[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > eMule > eMule Allgemein

eMule Allgemein Alles zur originalen Version von eMule - Bitte FAQ beachten.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 6. August 2004, 18:58   #1
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2003
Beiträge: 5
Standard: Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule? Problem: Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule?



Hallo,

kann eigentlich Norton AV 2004 den Datenverkehr aus dem Internet bremsen? Ich habe gehört, NAV würde in Echtzeit Daten scannen. Bremst das den Mule?

RAMSES

[edit by Pathfinder: Überschrift aussagekräftig formuliert]
RamsesD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. August 2004, 19:41   #2
Board Methusalem
 
Benutzerbild von Januar1956
 
Registriert seit: 08.06.2003
Beiträge: 2.096

Nein.

Die Daten werden nach dem Vervollständigen sofort vollautomatisch gescannt.
Es bedarf dazu keinerlei Einstellungen beim eMule-Clienten.

Einzig der automatische Komplett-Scann des PCs, welcher über NAV konfiguriert werden kann, lässt bei schwachen Rechnern kurzzeitig den Download zusammenbrechen. Offensichtlich werden da zuviel Ressourcen belegt. Deshalb empfiehlt sich hier eine manuelle Prüfung, wenn Muli ausgeschaltet ist.
Viele User sind übrigens der Meinung, dass es bessere AV-Scanner gibt.
Mich konnten sie allerdings noch nicht überzeugen.

Januar

Januar1956 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. August 2004, 19:54   #3
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2003
Beiträge: 5
Standard: Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule? Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule? Details

ganz deiner Meinung!

Danke für die Antwort.

Und was bedeutet dann Echtzeitprüfung?
Und Daten die aus dem Internet kommen, ob per mule oder sonstwie, werden nicht erst gescannt?
Der Datenverkehr wird nicht gebremst?

Ich frage so viel, weil ich vorher 2003 drauf hatte, ohne probs, und jetzt auf 2004 gewechselt bin und solche Sachen gehört habe.

RAMSES

RamsesD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. August 2004, 01:22   #4
Advanced Member
 
Registriert seit: 05.03.2003
Beiträge: 107
Standard: Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule? Lösung: Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule?

Wie soll ein Virenscanner denn den Datenverkehr bremsen ? Die Daten können erst geprüft werden, wenn sie da sind. Und dann iss zum Bremsen zu spät.

Außerdem wird NAV bestimmt nicht jedes Datenpaket prüfen, sondern nur Dateien, wenn sie angelegt werden bzw. wenn sie fertig sind. Und das sind ja nicht sooo viele.

By the way, ich halte nicht wirklich viel von Virensannern. Ich bin seit 1997 im Internet unterwegs und ich hatte noch nie einen Virus, der Dateien gelöscht hat. Das wäre schlimm.
Alle Viren, von denen ich weiss, weil entweder NAV sie entdeckt hat, oder ich gemerkt habe, dass "etwas nicht stimmt", waren mehr oder weniger lästige Würmer oder Trojaner. Da es aber auf meinem Rechner nix zu spionieren gibt, sehe ich das relativ locker...bis jetzt jedenfalls
ragamuffin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 14:05   #5
Multi-Coder
 
Benutzerbild von winki2099
 
Registriert seit: 08.12.2002
Beiträge: 1.425
Standard: Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule? Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule? [gelöst]

Aus aktuellem Anlass befasse ich mich gerade mit dem Thema Virenkiller bzw. Virenscanner. Dabei bin ich auf folgendes gestossen:
http://www.chip.de/artikel/c_artikel...ml?tid1=&tid2=
Zitat:
Abraten müssen wir lediglich von Norton AntiVirus 2004. Die im vorangegangenen Test als zuverlässig eingestufte Software offenbart Schwächen bei der Scan-Geschwindigkeit und präsentiert sich als Ressourcenfresser, der sich nicht mal vollständig vom Rechner deinstallieren ließ.
Da der Scanner ein wahrer Ressourcenfresser ist und das System verlangsamt, wird sich das sicher auch auf eMule auswirken.
Und Nein, ich habe für mich noch nicht den "besten" Scanner ausgemacht. Was mich stört ist, dass so eine Lizenz immer nur für ein Jahr gilt, das geht auf Dauer ins Geld, wobei ich generell bereit bin eine gewisse Lizenzgebühr zu zahlen, nur fast den Neupreis halte ich für übertrieben. Gleiches Prinzip wurde damals bei Cdrwin angewandt, weshalb ich selbiges nie kaufte und einsetzte.
__________________
Windows is great. I used it to download Linux.
winki2099 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 14:32   #6
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Hm.. winki, hast wohl noch nie was von free Versionen von guter Antivirus Software gehört?

Ich kann sowohl AntiVir als auch AVG empfehlen.
Antivir ist für den privaten Gebrauch kostenlos und die updates sind sehr aktuell und unbegrenzt durchführbar. Der Hersteller befindet sich in Deutschland.

AVG gefällt mir persönlich sogar noch etwas besser, allerdings gibt es da AFAIK nur die englische Version 6 frei nutzbar, nachdem man sich per eMail vom Hersteller einen Freischaltschlüssel geholt hat.
Auch hier sind die updates immer aktuell und sogar per Timer auf einen bestimmten Zeitpunkt und Intervall einstellbar (ist in dem Fall nachts zu empfehlen, da der Server tagsüber recht belastet ist. ).

Beide Programme sind ganz leicht über Google zu finden.


Zu Norton Produkten kann ich nur sagen: Finger weg!
Einmal und nie wieder.
Verstehe bis heute nicht, warum viele so darauf abfahren - muss an dem geschickten Marketing liegen.
'Kostet Geld' istgleich 'gut' ?

Generell sollte man seinen Virenscanner natürlich nicht das eMule Verzeichnis scannen lassen.
Hier gilt einfach: Verstand einschalten und aufpassen, was man sich lädt - und vor dem Aufrufen des beendeten Downloads einfach schnell per Rechtsklickmenü die Datei manuell scannen lassen.
Virendefinitions aktuell halten, ein bisschen mitdenken und man ist auf der sicheren Seite (soweit man das eben sein kann ).
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 14:59   #7
Multi-Coder
 
Benutzerbild von winki2099
 
Registriert seit: 08.12.2002
Beiträge: 1.425

Hallo Cosmic,

Zitat:
Zitat von cosmic girl
Hm.. winki, hast wohl noch nie was von free Versionen von guter Antivirus Software gehört?
Doch, natürlich habe ich davon gehört bzw. hab es bisher eingesetzt
Kleine Vorgeschichte: Ich installiere ja gerade meinen Server neu mit Win2k SP4. Nach der Installation probierte ich gleich das Internet aus ohne Firewall, Sicherheitsupdates, Virensoft (Ja, ich weiss, absolut fahrlässig und gedankenlos, aber MIR kann ja sowas net passieren ) .
Nach relativ kurzer Zeit tummelten sich in der Prozessliste mehrere mir unbekannte Prozesse, wobei ich gleich einen Verdacht hegte. Gegoogled und gleich mehrere Viren gefunden. Antivir installiert, Update durchgeführt, gescannt. Bis auf 2 fand es auch alle. Da das System eh verhunzt war, verschiedene Virenkiller probiert (nicht alle). Beide Viren bzw. Trojaner wurden von keinem entdeckt. McAfee entdeckte den einen, Bitdefender Online Scanner den anderen.
Laut Testbericht ist die Erkennungsrate von Antivir eventuell zu niedrig (waren das 82%?), wobei ausdrücklich darauf hingewiesen wird, das sämtliche in Umlauf befindliche Viren erkannt werden. Nur in speziellen Bereichen gibts dann Unterschiede..
Ich habe dann das System neu aufgesetzt und Jammer (Firewall) installiert. Jammer meldet auch gleichzeitig Veränderungen in der Registry. Danach sämtliche Security-Patches eingespielt und Anti-Vir installiert. Ich beobachte gerade das %windir% und %windir\system32% Verzeichnis auf Änderungen, aber bisher ist es ruhig.
Achja, die Sygate-Firewall hab ich auch ausprobiert, aber das Ding brachte mein neu installiertes Win2k völlig durcheinander. Selbst im abgesicherten Modus war nichts mehr zu machen.
Da jetzt wieder die Routersoft, Jammer und Antivir läuft, halte ich meinen Rechner für abslout sicher. Die diversen Portscanner im Internet konnten keine Schwachstellen mehr ausmachen.
Bei meiner Recherche bin ich auf folgendes gestossen: eigentlich sollte man niemals mit einem Rechner direkt ins Internet. Am besten ist: einen Rechner als Softwarerouter mit Firewall und Virenkiller, da die Routersoftware allein schon das meiste blockt. Obs bei Hardware-Routern genauso ist, weiss ich nicht.
__________________
Windows is great. I used it to download Linux.
winki2099 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 15:19   #8
Board Methusalem
 
Benutzerbild von Januar1956
 
Registriert seit: 08.06.2003
Beiträge: 2.096

@winki2099

Zitat:
Obs bei Hardware-Routern genauso ist, weiss ich nicht.
Wenn man es genau nimmt...NEIN.

Lediglich hochwertige Router besitzen eine eigens "konfigurierbare" Firewall-Software.
Für den ""Normal-User"", reicht aber das NAT völlig aus, die aktuellen Sicherheits-Updates, des jeweiligen Betriebsystems, sind allerdings "Pflicht".

Zu bedenken ist immer der mögliche Ausspähversuch "von innen" (Trojaner und son Zeugs).

Januar
Januar1956 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 15:51   #9
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Zitat:
Zitat von winki2099
Kleine Vorgeschichte: Ich installiere ja gerade meinen Server neu mit Win2k SP4. Nach der Installation probierte ich gleich das Internet aus ohne Firewall, Sicherheitsupdates, Virensoft (Ja, ich weiss, absolut fahrlässig und gedankenlos, aber MIR kann ja sowas net passieren ) .
Nach relativ kurzer Zeit tummelten sich in der Prozessliste mehrere mir unbekannte Prozesse, wobei ich gleich einen Verdacht hegte. Gegoogled und gleich mehrere Viren gefunden. Antivir installiert, Update durchgeführt, gescannt. Bis auf 2 fand es auch alle. Da das System eh verhunzt war, verschiedene Virenkiller probiert (nicht alle). Beide Viren bzw. Trojaner wurden von keinem entdeckt. McAfee entdeckte den einen, Bitdefender Online Scanner den anderen.
Hehe, winki - ich hab nur letztens nix gesagt, dachte du kommst schon selbst drauf, dass du dir was eingefangen hast.

Die Tatsache, dass Antivir nur (?) 82 % (?) erkennt und free ist und aber Norton auch unzuverlässig erkennt, aber was kostet, zeigt, dass man genauso auch mit einer kostenlosen Software fahren kann, da eben ausser der Antivirus-Soft auch noch einige andere grundsätzliche Dinge beachtet werden sollten:

Nach der OS-Installation am besten zu allererst eine Software Firewall installieren, bevor man auch nur dran denkt, den Rechner mit dem Modem oder Router zu verbinden und irgendwelche ServicePacks, Updates und Patches zu laden. Am besten hält man die nötigen Programme auf einer anderen Partition im Rechner schon parat, dass man eben nicht mit dem ungeschützten System online gehen muss.


Mag sein, dass die Installation eines Software Routers der beste Weg ist, aber ich denke, das ist wohl für den "Otto Normaluser" u.U. schon etwas zu viel Aufwand.
Eine Software Firewall + Virenscanner tun es da schon erstmal. Die Portion gesunden Menschenverstand und etwas Vorsicht und Umsicht natürlich wie immer selbstverständlich vorausgesetzt.

Zu Hardwareroutern kann man sagen, dass die ja erstmal nichts reinlassen, wenn man es nicht ausdrücklich erlaubt. Da ist dann aber die Frage, ob der Router nicht für den Betrieb mit der vorherigen Version der OS-Installation schon konfiguriert war und daher vielleicht einige Schwachstellen vorhanden sind.
Aber für weitere Details bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Da kann vielleicht Usul mal noch etwas genauer Auskunft geben.


Wichtig ist, dass man dann, wenn die Software Firewall anfragt, ob dieses/r oder jenes/r Programm/Prozess Zugriff auf das WAN oder LAN bekommen darf, genau überlegt, was man da tut - ist man sich unsicher, erst mal einfach verbieten, wenn dann etwas nicht so funktioniert, wie es soll, dann eben die Anfrage erlauben, aber eben noch keine Regel erstellen lassen (bei den meisten FW-Softs erstellt man eine Regel durch ein zu setzendes Häkchen vor dem Bestätigen oder Verbieten einer Aktion).
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 15:52   #10
Multi-Coder
 
Benutzerbild von winki2099
 
Registriert seit: 08.12.2002
Beiträge: 1.425

Zitat:
Zitat von Januar1956
@winki2099
Zu bedenken ist immer der mögliche Ausspähversuch "von innen" (Trojaner und son Zeugs).
Wobei ja eine Firewall jegliche Aktivität da melden sollte.
Ich bin mal nur mit der Firewall (Routersoft abgeschaltet) ins Internet gegangen (was ich ja schon lange nicht mehr machte weil ich die Routersoft schon eine Weile einsetze). Es ist Wahnsinn, wieviel Portscans da in der Minute auf den gängigen, bekannten Ports der Würmer und Trojaner eintreffen. Die Firewall kam fast nicht mehr nach mit dem loggen. Die Einträge rauschen nur so durch. Mit eingeschalteter Routersoft ist allerdings Stille, da wird wohl alles abgeblockt, selbst der Nachrichtendienst bringt keine dubiosen Fenster mehr. Und richtig konfiguriert bekomme ich bei jedem Rechner im Netzwerk mit dem eMule eine High-ID.
__________________
Windows is great. I used it to download Linux.
winki2099 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 16:02   #11
Advanced Member
 
Registriert seit: 29.02.2004
Beiträge: 152

Off Topic:

NIS2004 bremst aber sehr wohl, da die maximalen Verbindungen begrenzt werden. Ich weiß nciht ob dies pauschal oder prozentual ist, jedoch kann ich laut speedmeter ohne NIS 600 Verbindungen aufbauen, mit NIS nur 180.
Haggi20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 16:05   #12
Multi-Coder
 
Benutzerbild von winki2099
 
Registriert seit: 08.12.2002
Beiträge: 1.425

Hallo Cosmic,

auf meinem Hauptrechner habe ich mir nichts eingefangen, habs mehrfach überprüft
Antivir erkennt mehr, knapp 92% an Dateiviren, hab gerade nachgeschaut. Und NAV ist für mich gestorben, seitdem der Dreamweaver damit über 2 Min zum Starten brauchte anstatt Sekunden.
Ich lege mir gerade OS-CDs an, wo ich eben diese Dinge (Firewall, Virenscanner usw.) gleich mit drauf hab.
Tatsache ist wirklich, sobald man online geht beginnen die Angriffe. Nach nur 5 Minuten sieht man schon einige "Ergebnisse".
Natürlich ist die Installation eines Software-Routers nicht jedem anzuraten, nur in meinem Fall bietet sich das an, da ja bei mir sowieso mehrere Rechner ins Netz gehen. Somit ist ein noch grösserer Schutz gegeben. Ich wollte das auch nur mal so als Info erwähnen
Eine Firewall ist eigentlich recht schwer zu konfigurieren, da mehrere Windowsprogramme oder Dienste gestartet werden, sobald man auf das heimische Netzwerk zugreift. Erlaubt man zuviel, ist man vielleicht wieder Angriffen ausgesetzt, erlaubt man zu wenig, funktioniert das Netzwerk unter Umständen nicht richtig.
Irgendwie ist das ein *******spiel
__________________
Windows is great. I used it to download Linux.
winki2099 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 16:07   #13
Multi-Coder
 
Benutzerbild von winki2099
 
Registriert seit: 08.12.2002
Beiträge: 1.425

Zitat:
Zitat von Haggi20
NIS2004 bremst aber sehr wohl, da die maximalen Verbindungen begrenzt werden. Ich weiß nciht ob dies pauschal oder prozentual ist, jedoch kann ich laut speedmeter ohne NIS 600 Verbindungen aufbauen, mit NIS nur 180.
Ist doch mal eine interessante Info, was wieder einmal mehr beweist, wo Norton draufsteht nur Mi*t drin ist :o
Aber vielleicht kann man das irgendwo konfigurieren?
__________________
Windows is great. I used it to download Linux.
winki2099 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 16:29   #14
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Zitat:
Zitat von winki2099
Zitat:
Zitat von Haggi20
NIS2004 bremst aber sehr wohl, da die maximalen Verbindungen begrenzt werden. Ich weiß nciht ob dies pauschal oder prozentual ist, jedoch kann ich laut speedmeter ohne NIS 600 Verbindungen aufbauen, mit NIS nur 180.
Ist doch mal eine interessante Info, was wieder einmal mehr beweist, wo Norton draufsteht nur Mi*t drin ist :o
Aber vielleicht kann man das irgendwo konfigurieren?
Die maximalen Verbindungen, die eine Software Firewall handlen kann, kann man nirgends "tweaken" - wenn die Firewallsoft mit mehr klarkäme, dann wäre da ja keine Beschränkung nötig!
SW FW ist immer ein Flaschenhals - ausser bei Win98.. das kann eh nicht mehr als 300 Verbindungen und das ja bekanntermassen auch nur, wenn man das enstprechende registry patch angewandt hat.

Nicht umsonst klagen eMule Nutzer mit zu vielen Verbindungen dann sehr oft über extrem hohe bis maximale CPU Last - und der Übeltäter ist selten eMule selbst, sondern die Firewall Engine - zu sehen als Prozess im Taskmanager.
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. August 2004, 16:35   #15
Multi-Coder
 
Benutzerbild von winki2099
 
Registriert seit: 08.12.2002
Beiträge: 1.425

Zitat:
Zitat von cosmic girl
Nicht umsonst klagen eMule Nutzer mit zu vielen Verbindungen dann sehr oft über extrem hohe bis maximale CPU Last - und der Übeltäter ist selten eMule selbst, sondern die Firewall Engine - zu sehen als Prozess im Taskmanager.
Das Problem kenne ich jetzt als solches nicht, der Jammer ist da wohl etwas umgänglicher. Allerdings hat die Routersoft mal schlapp gemacht, als ich einen eigenen Server betrieben habe, da ging die Last der Routersoft nach ein paar Stunden auf 100%.
__________________
Windows is great. I used it to download Linux.
winki2099 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Bremst Norton AV den Datentransfer von eMule?


  1. wie entschlüssele ich den Installierungscode von Emule?
    Filesharing - 13. June 2010 (2)
  2. Bremst "Dynamic-Block-Request" den Download aus?
    eMule MODs - Allgemein - 9. April 2006 (2)
  3. eMule bremst Internet
    Mülltonne - 13. April 2005 (0)
  4. eMule bremst FTP-Transfers und Surfen
    eMule Allgemein - 10. July 2004 (4)
  5. eMule bremst mein komplettes System
    eMule für Neulinge - und auch alte Hasen - 16. May 2004 (4)
  6. bei lan datentransfer stürzt pc ab
    Hard- und Software Allgemein - 23. February 2004 (4)
  7. eMule bremst ganzen Rechner aus u.a.
    eMule Allgemein - 28. January 2004 (7)
  8. Emule bremst meinen 2.Rechner
    DSL Router - 7. January 2004 (7)
  9. Bremst Norton die max. Verbindungen aus? Eumex 704 PC lan
    DSL Router - 11. December 2003 (3)
  10. eMule bremst Windows-Netzwerk...
    Mülltonne - 29. November 2003 (4)
  11. Emule bremst kmpletten down-upload
    eMule MODs - Allgemein - 24. April 2003 (5)
  12. Neues Layout für den Webserver von eMule Plus
    eMule MODs - Allgemein - 6. February 2003 (5)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK