe das Scheißteil auf 12 cm Länge gut 1,5-2 cm tief aufgeschnitten, aber nichts! Wenn ich die Finger bewegt habe, konnte ich sehen, wie die Sehnen gearbeitet habe,aber da war keine verdammt Ader! Das Blut tröpfelte nur etwas von verletzten Fleisch, aber selbst nach ner halben Stunde war kaum ein ¼ ltr. raus. Ich habe immer mal wieder mit dem Messer drinnen gepopelt, aber das hatte keine Zweck. - Nach ner ¾ wurde es mit zu kalt (ich bin zum Lagen gefahren, wo mir das ganze angetan wurde und wollte hinten auf den Hof verstecken) und ich bin wieder zu meinem Auto gegangen und zum Krankenhaus gefahren. + Btw: Da total nebelig, habe ich das Handy als Navi benutzt, aber obwohl beide Hände total blutig waren, ist an Handys nichts davon zu sehen. Was wohl schon geronnen.

Nachdem sie die Wunde in Bünde versorgt hatten und ich mit der Polizei gesprochen habe, bin in in die Psychartie in Heford gekommen, wo ich jetzt bis auf weiteres bleibe. - Interessant: Handy und Tablet darf ich benutzen, aber die Ladegeräte haben sie einbehalten: Mit den Kabeln könnte man sich ja erhängen. :-)

So ein Quatsch: Erstens bin ich freiwillig ins Krankenhaus bekommen und gerade hier wäre ein Selbstmordversuch ja Blödsinn, weil die besten zur Wiederbelebung. Und zweitens stelle ich mir das ziemlich unangenehm vor, zu ersticken.

Myth88 12. December 2013 19:48

Hallo Andreas,

ich bin froh das du noch unter uns bist, auch wenn du dem eventuell nicht so empfindest.

Bitte gebe die Hoffnung nicht auf!

Ich hoffe das es dir jetzt besser geht wo du bist, ich werde versuchen oefters hier im Forum zu sein...

tHe WiZaRd Of DoS 13. December 2013 18:12

Ich hatte bei der Polizei angerufen, die mir dann sagten, dass sie bei dir schon im Einsatz seien... gut, dass es so gekommen ist und gut dass du jetzt Hilfe bekommst.
Lass dich nicht unterkriegen und melde dich bald wieder!

Caramon2 13. January 2014 11:06

Moin!

Ich musste das jetzt löschen (die haben mal wieder mit dem Anwalt gedroht). Bitte prüft, ob die Links auch wirklich tot sind.

...

Neulich habe ich das einem Bekannten etwas ausführlicher geschildert:

Zitat:

Ich bin dazu übrigens zu der Firma gefahren und habe hinten im Hof versucht. Als dann kaum Blut kam und es nach einer halben Std. fast ganz aufgehört hat und mir kalt wurde, bin ich zurück zum Auto (ich hatte ca. 400 m entfernt geparkt und musste über einen Feldweg) und bin zum Krankenhaus gefahren. - Ich kam da an, es waren gerade welche draußen, und habe gesagt, sie sollen sich nicht erschrecken, ich habe gerade versucht, mir die Pulsadern aufzuschneiden, aber es hat nicht funktioniert. Und habe die Wunde gezeigt.

Die blieben dann auch sehr ruhig (es blutete ja auch nicht mehr, am Lenkrad war überhaupt kein Blut, obwohl beide Hände blutverschmiert waren), es wurden meine Personalien aufgenommen, dann wurde ich in einen Raum geführt, wo ich mich auf eine Liege legen sollte, die Wunde wurde gründlich gereinigt, wodurch es wieder etwas blutete, aber nicht mal so viel, dass es aus der Wunde kam, und irgendwann, nach einiger Zeit, kam dann ein Arzt, der die Wunde genäht hat. - Dann kamen noch zwei Polizisten, weil ich wohl ganz schön für Wirbel gesorgt habe (ich hatte das an alle möglichen Zeitungen und Fernsehsender geschickt und aus ganz Deutschland riefen die hier bei der Polizei an, die und die Feuerwehr waren auch bei meiner Wohnung und haben das Schloss aufgebohrt (ich hatte erst überlegt, die nicht abzuschließen, aber dann habe ich mir gedacht, den Schlüssel habe ich ja bei mir - auf die Idee, dass jemand die Polizei alarmiert und die die Wohnung aufbrechen, bin ich gar nicht gekommen)), dann wurde ich im Krankenwagen nach Herford in die Psychiatrie gefahren, wo ich erst in die geschlossenen Abteilung kam, aber schon nach 2 Übernachtungen in die offene und das erste WE durfte ich schon für eine Übernachtung nach Hause, sogar ohne Beaufsichtigung, was mich doch etwas überrascht hat.

Ich habe das am linken Arm versucht, wo ich die fette Narbe habe, wo mit die Schlagader eingesetzt wurde, da ich ja genau diese Ader treffen wollte und da der Bereich der Narbe taub ist. - Aber obwohl ich die Narbe auf ca. 12 cm Länge ca. 1,5-2 cm tief aufgeschnitten habe, war da keine Ader. Gefühlt habe ich allerdings auch nichts. Also hat es zumindest zu 50% funktioniert. - Meinen Arm/Hand kann ich übrigens genau so eingeschränkt nutzen, wie vorher, für mich überhaupt kein Unterschied, also habe ich nichts kaputt gemacht, was nicht schon kaputt war.

Versucht habe ich es am 11.12.13 (schönes Datum) und am 23. wurden die Fäden gezogen. Verheilt, wie erwartet (da waren die Ärzte schon damals in Bochum überrascht und ich habe ein Klappmesser mit Keramikklinge benutzt, das Anf.d.Jahres bei Pearl im Angebot war (2,90€ statt 14,90€ - besondere Messer haben mich schon immer fasziniert), also sehr scharf) und sieht jetzt schon eher nach etwas größeren Kratzern aus, als nach 2 cm tiefen Schnitten.
Das ist das Messer: Semptec PEARL Edition Keramik Klappmesser in Carbon Optik

Kann ich wirklich empfehlen, schneidet sehr gut und lässt sich auch gut reinigen (ich bin erst nach 10 Tagen dazu gekommen, so lange lag es voller Blut und Dreck im Auto).


Nachtrag:

Hier die Fotos:

- Der genähte Arm, beim Verbandswechsel am nächsten Abend
- Und 3 Tage nachdem die Fäden gezogen wurden

Sicherheitshalber nur verlinkt, da es interessant aussieht.

Schönen Tag noch,

Andreas


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:05 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35