[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Allgemeines OffTopic

Allgemeines OffTopic Alles Mögliche, was nicht in andere Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 9. November 2007, 00:03   #1
Newbie
 
Registriert seit: 07.11.2007
Beiträge: 1
Huh?: Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es? Problem: Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es?



habe von diesem gesetzentwurf gelesen und frage mich, wie es genau funktioniert?
habe diesen beitrag gefunden:
Bald werden möglicherweise alle IP-Adressen gespeichert. Wie funktioniert das technisch?
was muss man befürchten und wie soll das genau vom staat überprüft werden?

Geändert von Sorrow (9. November 2007 um 07:29 Uhr) Grund: link entfernt...die selbe fragestellung in einem anderen forum ist keine quelle...!
schreiberW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. November 2007, 00:47   #2
Moderator
 
Benutzerbild von Myth88
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 3.156


Wenn man nichts illegales macht, hat man nichts zu befuerchten....aber doof ist es schon...

__________________
Bitte die BoardRules beachten!
Vor dem Posten bitte Checkliste vor dem Posten lesen und die Forensuche verwenden!

Myth88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. November 2007, 09:29   #3
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635

Standard: Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es? Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es? Details

Zitat:
Zitat von Myth88 Beitrag anzeigen
Wenn man nichts illegales macht, hat man nichts zu befuerchten....aber doof ist es schon...
Diese Sicht der Dinge ist mir etwas zu simpel.
Die IP-Adressen werden mind. 6 Monate gespeichert.
Wenn du eine E-Mail an jemanden schickst, werden beide Adressen mind. 6 Monate gespeichert.
Du rufst jemanden an (egal ob Handy oder Festnetz) -> Daten werden 6 Monate gespeichert.
Du schickst SMS -> s.o.
Diese Daten stehen dann Polizei und Geheimdiensten (!) zur Verfügung (natürlich nur nach richterlicher Entscheidung...pfff)

So kann man deine gesamte Kommunikation festhalten und nachverfolgen. Ein gewaltiges Machtinstrument, das in keiner Regierungshand liegen sollte (kann sich noch jemand an die Stasi erinnern?)

Es geht noch nicht mal darum, was die jetzige Regierung damit veranstaltet, sondern ALLE zukünftigen. Wenn ich da an die NPD (die ja bereits im Landtag vertreten ist) denke, wird mir persönlich ganz anders. Hier wird deutlich übers Ziel hinausgeschossen mit der Begründung das sei eine EU-Richtlinie die umgesetzt werden müsse. Wohlwissend das z.B. Irland dagegen klagt, wohlwissend das die bisherige Datenspeicherung für 98% der Ermittlungen ausreicht.

Wenn mich meine Regierung so unter Generalverdacht nimmt, nehme ich die Regierung noch mehr unter Verdacht (von Fluggastdaten fange ich gar nicht erst an...)

L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. November 2007, 11:08   #4
Moderator
 
Benutzerbild von Myth88
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 3.156

Standard: Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es? Lösung: Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es?

Oha.....da hast du aber Recht.... 6 Monate???

Und wozu das ganze? Ich denke, es reicht doch, wenn die Daten von jemandem speichern, den sie unter Verdacht haben....

Schockiert am Morgen
MyTh
__________________
Bitte die BoardRules beachten!
Vor dem Posten bitte Checkliste vor dem Posten lesen und die Forensuche verwenden!

Myth88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. November 2007, 12:01   #5
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635

Standard: Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es? Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es? [gelöst]

Zitat:
Zitat von Myth88 Beitrag anzeigen
Und wozu das ganze? Ich denke, es reicht doch, wenn die Daten von jemandem speichern, den sie unter Verdacht haben....
Richtig, und so wird es zurzeit übrigens auch gemacht (wird gerne vergessen). Wenn ein Verdacht besteht werden die Daten der entsprechendend Person sowieso gespeichert, hier besteht also überhaupt kein Handlungsbedarf.
Hier wird nur erreicht das man von ALLEN Bürgern, sämtliche möglichen Daten PERMANENT zur Verfügung hat.

Gruß, L3v3l
L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. November 2007, 22:57   #6
Advanced Member
 
Registriert seit: 06.07.2006
Ort: Gleich nebenan
Beiträge: 123


Also bei der Stasi wurde das gesammelte nicht nach 6 Monaten wieder aus den Akten genommen und verbrannt!

Ich finde das sehr Übertrieben mit diesem Datensammelwahn. Früher hat man sich mit einem Stück gefälschten Papier eine reine Weste gewaschen und heutzutage soll das nicht mehr Praktiziert werden nur weil es eine andere Datenträgerform ist??? Wage ich zu bezweifeln - genug Schmiere sorgt immer für ruhige Lager! Wer keine Schmiere hat hat Pech. Und die dicksten Fische schwimmen sowieso gleich ums Netz drumrum.

Diese Überwachung fängt schon beim Preis der Dienstleistung an - woher kommen wohl sonst diese ständigen Grundgebühren. Das ganze wird vermutlich noch von Musik - und Filmindustrie "gesponsort", damit die hohen Preise gerechtfertigt sind. Überwachung kostet Geld Zum Glück dürfen wir uns noch von jeglicher Art von Werbung zudröhnen lassen damit die Kosten etwas Niedriger gehalten werden.
Mit dem Sammeln von DNA (Speichelproben) ist das ja auch so - die werden nach 6 Monaten vernichtet und die ganze Aktion Verschlang Gelder en Mass.

Das Gesetz zum Datensammelwahn soll ab 2008 in Kraft treten. Als nächstes werden dann die Proxybetreiber auch noch dazu gezwungen ähm ich mein per Gesetz dazu genötigt?


Gruß Pistenbully
__________________
Pistenbully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. November 2007, 00:19   #7
Alter Board Hase
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: RIAA-Gefängniszelle 9
Beiträge: 1.354


Als ich mir heute die Debatte im Reichstag ansah, ist mir bereits aufgefallen, dass die Herrschaften von SPD & CDU nicht mehr das Wort "Terrorbekämpfung" benutzen, sondern schon von "Schweren Straftaten" allgemein sprechen. Bevor das Gesetz in Kraft tritt beginnen die Grenzen zu verschwimmen.

Ich glaube zwar nicht, dass in der gegenwärtigen Form unseres Staates auch kleine Fische wie Raubkopierer vor dieser Maßnahme Angst haben müssen, aber die Tatsache, dass so etwas überhaupt so leicht durchkam ist erschreckend.
__________________
Pinguine sind süßer als Fenster, selbst wenn diese bunt sind!
Verlierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. January 2008, 18:33   #8
Newbie
 
Registriert seit: 20.12.2007
Beiträge: 10

Man muss sich auch immer klar machen, was heute schon möglich ist, bzw. Fakt. Beispiel Hooligans oder Globalisierungs-gipfel-hüpfer: Da werden an EU Grenzen plötzlich wieder Flugzeuge und Busse kontrolliert und munter Ein- und Ausreiseverbote verhängt, mit der Begründung, man steht auf einer Liste, die es gar nicht gibt (bzw. die keiner Kontrolle unterliegt und von Normalbürger nicht eingesehen werden kann). Demnächst reichen dann schon ein paar zweideutige SMS, die falschen Freunde und vorbei ists mit dem Mallorca Urlaub, weil sich in Spanien grad ein paar Regierungschefs treffen?
lemming1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. January 2008, 20:09   #9
Newbie
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 9

Vorab, könnte es nicht schaden wenn man sich ewas genauer mit dem Gesetz und dessen Inhalt auseinandersetzt becor man Fragen stellt wie: ja davon hab ich schon gehörte etc.etc

Aber ergänzend ist hinzuzufügen das es hier nicht nur um das Sammeln von Daten geht sonder vielmehr in unserem eigentlcih demokratischem System die Angst vor begehung von Sraftaten also dem "Sicherheitsverlangen" vor Demokratischen und Verfassungsmässig gesicherten Grundsätzen geht dies ist eine gefährliche tendenz und betrifft nicht nur P2Pler sonder jeden Menschen im allgemeinen und im besonderen auch vormals besonders geschützten Personen wie z.b rechtsanwälten und Journalisten
atreides ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Gesetzentwurf-Speicherung von IP-Adressen und wie funktioniert es?


  1. spiel von utorrent gedownlodet und jetzt verschleiern aber wie ?
    Filesharing - 10. May 2013 (2)
  2. Wie funktioniert das neue System von Rapidshare.com ? (also für Rapids)
    Filesharing - 1. March 2011 (2)
  3. Wie funktioniert taringa?
    Filesharing - 19. October 2010 (2)
  4. jDownloader, wie füge ich die Download Adressen ein?!
    Filesharing - 10. October 2010 (2)
  5. Wie merkt man ob Emule richtig funktioniert und Firewall nichts blockt
    eMule Allgemein - 26. November 2007 (6)
  6. wie bekommt man ein download von 100kb/s und mehr
    Mülltonne - 3. May 2007 (2)
  7. Lesen und Editieren von known.met Datei wie?
    eMule - Tools - 14. February 2007 (6)
  8. Aktuelles zum Thema Ip-Speicherung
    ISP - Internet Service Provider - 11. February 2007 (0)
  9. Erkennung von 0.30-eMule und Kademlia funktioniert nicht
    eMule MOD - Development - 10. January 2004 (4)
  10. Thüringen verlangt Speicherung von Internet-Daten
    Allgemeines OffTopic - 23. November 2003 (2)
  11. Wie funktioniert der UL ??
    eMule Allgemein - 11. March 2003 (2)
  12. Tarod 11e => Einstellungsprbleme (keine Speicherung)
    eMule MODs - Allgemein - 27. December 2002 (8)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK