[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > Hardware / Software > DSL Router

DSL Router Alles zum Thema Router, sowohl Software als auch Hardware-Lösungen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 11. January 2004, 23:07   #1
Junior Member
 
Benutzerbild von Monsterbaze
 
Registriert seit: 26.12.2003
Beiträge: 63
Standard: Welchen UDP port ? Problem: Welchen UDP port ?



Moin Leude!

Hab mich jetzt den halben Nachmittag damit begnügt mal nen Posting zu der Wahl eines UDP Ports zu finden...jedoch ohne Lösung!
Meine frage ist nämlich ob ich den standartmässigen Port so lassen kann oder ob den ich auch ändern muss??? Wenn ja, in welchem Bezug zum Clientport muss der UDP liegen? oder kann ich da auch ne absolut andere Zahl einstellen???

So und nun nen kleiner Hilfeversuch.... Bin auf meiner Suche unteranderm auf diesen Eintrag in einem anderem Board gestossen:

eMule verwendet standardmäßig folgende Ports:
4661 (remoteside/outgoing) TCP um mit einem Server zu connecten
4662 (local/incoming) TCP um zu anderen Clients zu connecten
4665 (remoteside/outgoing) UDP um Quellen auf anderen Servern zu finden
4672 (remoteside/outgoing) UDP um direkte Client zu Client Verbindungen herzustellen

Dabei sind nur der sogenannte "Clientport" und der UDP Port für Clients einstellbar. Der sogenannte "TCP" (Server) Port liegt immer um einen Wert darunter und der UDP Port (für andere Server) gemäß TCP/IP Protokoll ist immer TCP +4

In dem Moment, wo man in eMule den Clientport verändert, werden der TCP und der UDP Port ebenfalls automatisch verändert. Demzufolge müssen auch immer neben dem UDP Port für Clientverbindungen die drei Ports freigegeben werden, die eMule aktuell gerade verwendet.
Einige Beispiele:

Clientport = 4662 --> freizugebende Ports: 4661, 4662, 4665 + UDP Port

Clientport = 6662 --> freizugebende Ports: 6661, 6662, 6665 + UDP Port

Clientport = 8973 --> freizugebende Ports: 8972, 8973, 8975 + UDP Port

Clientport = 8000 --> freizugebende Ports: 7999, 8000, 8003 + UDP Port


Hab da noch nen kleinen Einwurf für alle die sich immer noch fragen welchen UDp sie jetzt nehmen sollen.... Der UDP Port muss zehn (10) nummern höher sein als der Clientport.

Bsp.:

4662 (Clientport) --> 4672 (UDP)

6661 (Clientport) --> 6671 (UDP)

8014 (Clientport) --> 8024 (UDP)


____________________________
Edit #1

Ihr müsst nicht unbedingt den UDP Port um zehn stellen höher nehmen. Ihr Habt dabei die möglichkein einen x-beliebigen zu nehmen!! Für genauere Auskunft solltet ihr das Posting von Cosmic Girl mal genau ansehen! Cosmis Girls Posting und Port Nummern


Hoffe das ganze kann einigen weiterhelfen.


Greetz Monsterbaze
__________________
Very important: Rettet Euren Muli auf FreeMuli.net
--------------------------------------------------------------------------------------------
Asrock K7VM2/ AMD Athlon 1800+/ 1024MB DDR/ Win 2000 Prof. + SP4
80GB Maxtor 7200rpm 8MB/ 160GB Samsung 7200rpm 8MB
DSL 768/128

So Muli....Rock and Roll
Monsterbaze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. January 2004, 12:51   #2
Junior Member
 
Benutzerbild von Monsterbaze
 
Registriert seit: 26.12.2003
Beiträge: 63

So, Monsterbaze die zweite

Hab mir ja jetzt meine neuen Ports für den Muli ausgesucht und so wie ich es hier im Board gelesen habe, soll dass ganze ja auch ganz einfach sein....jedoch sitze ich hinter einem D-Link 604 Router und muss ja bei dem dann meine gewählten Ports auch freigeben... Gesagt...getan

Nun den Muli dann auch wieder neugestartet und dann bitter erfahren müssen das die Ports nicht genommen werden von den Servern!!! WAS ISSN DAS??? :o
Die rücken dann ne Low ID raus oder sagen das sie voll sind (*grins* immer diese zweideutigen Sachen) einer meinte sogar ich müsste andere ports nehmen....Gesagt....getan....Andere Ports...dass selbe Spiel!

So liebe Boardies...jetzt bitte ich Euch mal wieder um Hilfe....wie bekomme ich den Muli mit anderen Ports zum laufen? Der Router hat ja ne Firewall aber die Standartports 4661, 4662, 4665 und 4672 waren ja auch nicht extra in der FW freigegeben worden... *grummel*


Mit größer Aufrichtigkeit


Monsterbaze

__________________
Very important: Rettet Euren Muli auf FreeMuli.net
--------------------------------------------------------------------------------------------
Asrock K7VM2/ AMD Athlon 1800+/ 1024MB DDR/ Win 2000 Prof. + SP4
80GB Maxtor 7200rpm 8MB/ 160GB Samsung 7200rpm 8MB
DSL 768/128

So Muli....Rock and Roll
Monsterbaze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. January 2004, 14:12   #3
Junior Member
 
Registriert seit: 25.08.2003
Beiträge: 58
Standard: Welchen UDP port ? Welchen UDP port ? Details

hi Monsterbaze,

hast du dir schon mal die eMule-hilfe angeguckt (zu finden unter eMule->Einstellungen->Hilfe, evtl. musst du dir zuvor noch die emule.chm besorgen), da wird die port-geschichte imho ganz gut erklärt..

ich hab das ganze so verstanden:
  • generell wird zwischen eingehenden/incoming (Daten empfangen) und ausgehenden/outgoing (Daten senden) Verbindungen unterschieden.
  • desweiteren wird zwischen lokalen und remote ports unterschieden.
  • für eingehende verbindungen musst du immer den lokalen freigeben, für ausgehende immer den remote port.
  • die eingehenden verbindungen sind die, die du in deinem eMule einstellen kannst (z.B. TCP 4662, UDP 4672 + UDP 4673/Kad). Diese lokalen ports musst du als eingehende verbindungen in der fw freigeben + im router forwarden. die remote-ports sind uneingeschränkt freizugeben, der sender wählt einen x-beliebigen.
  • die ports der ausgehenden verbindungen hängen vom empfänger (server bzw client) ab (die server-ports siehst du im eMule unter ->Server hinter der server-ip, und die clients können ja genauso wie man selbst die ports frei wählen. also müssen ausgehende verbindungen für alle remote-ports freigegeben werden, hier sind die lokalen ports uneingeschränkt freizugeben.

ich hab meine fw wie folgt konfiguriert (hier anhand der standard-ports):

-TCP incoming
  • l(okal) 4662 - r(emote) alle: erlauben
  • l 4711 - r alle: erlauben (Webinterface)
  • l 80 - r alle: erlauben (MobileMule)
  • alle anderen: verbieten
-TCP outgoing
  • l alle - r alle: erlauben
-UDP incoming
  • l 4672 - r alle: erlauben
  • l 4673 - r alle: erlauben (Kad)
  • alle anderen: verbieten
-UDP outgoing
  • l alle - r alle: erlauben

hoffe, dass dies dir weiterhilft..


mfg

eMulist

eMulist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. January 2004, 15:00   #4
Board Methusalem
 
Benutzerbild von Januar1956
 
Registriert seit: 08.06.2003
Beiträge: 2.096
Standard: Welchen UDP port ? Lösung: Welchen UDP port ?

Vielleicht helfen Dir ein paar Bilder, die das veranschaulichen.
http://www.ed2k-serverboard.de/diese...datenbank.html




Januar
Januar1956 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. January 2004, 19:53   #5
Junior Member
 
Benutzerbild von Monsterbaze
 
Registriert seit: 26.12.2003
Beiträge: 63
Standard: Welchen UDP port ? Welchen UDP port ? [gelöst]

Me, myself and I is back again

Erstmal vielen Dank an eMulist und Januar!!!

@eMulist: Hab jetzt in meiner Router Einstellung zur FW die Ports für meinen Muli im Outbound und Inbound freigegeben. Bis jetzt läuft auch der Muli ganz gut... Zu Anfang war ein Port in der Freigabe falsch.... drum lief der Esel der kleine auch nicht....
Hoffe das ich jetzt aber keine böse Überraschungen erlebe mit der Firewall vom Router. War ja bis heute noch garnicht im dienst *verlegengrins*

@Januar: Vielen Dank für deinen Link. Hab zwar soweit schon fast alles gewusst was darin steht, aber dennoch bin ich noch nicht darauf gekommen ob es nun wirklich wichtig ist meinen einzelnen Rechner meines Systems feste IPs zuzuordenen. Hab DHCP seit anfang an eingeschaltet gehabt und bisher keine Problem deswegen gehabt!
Ab wann würde sich die IP denn durch DHCP ändern? Wenn ich vielleicht den kleinen Reset Knopf am Router drücke oder wann?

Vielen Dank an Euch beide nochmal!

Greetz Monsterbaze
__________________
Very important: Rettet Euren Muli auf FreeMuli.net
--------------------------------------------------------------------------------------------
Asrock K7VM2/ AMD Athlon 1800+/ 1024MB DDR/ Win 2000 Prof. + SP4
80GB Maxtor 7200rpm 8MB/ 160GB Samsung 7200rpm 8MB
DSL 768/128

So Muli....Rock and Roll
Monsterbaze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Welchen UDP port ?


  1. UDP Anfragen auf Port 512 ?
    eMule Allgemein - 18. February 2008 (6)
  2. Porttest erfolgreich, UDP-Port nicht nutzbar
    eMule für Neulinge - und auch alte Hasen - 22. October 2006 (6)
  3. Stellt eMule(eF-Mod) UDP Port selber ein ?
    Mülltonne - 21. March 2005 (2)
  4. UDP Port geht net , Warum ?
    Mülltonne - 15. November 2004 (1)
  5. UDP Port => Kad kann nicht connecten
    Mülltonne - 6. November 2004 (3)
  6. udp port freigabe problem (sinus111-fw12) - lösung->edit
    DSL Router - 24. February 2004 (0)
  7. UDP-port?
    eMule Allgemein - 13. July 2003 (8)
  8. TCP Port /UDP Port Frage/ IP gescant aber ........
    eMule Allgemein - 2. June 2003 (3)
  9. UDP Port und TCP Port ???
    eMule Allgemein - 21. May 2003 (0)
  10. welchen Port
    eMule MODs - Allgemein - 1. April 2003 (6)
  11. UDP Port
    eMule Allgemein - 14. February 2003 (6)
  12. UDP Port 4672?
    eMule MODs - Allgemein - 29. December 2002 (2)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK