[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > Hardware / Software > Hard- und Software Allgemein

Hard- und Software Allgemein Themen/Fragen zu Hard- und Software wie Hardwareprobleme, OS-bezogene Fragen und andere Software

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 4. April 2004, 13:42   #1
Bam
Junior Member
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 82
Standard: Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich Problem: Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich



hallo!

mein windows stürzt jeden tag, mindestens einmal ab!
leider war ich nur einmal am rechner um das selber mitzubekommen!
die anderen male war ich nicht daheim!

wenn ich nach hause komme und den monitor an mache sehe ich immer, dass mein rechner frisch hochgefahren wurde!
das stört mich natürlich da mein emule an war und es immer dann passiert wenn mein esel richtig in fahrt gekommen ist.

das eine mal als ich vor dem rechner war, is er einfach plötzlich aus gegangen und und fuhr automatisch wieder hoch

mein antivirenprogramm konnte keien viren/trojaner finden ... ad-aware und spybot - search & destroy auch nicht!
aus verzwiflung habe ich auch norton systemworks 2004 drüber laufen lassen aber ohne ergolg! es passiert immernoch.
das letzte mal heute mittag!

weiss jemand woran das liegen könnte??? ( win2k )

danke



[edit by cosmic girl: Überschrift aussagekräftig gemacht. Board Rules vielleicht mal befolgen!? ]
Bam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. April 2004, 14:14   #2
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Schau mal hier: http://www.emule-web.de/board/viewto...bsturz+windows

Wie wunderbar doch unsere Suche ist!

__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. April 2004, 14:51   #3
Bam
Junior Member
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 82
Standard: Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich Details

Zitat:
Zitat von cosmic girl
Schau mal hier: http://www.emule-web.de/board/viewto...bsturz+windows

Wie wunderbar doch unsere Suche ist!
ich habe dir boardsuche wirklich benutzt aber diesen thread nicht gefunden! ...

Bam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. April 2004, 15:03   #4
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326

Standard: Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich Lösung: Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich

Gewusst wie - ist schon klar, dass man immer auch ein klein wenig Glück braucht um die richtige Suchverknüpung zu finden - in meinem Fall entschied ich mich für 'absturz+windows'.

Usul hat eine sehr gute Anleitung geschrieben - ist in jedem Fall eine Lektüre wert, wenn man effektiver suchen können möchte:
Suchanleitung - Wie finde ich Informationen?


Hoffentlich kannst du auch Hilfe für dich aus dem thread ableiten - dort werden so ziemlich alle Register gezogen, was mögliche Ursachen sein könnten.
Viel Spass beim Durchwälzen!
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. April 2004, 22:44   #5
Bam
Junior Member
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 82
Standard: Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich [gelöst]

sorry! aber ich finde einfach keine lösung für mein problem.
es passiert immer wieder! das letzte mal vor 15 min.

ich habe jetzt ein bios-update gefunden. weiss aber nicht ob ich das machen soll. wenn irgendwas falsch läuft kann ich meinen (bzw. motherboard) wegschmeissen, oder!?


könnte es auch am lüfter liegen, dass der pc abstürzt
Bam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. April 2004, 23:02   #6
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Was soll denn falsch laufen?
Du musst dich natürlich genau informieren, wie es dein MB-Hersteller vorschreibt - die haben ja meist spezielle tools.. auch bei der Wahl des updates solltest du genau darauf achten, dass es wirklich für dein MB zutrifft.

Das einzige, was wirklich ganz dumm wäre, wäre ein Stromausfall im Moment, wo er das update durchführt.. aber das Risiko dürfte in etwa so gross sein wie das, dass dir ein Stein auf den Kopf fällt, wenn du auf der Strasse läufst.
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2004, 07:29   #7
V.I.P.
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 3.033

Naja, in seinem Fall ist ein Bios-Update wirklich mit Vorsicht zu genießen. Normalerweise ist der Stromausfall das gefährlichste bei einem Bios-Update, aber sein Rechner stürzt ja auch so schon mehrmals am Tag ab, blöd wäre, wenn sein Rechner genau während des Bios-Updates abstürzt. Ist schon ein bißchen wahrscheinlicher als ein Stromaufall in seinem speziellen Fall.

Wie kommst du auf den Lüfter? Klar kann es am Lüfter liegen, wenn der verdreckt ist oder gar nicht läuft, wird der Prozessor zu heiß und der Rechner stürzt ab. Oder es gibt eine Sicherheitsschaltung im Bios, die das selber macht. Normalerweise sollte die aber den Rechner ausschalten.
__________________
info
Usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2004, 07:51   #8
Senior Member
 
Benutzerbild von daenemark
 
Registriert seit: 28.02.2003
Beiträge: 369

Das prob hatte ich auch mal allerdings war es bei mir das Netzteil.
Bei mir war es aber so das der Rechner einfach aus ging ( als wenn man den Stecker zieht ) und dann wieder hoch gefahren ist.Der rechner machte das manchmal mehrmals am Tag,lief aber auch öfters einige Tage
durch.Nun habe ich seit drei Monaten ein neues Netzteil und der Fehler
ist bisher nicht mehr aufgetretten.
__________________
daenemark

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
Ich auch MoB-I
daenemark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2004, 12:41   #9
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Zitat:
Zitat von Usul
Naja, in seinem Fall ist ein Bios-Update wirklich mit Vorsicht zu genießen. Normalerweise ist der Stromausfall das gefährlichste bei einem Bios-Update, aber sein Rechner stürzt ja auch so schon mehrmals am Tag ab, blöd wäre, wenn sein Rechner genau während des Bios-Updates abstürzt. Ist schon ein bißchen wahrscheinlicher als ein Stromaufall in seinem speziellen Fall.
Das ist schon klar - ABER Bam schreibt ja nur, dass der Rechner nach kürzerer oder längerer Laufzeit des OS rebootet - wenn es ein generelles Problem der Hardware wäre, dann hätte er sicher schon mal ein re-reboot erlebt - also dass der Rechner beim Booten direkt wieder abstürzt, da ja im Startmoment die Leistungsaufnahme der diversen Komponenten am höchsten ist und ein schwächelndes Netzteil das am übelsten nehmen dürfte.
Wie es bei einem evtl. sterbenden Mainboard ausschaut, weiss ich nicht..
Denke aber, dass sein Problem mit den Anforderungen eines laufenden Betriebssystems zu tun hat (man könnte ja mal unter DOS booten und dann den Rechner laufen lassen.. wenn er dann einen Tag nicht rebootet, dann dürfte ein BIOS update zu riskieren sein *just joking* ).

Aber bei der ganzen Geschichte kann ich eigentlich immer noch nicht die Notwendigkeit eines BIOS updates nachvollziehen (gestern Abend war ich schon kurz vorm Wegdämmern, als ich antwortete, da hab ich den Sinn von Bams Vorhaben nicht hinterfragt) - wenn Bam das als Lösungsversuch auserkoren hat, dann wohl, weil er uns vorenthalten hat, dass er eine neue Hardware eingebaut hat und daher die Probleme rühren..
Nur in so einem Fall ist IMHO ein BIOS update überhaupt einen Versuch wert.
War wohl seine erste Wahl, weil es auf der ersten Seite in dem thread erwähnt wurde (aber der threadstarter hat ja andere Voraussetzungen) - den ganzen thread lesen und Wissen und Information sammeln und danach dann erst entscheiden, was am sinnvollsten zu tun ist.


Das einfachste wäre wohl zuallererst mal ein RAM Test.. http://www.memtest86.com/



Zitat:
Zitat von Usul
Wie kommst du auf den Lüfter? Klar kann es am Lüfter liegen, wenn der verdreckt ist oder gar nicht läuft, wird der Prozessor zu heiß und der Rechner stürzt ab. Oder es gibt eine Sicherheitsschaltung im Bios, die das selber macht. Normalerweise sollte die aber den Rechner ausschalten.
Wichtig wäre v.a., dass Bam mal mit allen Details ausführlich rüberkommt.. er serviert uns so häppchenweise, was es alles noch sein könnte.
Ich deutete es oben an - nun konkret gefragt:
Bam, hast du irgendwas an deiner Hardware-Konfiguration verändert bevor die Probleme anfingen?
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2004, 14:24   #10
Bam
Junior Member
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 82

Zitat:
Bam, hast du irgendwas an deiner Hardware-Konfiguration verändert bevor die Probleme anfingen?
nein! absolut gar ncihts! deswegen weiss ich auch nicht was ich noch machen soll!
ich habe keine hardware eingebaut oder ausgebaut.
ich habe auch nicht an den einstellungen rumgespielt. esit einfach von einem auf den anderen tag passiert, dass der rechner plözlich aus ging.
ich habe mir da nichts großartiges gedacht.
erst nachdem es tag für tag 2 - 3 mal passiert.

ich habe wirklich nichts an der hardware gemacht.
ich habe vor einigen tagen ein anderes antivirenprog installiert.
dieser hat 2 trojaner gefunden und ich habe sie gelöscht!
das ist alles was ich an meinem system verändert habe!

mein motherboard ist so alt, dass der hersteller ( Chaintech )
nichtmal updates dafür hat! es ist nichtmal als artikel auf der seite aufgeführt ( 6VTA2 ........ )
Bam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2004, 14:40   #11
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023


Hast du mal den von cosmic girl vorgeschlagenen Ram-Test gemacht? Ich halte es bei solchen Fehlern für unabdingbar den Ram ausgiebig zu testen. Und das mit den Trojanen ist eine Information, die sich seit deinem ersten Post offenbar geändert hat! Wo zwei waren können mehr sein, das solltest du auch noch im Auge behalten.
Pathfinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2004, 15:22   #12
Bam
Junior Member
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 82

ich habe mir das programm runtergeladen, bin mir aber nicht sicher ob ich es richtig gemacht habe!

ich habe es entpackt und auf install.bat geklickt.
in dem fenster, das sich geöffnet hat, habe ich mein diskettenlaufwerk angegebenund auf enter gedrückt. eine formatierte diskette war auch im laufwerk.

als es fertig war habe ich mein pc aus gemacht und von der diskette booten lassen.
der test hat bei mir ca. 30 minuten gedauert
aber als es bei 100% angekommen ist fing der test wieder bei 0% an.
habe ich zu früh abgebrochen? wielange geht der test etwa?
Bam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2004, 15:33   #13
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023


Steht alles auf der Homepage des Programms. Sofern du nichts an der Testauswahl geändert hast laufen 7 Tests pro Zyklus und unendlich Zyklen in Folge. Um sicherzugehen solltest du 2-3 Zyklen abwarten bevor du abbrichst.
Pathfinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2004, 21:40   #14
Bam
Junior Member
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 82

also ich hab den test jetzt 2 mal durchlaufen lassen und folgendes kam raus:

WallTime: 01:28:05
Cached: 192M
PsvdMem: 76k
MemMap: e820-Std
Cache: Off
ECC: Off
Test: Std
Pass: 2
Errors: 0
ECC Errs: 0

ich kann damit leider ncihts anfangen!
und ich glaube ich kann die hoffnung auf eine lösung aufgeben und muss warten bis ich mit nen neuen rechner zulegen kann!
Bam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. April 2004, 11:39   #15
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023


Zitat:
Zitat von Bam
Pass: 2
Errors: 0
ECC Errs: 0
Damit kannst du schon was anfangen, 2 von 2 Durchläufen erfolgreich, keine Fehler, keine ECC-Fehler! Steht doch deutlich da. Dein RAM scheint also in Ordnung zu sein, ist doch gut zu wissen.
Hast du deinen Trojaner- / Virenzoo noch mal näher beleuchtet? Ich erinnere da an diesen Fall...
Pathfinder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Windows 2000 stürzt ab und rebootet mehrmals täglich


  1. Rapidshare täglich Traffic
    Filesharing - 9. August 2010 (2)
  2. Kann (und darf?) man das Internet mehrmals öffnen?
    Filesharing - 9. September 2007 (2)
  3. Logitech G15 Gaming Tastatur unter Windows 2000
    Hard- und Software Allgemein - 17. February 2007 (14)
  4. Rechner rebootet nach 1-3 h eMule
    eMule Allgemein - 9. February 2007 (9)
  5. eMule 0.47a stürzt ab unter 64bit Windows und Nvidia Firewall
    eMule Allgemein - 18. July 2006 (14)
  6. Emule und DSL 2000
    Mülltonne - 10. June 2005 (1)
  7. Windows 2000 Server eMule als Service starten
    eMule Allgemein - 21. July 2004 (3)
  8. Frage zu Windows 2000
    Mülltonne - 10. March 2004 (0)
  9. Wie Konfiguriere ich ein Netzwerk unter Windows 2000 ?
    Hard- und Software Allgemein - 27. February 2004 (2)
  10. Windows XP - Exporer stürzt ab, Windows hängt sich auf!
    Hard- und Software Allgemein - 26. February 2004 (11)
  11. alle kademlia versionen laufen auf windows 2000 nicht
    Mülltonne - 28. January 2004 (1)
  12. programme aus dem autostart löschen bei windows 2000
    Allgemeines OffTopic - 23. June 2003 (15)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK