[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Filesharing

Filesharing Alles über Filesharing

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 18. January 2012, 08:20   #1
Board Methusalem
 
Registriert seit: 13.02.2003
Beiträge: 3.315
Standard: warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing? Problem: warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing?



warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing?

Also bei Torrents verdinen ja die Anwälte.



Ist das bei Rapidshare auch so?



Ich kriege immer die Krise wenn auf Youtube illegale Downloads auf Rapidshare gepostet werden.



Unternehmen die dagegen etwa nichts?



Wird da nie jemand angezeigt oder was?
burner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. January 2012, 09:26   #2
Board Methusalem
 
Registriert seit: 10.12.2002
Beiträge: 3.294
Standard: warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing? warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing?

Zitat:
> Also bei Torrents verdinen ja die Anwälte.

Ja, das ist *Filesharing*! Beim Filesharing teilen sich alle die Daten, und wer Daten runterlädt, der gibt gleichzeitig auch Daten an andere Nutzer weiter. Deswegen ist Filesharing, auch für Firmen, so eine tolle Sache, weil sich sehr schnell sehr viele Daten verbreiten lassen (halt: dezentrale Hardware).

Nur: Wer urheberrechtlich geschütztes Material anbietet, der kriegt deutlich mehr Probleme, als jemand, der "nur" solches Material herunterlädt.

Und da die Firmen die IP-Adressen mitlesen können, verschicken sie auch so viele Abmahnungen ...

> Ist das bei Rapidshare auch so?

Nein. Das ist *Filehosting*. Da werden die Daten nicht dezentral durchs Netz gejagt, sondern liegen zentral auf riesigen Servern bei Firmen wie Rapidshare.

Rapidshare & Co. sind aber "nur" Anbieter von Serverplatz. Die haben keinen Einfluss darauf, wer was wann wie warum dort hochlädt.

Und, um eine simple Analogie zu wählen: Du kannst einen Parkhausbetreiber nicht dafür haftbar machen, weil ein Bankräuber dort für einen Überfall sein Auto abgestellt hat. Oder die Telekom nicht dafür, dass man sich per Telefon zum Bankraub verabredet.

> Unternehmen die dagegen etwa nichts?

Doch. Wenn Rapidshare von z.B. Filmfirmen einen Hinweis bekommt, dass dort illegales Material lagert, dann müssen Rapidshare & Co. das Zeug auch umgehend entfernen. Ja, bei vielen Filehostern haben die Filmfirmen eigene Spezialaccounts, mit denen sie selber dort Material direkt löschen können, ohne sich an Rapidshare-Mitarbeiter wenden zu müssen (da gab es auch jüngst einen Skandal, weil AFAIR Warner absichtlich Material gelöscht hat, an denen sie überhaupt keine Rechte hatte, was den Rechteinhaber, der das Zeug selber beim Filehoster deponiert hatte, nicht gerade erfreut hat ^^).

Aber: Es gibt halt **so** viel Daten bei Filehostern, große Filme ggf. in einem passwortgeschützten Archiv mit kryptischen Dateinamen, das in mehrere Teile aufgesplittet ist, dass es schwer ist, alle illegalen Daten zu entfernen (und legale Daten gibt es dort ja schließlich auch - ist ja auch prinzipiell ein sinnvoller Service).

> Wird da nie jemand angezeigt oder was?

1. Die Filehoster speichern nicht die IPs der Downloader. Denn die Firmen wollen ja Kunden haben, und nicht, dass die Polizei bei den Downloadern auftaucht, nur weil die Kunden sind. Dann hätten sie wohl deutlich weniger Kunden. ^^
2. Selbst wenn die Polizei die IP hätte: Man muss die IP einer Adresse zuordnen können (und selbst wenn wir die Vorratsdatenspeicherung hätten: Der BGH hat schon geurteilt, dass man dafür die VDS nicht verwenden darf). Und wer aus einem IN-Cafe die Daten geholt hat, ist eh nicht mehr zu ermitteln.
3. Nur für Downloads gibt es keine Hausdurchsuchung. Der BGH hat schon geurteilt, dass die Unverletzlichkeit der Wohnung ein höheres Rechtsgut ist, als das bloße Downloaden eines Films.
4. Der Anbieter, also der Uploader, hingegen, der könnte Ärger bekommen. Anbieten ist halt rechtlich ein ganz anderes Kaliber, und die Filehoster speichern auch deren IPs (aber auch da gilt natürlich Punkt 2).

Rapidshare hat schon so einige Prozesse gegen die Filmfirmen gewonnen. Beim aktuellen Fall Megaupload liegen die Dinge ein wenig anders. Dort wurden wohl Uploader von Megaupload selbst bezahlt (Bandenkriminalität), und der unsympathische Kim Schmitz hat nicht nur einen Filehoster betrieben, sondern mit Megavideo wohl auch noch selber Filme via Streaming angeboten. Also bei dem ist jetzt die Muffe so richtig am dampfen ... ^^

PS: Hatte ich schon erwähnt, dass ich gerade meine Daten auf eine neue, mit dem kostenlosen TrueCrypt sicher verschlüsselte 3TB-Platte schiebe? Nein? Na, dann wird es aber Zeit ... ^^
Zitat:
Es gibt nur einen Einzigen Grund warum gegen Rapidshare nichts gemacht werden kann, man kann ihnen eben nicht nachweisen das sie nichts dagegen tun. sobald dateien mit Illegalen Dateien gefunden wird wird sie gelöscht aber auch nur dann wenn der name der Rar datei offensichtlich auf eine Verletzung der Urheberrechte hinweist denn sonst dürfte rapidshare wie sie selber behaupten und immer wieder vor Gericht damit durchkommen ist ganz einfach der Datenschutz Rapidshare dementiert "wir öffnen die Dateien unserer User nicht aus Datenschutzrechtlichen gründen" und damit bekommt rapidshare auch immer Recht vor Gericht um eben diese "Drahtzieher" hinter Rapidshare hochzunehmen muss ihnen nachgewiesen werden dass sie
1. Rein garnichts gegen Illegale Downloads tun
2. Urheberrechtsverletzungen durch geldprämien (durch Klicks) Begünstigen
Deshalb ist Rapidshare auch nicht mehr der Lieblings One-Click-Hoster der Großen Gruppierungen wie Vitality, Razor1911 oder Genesis da sie hier nichts Bares zu sehen bekommen.
auch die bemühungen einen eigenen online-shop zu errichten stützen die eigenen aussagen der Firma aus der Schweitz das sie diese Illegalen downloads nicht unterstüzten
Jedenfalls ist der Firma bewusst das sie ihre meiste Kohle mit illegalen downloads machen und deshalb werden sie nie wirklich etwas unternehmen aber die Manager der Firma sind intelligente Personen die es einfach so aussehen lassen als würden sie etwas machen.

Wooow so viel wollte ich garnicht Schreiben :D
Zitat:
weil sie galuben: wird uns schon nix passieren...wir sind ja SOOOO cool..wie der dumme dicke von megaupload...nun sitzt er im knast
Zitat:
Natürlich unternehmen die etwas dagegen. Wenn eine Beschwerde bei Rapidshare eingeht, werden die Daten gelöscht.
Zitat:
weil sie millionen damit verdienen.
Zitat:
Die sitzen doch im Ausland, oder? Vielleicht läuft das dort anders.

Phantomias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. January 2012, 11:11   #3
Board Methusalem
 
Registriert seit: 04.01.2003
Beiträge: 3.280
Standard: warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing? warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing? Details

warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing ...
http://www.gutefrage.net/frage/warum-unternimmt-rapidshare-nichst-gegen-illegals-filesharing
Zitat:
21. Jan. 2012 ... Also bei Torrents verdinen ja die Anwälte. Ist das bei Rapidshare auch so? Ich kriege immer die Krise wenn auf Youtube illegale Downloads auf Rapidshare ...

Urheberrechtsverletzung ? Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrechtsverletzung
Zitat:
Eine Urheberrechtsverletzung ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. ... B. nicht in Antigua und Barbuda, Niederländische Antillen) Ländern der Welt gesetzlich verboten, ... Um der illegalen und kostenlosen Verwendung von Tauschbörsen eine legale ... Auch über RapidShare werden geschützte Werke illegal verbreitet.

Spoiler:
Illegales downloaden ohne Konsequenzen möglich? Rapidshare ...
http://www.juraexamen.info/illegales-downloaden-ohne-konsequenzen-moglich-rapidshare-muss-ip-adressen-rausgeben/
Zitat:
17. Sept. 2009 ... Sofern man beim Filesharing etwas runtergeladen hat (wobei ja gleichzeitig ... Bei nicht zahlenden RapidShare-Usern wird gespeichert, welche ... Anspruch gegen einen Rapidshare-User, der illegal gedownloaded oder ...

Filesharing: Google filtert Filesharer aus seiner Suche | Digital | ZEIT ...
http://www.zeit.de/digital/internet/2011-11/google-suche-filesharing
Zitat:
25. Nov. 2011 ... Der Konzern will auf diesem Wege etwas gegen illegale Downloads tun, trifft damit ... Rapidshare wurde NICHT gegründet, um illegale Daten ... Rapidshare zwar legal ist, aber zu 95% für illegales Filesharing genutzt wird.

Nach Megaupload-Schließung: Auch andere Filehoster machen ...
http://www.voip-information.de/magazin/nach-megaupload-schliessung-auch-andere-filehoster-machen-rueckzieher.php
Zitat:
Mit der Schließung des Filesharing-Dienstes Megaupload macht sich offenbar ... seine Dienste nicht mehr für Kunden mit US-Amerikanischer IP-Adresse an, ... Dateien an sondern wurde auch explizit für illegales Filesharing beworben. ... eine begrenzte Zeit kostenlos und werbefinanziert oder auch im Abo gegen Zahlung.

US-Justiz schließt Online-Speicherdienst Megaupload | meta ...
http://meta.tagesschau.de/id/57061/us-justiz-schliesst-online-speicherdienst-megaupload
Zitat:
20. Jan. 2012 ... Die Betreiber von Megaupload sind für mich nicht die Vorbilder, die für freie Meinung .... Filesharing-Sites sind Gift für alle, die mit Inhalten ihr kärglich Brot ... Natürlich ist Raubkopieren im großen Stil illegal und sollte auch verfolgt werden. ...... die Bank davon weiß und trotzdem nichts dagegen unternimmt.

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse (Seite 11) ? Allmystery
http://www.allmystery.de/themen/it67132-10
Zitat:
Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse 16.02.2012 um 09:14 @der_weise. Das stimmt so nicht. Auch downloads über RS sind illegal. Bei RS kannst Du ...

Rapidshare-Unterhaltung...
http://www.overnet.org/forum/viewtopic.php?t=13534
Zitat:
Ich habe mich heute mal mit einem Kumpel über Illegales Filesharing unterhalten . ... Limewire und die ganzen Programme sind im Prinzip auch nicht illegal. ... am Hals, weil GEMA eine einstweilige Verfügung gegen Rapidshare erwirkt hat.


Xerves ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: warum unternimmt rapidshare nichst gegen illegals filesharing?


  1. Filesharing rapidshare
    Filesharing - 22. May 2012 (2)
  2. Warum ist RapidShare so extrem langsam ?
    Filesharing - 28. April 2012 (2)
  3. Warum ist rapidshare so langsam geworden?
    Filesharing - 20. February 2012 (2)
  4. Warum ist Rapidshare auf einmal so extrem langsam?
    Filesharing - 19. February 2012 (2)
  5. warum ist rapidshare so langsam
    Filesharing - 15. February 2012 (2)
  6. Rapidshare download funktioniert nicht! warum?
    Filesharing - 14. May 2011 (2)
  7. Rapidshare Traffic gegen Rapids eintauschen ?!
    Filesharing - 20. October 2010 (2)
  8. Rapidshare Filesharing (hab nix illegales vor...)
    Filesharing - 16. July 2010 (2)
  9. Warum ist Rapidshare so gut ?
    Filesharing - 14. February 2010 (2)
  10. Ist es illegal bei rapidshare zu downloaden und gibt es Gerichtsurteile gegen Downloader
    Filesharing - 9. February 2010 (2)
  11. Warum regen die Musikkonzerne sich über Filesharing auf, wenn man Mucke auf Youtube eh hören kann?
    Filesharing - 29. August 2009 (2)
  12. Lime Wire od. andere filesharing programme sind doch verboten, warum bieten downloadportale...
    Filesharing - 24. July 2008 (2)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK