[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > Hardware / Software > Hard- und Software Allgemein

Hard- und Software Allgemein Themen/Fragen zu Hard- und Software wie Hardwareprobleme, OS-bezogene Fragen und andere Software

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 12. May 2009, 18:53   #1
Advanced Member
 
Registriert seit: 11.11.2008
Beiträge: 252
Standard: Folding@Home - macht von euch jemand mit? Problem: Folding@Home - macht von euch jemand mit?



Hallo!


Kennt hier jemand das Projekt: Folding@home - Main ?

Oder in Deutsch: Folding@home ? Wikipedia

Das ist so ähnlich wie SetiHome denke ich. Nur nen anderes Projekt eben. Da kann man dann irgendwie über das Internet seinen Rechner da mitrechnen lassen. Habe ich aber noch nie gemacht. Finde es aber interessant. Ist ja quasi dann ein Großrechner aus vielen Einzelsystemen.

Aber so wie ich es verstanden habe wird dann hauptsächlich mit den GRafikkarten gerechnet. Weil deren Architektur dafür effizienter ist als z.B. die der CPU´s. Meine Grafikkarte müßte das auch unterstützen. Also wenn man eh nicht zockt und was anderes macht dann müßte das ja machbar sein. Und die CPU noch genug Ressourcen hat.

Mal überlegen...und weiter informieren.

PS: Ist ja heftig die stehen sogar im Guiness Buch der Rekorde und da machen voll viele PS3 Teilnehmer mit!
NakedM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. May 2009, 19:30   #2
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635


Schau mal hier:
Projektübersicht ? Rechenkraft

Gibt ne ganze Menge Projekte zum Rechnen. F@H ist da nicht das Schlechteste.

Gruß, L3v3l

P.S.: Ja ich rechne Projekte, F@H will aber nicht mit den neueren ATI-Treibern, also das im Mom nicht.

L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. May 2009, 19:56   #3
Advanced Member
 
Registriert seit: 11.11.2008
Beiträge: 252
Standard: Folding@Home - macht von euch jemand mit? Folding@Home - macht von euch jemand mit? Details

Ach du *******e, sind das viele!

Da weiß man ja gar nicht wo man anfangen soll. Man müßte in der Liste noch sehen können welche CPU´s und welche GPU´s unterstützen.

Ich habe eine 9800Gt. Müßte ja gehen ne? Mit Folding Home. Was muß ich da alles machen um da mitrechnen zu können?

- Registrieren?
- Client saugen/installieren
- Ports freigeben
- konfigurieren

???

BOINC oder SETI würden mich aber auch interessieren. Sowieso, da ist so viel das ich wirklich momentan nicht weiß wo ich mitmachen soll.

NakedM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. May 2009, 20:52   #4
Senior Member
 
Registriert seit: 01.06.2005
Beiträge: 476
Standard: Folding@Home - macht von euch jemand mit? Lösung: Folding@Home - macht von euch jemand mit?

Du brauchst nur das Programm von deren Webseite runterladen, installieren und dann starten. Alles weitere holt er sich dann selbst.
Ich persönlich rechne bei SETI, Rosetta, Einstein und Milkyway mit. Dies geht aber über BOINC. BOINC-Client runterladen, installieren und bei den betreffenden Projekten anmelden. SETI kann auch die Grafikkarte (Nvidia) nutzen ebenso Milkyway ATI).

MfG Frawe
Frawe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2009, 09:43   #5
Alter Board Hase
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: RIAA-Gefängniszelle 9
Beiträge: 1.354

Standard: Folding@Home - macht von euch jemand mit? Folding@Home - macht von euch jemand mit? [gelöst]

Auch wenn ich es sehr lobenswert von euch finde, dass ihr euch auf diese Weise sozial engagieren wollt, steh ich dem trotzdem kritisch gegenüber.
Zuerst einmal sollte man vornehmlich Computerneulingen klar machen, dass die CPU/GPU wesentlich mehr Strom verbraucht wenn sie sich anstrengen muss und es dabei logischerweise auch zu mehr Verschleiß kommt. Und wenn man solche Programme jetzt jedes mal anschmeißt und stundenlang laufen läßt bis man sich wieder an den Rechner setzt...

Meine größte Sorge ist aber, wem ich da letztlich die Arbeit abnehme. Bei den medizinischen Projekten habe ich z.B. immer Bammel, dass ich hier eventuell den Megakonzernen Wissen in den Hals schmeiße, womit sie dann noch mehr das Gesundheitssystem versklaven können. Man könnte jetzt sogar mit militärischem Nutzen etc. weitermachen, aber ich denke ihr wisst schon was ich damit sagen will.
__________________
Pinguine sind süßer als Fenster, selbst wenn diese bunt sind!
Verlierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2009, 10:32   #6
Board Profi
 
Benutzerbild von Caramon2
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 992

Zitat:
Zitat von Verlierer Beitrag anzeigen
Zuerst einmal sollte man vornehmlich Computerneulingen klar machen, dass die CPU/GPU wesentlich mehr Strom verbraucht wenn sie sich anstrengen muss und es dabei logischerweise auch zu mehr Verschleiß kommt.
Richtig. Und der Strom muss ja auch erst mal erzeugt werden. - Stichwort Umweltschutz.

Ich schalte lieber meinen PC aus, anstatt ihn über Nacht ~200 W/h verbraten zu lassen. - Und das ist für aktuelle System noch eher wenig, da ich keine HighEnd-GraKa habe, auf der ich das auch noch laufen lassen könnte.

Mit entsprechender GraKa wären sicher auch 500 W Stromverbrauch locker drin.

Ach ja: Und Strom ist zumindest hier nicht kostenlos. Ich zahle so schon 50 €/Mon.

Zitat:
Meine größte Sorge ist aber, wem ich da letztlich die Arbeit abnehme. Bei den medizinischen Projekten habe ich z.B. immer Bammel, dass ich hier eventuell den Megakonzernen Wissen in den Hals schmeiße, womit sie dann noch mehr das Gesundheitssystem versklaven können. Man könnte jetzt sogar mit militärischem Nutzen etc. weitermachen, aber ich denke ihr wisst schon was ich damit sagen will.
Auch richtig. Da verbrät man u.U. mehrere hundert € mehr Strom im Jahr, damit sich da irgendwelche Bonzen noch mehr Geld in die Tasche stecken können.

Und als Dank raucht einem dann der PC ab, weil die Komponenten nicht für solche Dauerlast ausgelegt sind. - Siehe auch FurMark vs. ATI-GraKas. Z.B. hier: Catalyst 8.8 - FurMark künstlich verlangsamt
__________________
Alle Menschen sind klug. - Die einen vorher, die anderen nachher.

Geändert von Caramon2 (13. May 2009 um 10:36 Uhr)
Caramon2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2009, 18:39   #7
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635


Zitat:
Zitat von NakedM Beitrag anzeigen
Ich habe eine 9800Gt. Müßte ja gehen ne? Mit Folding Home. Was muß ich da alles machen um da mitrechnen zu können?
Schau dich auf der Rechenkraft-Seite mal etwas um (siehe Sig). Insbesondere auf dem Wiki-Start-Screen steht unten ein Link zu einer Video-Beschreibung des Boinc-Clients.
Zitat:
Zitat von Verlierer Beitrag anzeigen
Zuerst einmal sollte man vornehmlich Computerneulingen klar machen, dass die CPU/GPU wesentlich mehr Strom verbraucht wenn sie sich anstrengen muss und es dabei logischerweise auch zu mehr Verschleiß kommt.
Dazu 1. Strom mehr? Ja. Wesentlich? Eher Nein. Klar, wenn du deinen PC 24h laufen lässt, kostet das ordentlich Geld. Aber: Das verlangt doch keiner!
2. Man kann die eigenen Kosten auch sehen als Beitrag zur Forschung, alles eine Sache der Definition
Zitat:
Zitat von Verlierer Beitrag anzeigen
Und wenn man solche Programme jetzt jedes mal anschmeißt und stundenlang laufen läßt bis man sich wieder an den Rechner setzt...
Wo hast du das her? Der Boinc-Client zB. läuft im Hintergrund permanent und schaltet automatisch zurück, sobald die CPU-Power woanders genutzt wird. Da brauch man nix an oder auszustellen. Ich merke den Unterschied nicht zu einem PC ohne Client.
Zitat:
Zitat von Verlierer Beitrag anzeigen
Meine größte Sorge ist aber, wem ich da letztlich die Arbeit abnehme. Bei den medizinischen Projekten habe ich z.B. immer Bammel, dass ich hier eventuell den Megakonzernen Wissen in den Hals schmeiße, womit sie dann noch mehr das Gesundheitssystem versklaven können.
Auch hier: 1. Auf der Rechenkraft-Seite kann man z.B. deutlich erkennen ob es z.B. um ein kommerzielles oder eben Nicht-Kommerzielles Projekt handelt. In der Community wird peinlichst genau drauf geachtet wer wie mit den Ergebnissen umgeht und wie Sie genutzt werden.
2. Eine andere Argumentation wäre: Wenn dadurch z.B. das Wundermittel gegen Krebs gefunden wird, ist es zumindest DA! Das dann irgendeine Firma daraus Kapital schlägt ist klar, aber zunächst einmal GIBT ES DAS MEDIKAMENT ÜBERHAUPT.
Zitat:
Zitat von Caramon2 Beitrag anzeigen
Ich schalte lieber meinen PC aus, anstatt ihn über Nacht ~200 W/h verbraten zu lassen.
Und damit hast du völlig Recht. Wie gesagt um DC zu betreiben muss der PC nicht 24h laufen, es geht nur um die Zeit, die er sowieso an ist.
Zitat:
Zitat von Caramon2 Beitrag anzeigen
Richtig. Und der Strom muss ja auch erst mal erzeugt werden. - Stichwort Umweltschutz.
Und Krebs muss erst mal besiegt werden. Stichwort Forschung.

Klar gehört da eine Portion Optimismus zu und Ja der PC verbraucht mehr, aber das ist es mir Wert. Muss ja nicht jedem
L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2009, 20:17   #8
Alter Board Hase
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: RIAA-Gefängniszelle 9
Beiträge: 1.354


Also Leute die mit ihrem Rechner nur im Netz surfen und Textdokumente ausdrucken werden schon einen spürbar höheren Stromverbrauch haben wenn die Prozessoren auf einmal ordentlich gefordert werden. Das man das als indirekte Spende ansehen kann ist richtig, aber man sollte es halt besser vorher wissen.

Und die Sache mit dem Krebsmittel kann man auch wieder anders sehen, denn wenn das Gesundheitswesen noch mehr unter die Kontrolle von Konzernen fällt leiden darunter alle

Es ist wahrscheinlich wie so oft ein zweischneidiges Schwert.
__________________
Pinguine sind süßer als Fenster, selbst wenn diese bunt sind!
Verlierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2009, 00:48   #9
Board Profi
 
Benutzerbild von Caramon2
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 992

Mein Rechner braucht idle 76 W und unter Volllast eben knapp 200 W. = Macht über 124 W Differenz.

Ich schalte den morgens an, da er über den Tag verteilt mehrere Aufnahmen macht und Abends ab, falls ich ihn nicht durcklaufen lasse, was aber eher selten ist. Im Schnitt wird der gut 16 Std am Tag laufen, mit Folding wäre das ein Mehrverbrauch von 2 kW/Tag.

Das sind ca. 140 €/Jahr.

Damit weiß ich besseres anzufangen, als es sinnlos zu verpulvern.

Und gerade bei F@H sollen die Termine sehr knapp gesetzt sein, wie ich letztens gerade noch gelesen habe, und kaum einzuhalten, wenn man nur sporadisch rechnen lässt. Das wäre dann also buchstäblich rausgeworfenes Geld, da die Ergebnisse nicht mehr verwendet werden, weil schon abgelaufen.

Damit wollen die die Leute wohl bewegen 24/7 zu rechnen.

Das ist mir zu blöd.

Ich lasse mir doch nicht vorschreiben, was ich in meiner Freizeit mit meinem Geld zu tun habe.
__________________
Alle Menschen sind klug. - Die einen vorher, die anderen nachher.
Caramon2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2009, 06:48   #10
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499

mh ist ansichtssache... ich habe drei server durchlaufen weils mir spass macht und weil ich mich an den luxus gewöhnt habe... aber rk finde ich nicht mehr so gut weil ich finde es wird etwas undurchsichtig wo und was und wer da seine last auf mich verteilt...

ujnd ich habe kein prob 3500 kwh im jahr für mein hobby raus zublasen...

in diesem sinne
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2009, 10:00   #11
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635


Zitat:
Zitat von Caramon2 Beitrag anzeigen
Mein Rechner braucht idle 76 W und unter Volllast eben knapp 200 W. = Macht über 124 W Differenz.
Gemessen? Oder die theoretischen Werte?
Insbesondere bei GPU-Clients wie F@H läuft der Rechner eben NICHT unter Volllast, sondern NUR die Grafikkarte.
Mein C2Q9550 mit HD4850 hat einen theoretischen Volllastwert von 297 Watt. (siehe Stromrechner auf Meisterkühler.de) Der aber NIE erreicht wird, da nicht alle Komponenten zusammen auf einmal alles abrufen.
Zitat:
Zitat von Caramon2 Beitrag anzeigen
Damit wollen die die Leute wohl bewegen 24/7 zu rechnen.
Das ist mir zu blöd.
Ich lasse mir doch nicht vorschreiben, was ich in meiner Freizeit mit meinem Geld zu tun habe.
Dann rechne was anderes oder lass es bleiben. Niemand wird zu irgendwas gezwungen
L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2009, 11:38   #12
Board Profi
 
Benutzerbild von Caramon2
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 992

Zitat:
Zitat von L3v3l0rd Beitrag anzeigen
Gemessen? Oder die theoretischen Werte?
Insbesondere bei GPU-Clients wie F@H läuft der Rechner eben NICHT unter Volllast, sondern NUR die Grafikkarte.
1. Gemessen.
2. Ich habe keine Grafikkarte.

Und wenn ich das auf der IGP rechnen lasse, wird trotzden ein CPU-Kern voll ausgelastet, die IGP ist aber noch halb so schnell, wie ein CPU-Kern.

Das rechnet sich irgendwie überhaupt nicht.

Und da ich nach einem schweren (unverschuldeten) Verkehrsunfall (2 Wochen künstliches Koma, 6 Monate Krankenhausaufenthalt, über ein Jahr Arbeitsunfähig) jetzt schon seit 3 Jahren arbeitslos bin und das sich aufgrund meiner Behinderung und der aktuellen Arbeitsmarktsituation wohl auch nicht so schnell ändert, muss ich schon auf die Kosten achten.

Da sich die Schuld des anderen nicht beweisen ließ, gab es auch kein Schmerzensgeld. - Zugestanden hätte mir min. ein hoher 5-stelliger Betrag lt. meines Anwalts.
__________________
Alle Menschen sind klug. - Die einen vorher, die anderen nachher.
Caramon2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2009, 12:26   #13
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635


Zitat:
Zitat von Caramon2 Beitrag anzeigen
2. Ich habe keine Grafikkarte.
Und wenn ich das auf der IGP rechnen lasse, wird trotzden ein CPU-Kern voll ausgelastet, die IGP ist aber noch halb so schnell, wie ein CPU-Kern.
Äh, das macht irgendwie auch keinen Sinn den GPU-Client auf IGP rechnen zu lassen, oder? Wundert mich das der das überhaupt unterstützt. IGP bedeutet ja, das der CPU mitbenutzt wird, da können IMHO auch keine vernünftigen Werte bei rauskommen.
Dann lieber direkt einen richtigen CPU-Client wie Boinc.

Das mit deiner Arbeitslosigkeit tut mir leid, nichtsdestotrotz kann ich das hier:
Zitat:
Zitat von Caramon2 Beitrag anzeigen
Damit weiß ich besseres anzufangen, als es sinnlos zu verpulvern.
nicht so stehen lassen.
Natürlich musst du mehr auf die Kosten achten als ich oder drfreak2004, das heisst aber nicht das es sinnlose Kosten sind. In deiner Situation würde ich auch kein DC betreiben, deswegen ist DC aber nicht schlecht oder sinnlos.

Gruß, L3v3l
L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2009, 13:58   #14
Board Profi
 
Benutzerbild von Caramon2
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 992

DC gibt es ja nun schon ein paar Tage. - Was hat es in der Zeit denn schon sinnvolles gebracht?

Ich habe das damals auch erst teilweise sehr intensiv gemacht und Sachen ausgewählt, die mir sinnvoll erschienen. Nur mir fehlen da die Ergebnisse und der Nutzen für mich und mein Umfeld.

Und da der X4 sowieso zu viel Strom zieht, habe ich da jetzt entgültig einen Schlußstrich gezogen. Vorher, mit dem X2, habe ich das aber auch nur noch sporadisch laufen lassen.

Ich bin da ziemlich desillusioniert und sehe es nicht mehr ein, weiter Leute zu unterstützen, die sich vielleicht nur auf Kosten der Allgemeinheit bereichern wollen und wovon ich dann gar nichts habe.

Und wofür ich den X4 brauche: Ich habe eine DVB-S-Karte, nehme oft Berichte, usw. auf, hauptsächlich wissenschaftlich und encode die nach x264.

Das schafft der X4 mit 200 W in der Hälfte der Zeit des X2 mit 150 W. Also da ist er schon sparsamer. Und im Gegensatz zum X2, den ich dann über Nacht encoden lassen musste, war er bisher immer rechtzeitig fertig, bevor ich ins Bett gehe.

Idle braucht er auch 10 W weniger, als der X2, obwohl ich da auch nur ne passiv gekühlte GF7300GT hatte.

Ach ja: Und den X2 konnte ich gut los werden, so dass ich für den X4 nur 40 € Aufpreis zahlen musste. - Die habe ich schon bald wieder raus.


Edit: Eigentlich wollte ich das gar nicht so weit ausufern lassen. Also falls hier der Eindruck entstanden ist, ich will die Leute von DC abbringen, stimmt das nicht. Ich wollte nur mal einen anderen Standpunkt aufzeigen und dass man vielleicht auch mal darüber nachdenkt. Wenn man das für sinnvoll erachtet und einem das Geld nicht weh tut, habe ich nichts dagegen, DC weiter zu betreiben. - Es gibt ja auch noch Menschen, die an Gott glauben. Solange die nicht wieder mit Kreuzzügen, Hexenverbrennungen, usw. anfangen, ist mir das auch egal. - Solange die hier nicht ständig vor der Tür stehen und mich mit diesem Mist bequatschen wollen.
__________________
Alle Menschen sind klug. - Die einen vorher, die anderen nachher.

Geändert von Caramon2 (14. May 2009 um 14:10 Uhr)
Caramon2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2009, 14:33   #15
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635


Zitat:
Zitat von Caramon2 Beitrag anzeigen
DC gibt es ja nun schon ein paar Tage. - Was hat es in der Zeit denn schon sinnvolles gebracht?
...
Nur mir fehlen da die Ergebnisse und der Nutzen für mich und mein Umfeld.
...
Ich bin da ziemlich desillusioniert und sehe es nicht mehr ein, weiter Leute zu unterstützen, die sich vielleicht nur auf Kosten der Allgemeinheit bereichern wollen und wovon ich dann gar nichts habe.
Projekterfolge werden ständig dokumentiert (auch auf den Projektseiten auf Rechenkraft.net) wie z.B. bei Rosetta@Home.
Bei den meisten Projekten wird Grundlagenforschung betrieben, aus der wir de facto keinen DIREKTEN Nutzen ziehen können. Das liegt in der Natur der Sache. Alle diese Berechnungen die geleistet werden sind aber wichtig und notwendig um weitergehende Forschung zu betreiben.
Wie man merkt klammere ich bewusst SETI und mathematische Projekte aus, weil ich persönlich die für überflüssig halte, obwohl ich durch SETI zu DC gekommen bin.
Tatsächlich sagen mir die Projekterfolge auch wenig, ich muss mich da auf andere verlassen. Es gibt auch immer wieder Diskussionen um Projekte, insbesondere wenn sie neu sind.
Ich würde es nicht mit religiösem Glauben vergleichen, aber sicher mit der Hoffnung, das mein kleiner Kack-PC mitgeholfen hat ein Mittel gegen Krebs zu finden. Eben weil diese Krankheit in meiner Familie gewütet hat.
Insofern werde ich auch dabei bleiben und jetzt nicht weiter auf dich einquatschen

Gruß, L3v3l
L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Folding@Home - macht von euch jemand mit?


  1. Sind euch Fälle von Abmahnungen bekannt, bei der keine Tauschbörsen im Spiel waren?
    Filesharing - 21. April 2012 (2)
  2. Appel an den Enthusiasmus von euch Moddern
    eMule Allgemein - 8. July 2011 (13)
  3. Kennt sich jemand von euch bei utorrent aus....
    Filesharing - 29. December 2010 (2)
  4. Wer von Euch nutzt Rapidshare, um ab und zu legale Inhalte runterzuladen? Bitte auch Beispiele... ;)
    Filesharing - 29. May 2010 (2)
  5. Hat jemand von euch Erfahrung mit "BitTorrent" ?
    Filesharing - 14. May 2010 (2)
  6. mit welchem programm ladet ihr euch filme vom internet runter??
    Filesharing - 19. February 2009 (2)
  7. Nutzt einer von euch die 0.49a Beta?
    eMule Allgemein - 19. April 2008 (6)
  8. Macht mir jemand einen Rip (oder eine VHS) von Premiere 7?
    Mülltonne - 3. April 2004 (1)
  9. Ihr Nutzt Windows XP Home / Prof mit RASPPPOE / cFos 5.12 ?
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 7. March 2004 (12)
  10. Digital Fotomaker von Magix macht Probleme?
    Mülltonne - 14. February 2004 (1)
  11. Weiß einer von euch wann die 0.27a rauskommen???
    Mülltonne - 2. March 2003 (0)
  12. Ist euch das auch aufgefallen ? mit Hybird 1044 ?
    eMule Allgemein - 21. February 2003 (4)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK