[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Allgemeines OffTopic

Allgemeines OffTopic Alles Mögliche, was nicht in andere Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 29. June 2003, 14:34   #1
MODder
 
Benutzerbild von Xman
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 5.800
Standard: die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP Problem: die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP



Ich kann behaupten inb meinem Leben schon wirklich viele Windows-Betriebssysteme installiert zu haben. Berufsbedingt waren das bestimmt über 1000 Installationen. Da sollte mir doch die Installation von windows XP auch kein Problem bereiten, dachte ich. Es war das erste mal, daß ich selbst vor XP sitze, bis jetzt war ich mit meinen anderen noch installierten Betriebssystemen (98 und 2000) voll zufrieden. Aber mal will ja auch mal was Neues testen.

Die ersten Hürden liesen sich nach einigr Zeit tüfteln auch leicht nehmen. Die neue und 3. IDE-Festplatte lies sich nach Bios-Update des Raid-Controllers zur Zusammenarbeit übereden. Auch der aus den Tagen gekommene Bootmanager wollte die neue Platte endlich korrekt akzeptieren.

Eigentlich dachte ich, daß nun das schlimmste passiert sei und ich nur noch die XP-CD reinschieben müsse und fertig. Denkste!

Ich sollte noch erwähnen, daß ich zur XP-Installation alle anderen Festplatten abgehängt habe, damit die Installationsroutine auch nichts findet, was sie nicht finden soll

CD rein. Booten von CD. Installation beginnt....

5 Minuten später:
"schwerer Fehler: konnte Produktkatalog nicht installieren"
Abbruch.

Platten umstöpseln, ab ins Internet und suchen....
Da fand ich dann nur Hinweise, daß ich von der alten Windows-Version einen bestimmten Ordner löschen soll.
JA HIMMEL, es gibt hier kein altes Windows und auch noch keinen Ordner auf der Platte!

Nach einer Stunde suchen kam ich dem Rätsel auf die Schliche:

Meine spezielle Windows XP Edition läßt sich nur bei einem Systemdatum vom Mai 2002 installieren

Na danke!

Das lief dann auch reibungslos. Da war es nun mein viel zu buntes XP. Die übertriben bunten Elemente zu entschärfen, das Netzwerk und den Internetzgang einzurichten ging dann erstaunlich schnell.
Jetzt wurde noch schnell XP antispy installiert und der Esel von der anderen Datenplatte rübergeholt.
Eseltest Du kommst.....

4 Stunden Mulie laufen lassen... das System frohr ein. Keine Fehlermeldung, nichts mehr reagierte. Man drücke Reset.

5 Minuten Mulie und das gleiche wieder.
dito
dito
dito

6 Stunden kein Mulie, nur ein bischen surfen... das System läuft gut!

10 Minuten Mulie und alles friert ein.

Installation der neusten VIA-Treiber, update von SP 1

5 Minuten Mulie, das System friert ein.

*fluch*


Nach dem ca. 20 Millionsten Absturtz brachte mir XP beim Neustart nun endlich mal eine Fehlermeldung. Der Bildschirm schaute dabei wirklich gut aus: der Startbutton nahm in etwa 2/3 des Bildschirmes ein. "Gerätefehler der Grafikkarte"

Aha, daher weht der Wind!

Treiber aktualsisiert und schon rennt und rennt und rennt der Esel.

I love XP
__________________
Xman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. June 2003, 16:30   #2
MoD
Stammposter
 
Benutzerbild von MoD
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: BW: 50 Km SO der Landeshauptstadt
Beiträge: 629

@ Xman

Das soll vorkommen.
Als ich mein XP aufspielte, holte ich mir zuerst alle neuen Treiber meiner Hardware und brannte sie mir auf CD. Bei der Installation habe ich dann gleich die neuen Treiber installiert. Und es lief ohne Probs.


Gruß
MoD

__________________
System:
Barton 3,2 GHz + (FSB 400), Epox 8KRA2+, ATI Radeon X850XT, 2 GB Ram PC-3200 (MDT CL 2,5), Festplatten: WD 800JB und eine WD 1600JD , Win XP Pro incl. Serv.-Pck. 2, T-DSL 3000

MoD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. June 2003, 09:58   #3
Gesperrt
 
Benutzerbild von Odinasgardson
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 1.015
Standard: die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP Details

Ich denke gerade wenn man Berufbedingt viel und oft Betriebssysteme installiert sollte man doch etwas besser vorbereitet sein.

Ich installiere Grundsätzlich alle neuen Treiber für die Hardware direkt nach instalation. Mache es so wie MoD, ist die einzige sichere Methode.
Gerade auch bei 98 Sytemen braucht man aktuelle Treiber für etliche Hardware.
Deshalb sollte ein erfahrener 98 installer das im Vorfeld klären was er für XP braucht.

mfg
Odinasgardson

Odinasgardson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. June 2003, 10:49   #4
MoD
Stammposter
 
Benutzerbild von MoD
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: BW: 50 Km SO der Landeshauptstadt
Beiträge: 629
Standard: die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP Lösung: die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP

@ Odinasgardson

Ich wußte das nur, weil ein Bekannter vor mir auf XP umgestiegen ist und er beim Installieren mit den Treibern Probleme bekam.
Außerdem habe ich schon so manche Erfahrung beim Installieren eines Betribssystemes sammeln können. Man sitzt tagelang davor und versucht das System optimal einzustellen und der Rechner stürzt jedesmal ab, weil der angebriesene Treiber doch nicht mit dem System kömpatibel ist. Also muß man doch lieber die Standardtreiber des Betribsystemes nehmen, bis der Hersteller den passenden Treiber für das entsprechende Betriebssystem anbietet. Das kann oftmals sehr, sehr lange dauern.

Sonst wäre es mir wahrscheinlich ähnlich wie Xman gegangen.


Gruß
MoD
__________________
System:
Barton 3,2 GHz + (FSB 400), Epox 8KRA2+, ATI Radeon X850XT, 2 GB Ram PC-3200 (MDT CL 2,5), Festplatten: WD 800JB und eine WD 1600JD , Win XP Pro incl. Serv.-Pck. 2, T-DSL 3000

MoD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. June 2003, 11:12   #5
Unregistrierter Gast
 
Registriert seit: 29.11.2002
Beiträge: 3.624
Standard: die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP [gelöst]

ich hatte da auch schon so meine problemchen, als mit wieder und wieder der rechner einen neustart machte. hab zig mal xp neuinstalliert, treiber getauscht, nix geholfen. bis irgendwann mal ein bluescreen hinweise gab auf einen grafiktreiber.
somit war das problem erst einmal eingekesselt. aber der austausch sämtlicher treiber für dür die grafikkarte brachte keinerlei besserung. bis ich dann durch mailverkehr mit dem hersteller mitbekommen habe, das die grafikkarte nicht mit meinem mainboard zusammenarbeitet.
na toll dacht ich mir, ne neue gra-ka für 300 euros und dann sowas. also gleich noch ein neues mainboard geholt, und siehe da... es läuft einwandfrei.
hätte windows gleich die info rausgerückt, was nicht tut, hätte ich mir viel arbeit sparen können.
schade nur, das auf webseiten der hersteller selten hinweise auf inkombatibilitäten zu finden sind...... tja, is wohl verkaufsstrategie.
Anonymous ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. June 2003, 11:15   #6
Board Methusalem
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 2.177

Ja, überall steht was diese eierelegenden Wollmilchsäue alles können sollen.
Aber nirgendwo, was nicht funktioniert.
Blomy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. June 2003, 11:19   #7
Unregistrierter Gast
 
Registriert seit: 29.11.2002
Beiträge: 3.624

Zitat:
Zitat von blomy
Ja, überall steht was diese eierelegenden Wollmilchsäue alles können sollen.
Aber nirgendwo, was nicht funktioniert.
tja... zeitdruck, konkurrenzkampf ...... da wird lieber ein produkt auf den markt geschmissen, das nicht 100% läuft als das man 2 tage hinterher ist. vor allem im spielebereich macht sich dies ja mehr als deutlich bemerkbar (und auch windows ist ja so ein fall). da wird der kunde immer als kostenloser beta-tester mißbraucht.
Anonymous ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. June 2003, 12:29   #8
Gesperrt
 
Benutzerbild von Odinasgardson
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 1.015

Ähh schon bei der Installation von Windows bzw bei Update kann man Windows nachschauen lassen welche Hard und Software wahrscheinlich Probleme bereitet.
Wer das nicht macht ist selber Schuld.Bevor ich mir neue Hardware kaufe versuche ich auch imer rauszufinden ob es da irgendwas besonderes zu beachten gibt auch in Bezug auf Inkompatibilität mit vorhandener Software.Bei sowas geh ich immer auf Nummer sicher.Beta Graka treiber kommen bei mir erst garnicht drauf.
Eine Installation sollte immer mit sorgfalt und der Nötigen vorbereitung von statten gehen. Neue Produkte haben immer irgendwo eine Schwachstelle und man sollte etwas warten bevor man kauft ,klar wenn man immer das neueste haben will muß man auch damit Rechnen das es in die Hose gehen kann.

mfg
Odinasgardson
Odinasgardson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. June 2003, 12:55   #9
MODder
 
Benutzerbild von Xman
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 5.800

Odinasgardson,
Ich gib Dir da vollkommen recht. So handhab ich das auch.

In meinem Fall ist es aber keine neue Grafikkarte. Ganz im Gegenteil. Es ist die erste ATI Radeon die auf den Markt kam und sie ist ein ganzes Stück älter als Windows XP.
Da sollte man eigentlich annehmen, daß die Zusammenarbeit reibungslos klappt.

Treiberupdates installier ich eigentlich nur, wenn es
a) bekannte Fehler gibt, bzw, wenn ich merke da stimmt was nicht
b) wenn ich weiß, daß ichs brauch (z.B. Via 4in1 ist ein muß bei einem KT133A)
c) wenn der neue Treiber neue Features oder Geschwindigkeitsverbesserungen anbietet.

Das ist bei meiner Grafikkarte aber alles nicht der Fall. Das Ding ist eigentlich ausgereift.
Normalerweise hat man mit Standardkomponenten eh die wenigsten Probleme wenn man Standardtreiber des Betriebssystems verwendet. Ein so mancher neuer Treiber hat einen negativen Effekt gehabt.


Nun ja es läuft jetzt ja alles, von Grafikkarte, bis zu den Platten und sogar das Bootmenü.
Und ehrlich gesagt gefällt mir das XP besser als erwartet. Es bootet z.B. 4 mal schneller als 2000.. thats great!
__________________
Xman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: die Wege des Herrn sind unergründlich - Installation von XP


  1. Hallo ich habe gerade was von rapidshare gedownloadet und jetz sind die datei bei winranr aber,
    Filesharing - 25. September 2010 (2)
  2. Welches sind die grössten dateien die man im Internet ziehen kann?
    Filesharing - 29. August 2009 (2)
  3. Die besten Sprüche des Forums
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 13. January 2008 (29)
  4. Sind die Serverlisten wirklich frei von Fakes?
    eMule Allgemein - 27. December 2007 (8)
  5. LowID seit Installation von Vista Inspirat BricoPack
    DSL Router - 2. April 2007 (2)
  6. nachh installation von xtreme mod...
    Mülltonne - 7. August 2005 (1)
  7. Hinweis für Nutzer von Emule die mit dem DL unzufrieden sind
    Mülltonne - 15. June 2004 (1)
  8. Installation von ProtoWall - Treiber nicht installiert
    Mülltonne - 16. May 2004 (1)
  9. eMule stürzt ab nach Installation von NOD32 Virenscanner
    Hard- und Software Allgemein - 2. May 2004 (0)
  10. Sind die credits von Low-ID-Clients schlecht?
    eMule Allgemein - 25. April 2004 (1)
  11. installation von emule30e und sivka
    Mülltonne - 9. February 2004 (4)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK