[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > eMule > eMule Allgemein

eMule Allgemein Alles zur originalen Version von eMule - Bitte FAQ beachten.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 14. January 2005, 19:49   #1
Newbie
 
Registriert seit: 04.11.2003
Beiträge: 12
Huh?: Emule stürzt ab, läuft unstabil Problem: Emule stürzt ab, läuft unstabil



Hi ihr,

ich habe leider ein riesen Problem.

Ich habe meinen Rechner neu aufgesetzt (Windows XP SP2 + Verbindungslimit Patch und das ganze Firewall usw. gedöns rausgenommen), und bekomme Emule (Pawico neuste Version) einfach nicht zum Rennen.

Wenn ich es starte, läuft es sehr unstabil, und stürzt einfach so ab, (im Programm selber)
Dabei habe ich schon einige Mods ausprobiert, und auch "mal" alles gelöscht, und eine reine Installation durchgezogen, doch immer der gleiche Mist

Vor der Neuinstallation lief alles perfekt...

Manchmal denke ich, dass er mit den ganzen grafischen Kram von Windows XP nicht zurechtkommt. Gerade weil, die Auswahl von verschiedenen Menüpunkten z.B Transfers usw. elendig lange dauert...

Was kann das sein?

Würde mich riesig über eine Antwort freuen!

MFG
__________________
Evil never dies

Geändert von melatonink (14. January 2005 um 19:52 Uhr)
melatonink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. January 2005, 13:13   #2
Junior Member
 
Registriert seit: 25.04.2003
Beiträge: 48

Hattest du vorher auch schon WinXP mit SP2 installiert?

Um festzustellen ob es an den Desktop-Themes liegt, schalte diese mal ab, also nutze das Klassische Themes, so als hättest du wieder Windows 98/ME installiert.

Das Startmenü kannst du ja so lassen wie es ist.

Ich fahre immer noch Windows-XP Pro mit SP1 und allen Updates die es dafür gibt, aber kein SP2, irgendwo hat SP2 noch zu viele fehler, im grunde genommen ist ja SP2 nichts anderes als SP1 inklusive aller bis zum erscheinen der SP2 enthaltenen Updates, dazu kommen allerdings noch ein paar verbesserungen, z.b. Firewall.

Ich werde wohl auch in nächster zeit bei SP1 mit den Updates bleiben.

Mein Rechner ist ein P4 HT mit 3,4Ghz und 1GByte Ram, 128MB-Grafikkarte NVidia GeForce, DVDRom/DVD Multinorm-Brenner (16x) 4 Festplatten (80/160/160/250)GBytes.

Habe bis dato keine probleme mit dem System, es läuft nun schon seit 4 Monaten stabil.

Samson71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. January 2005, 17:16   #3
Newbie
 
Registriert seit: 04.11.2003
Beiträge: 12
Standard: Emule stürzt ab, läuft unstabil Emule stürzt ab, läuft unstabil Details

Hi,

danke für deine Antwort.

Leider funktioniert, dass auch nicht
Ich hatte vorher auch schon das SP2 drauf, und Emule lief ohne jegliche Probleme.

Können die Anzeigeoptionen, (Treiber) usw. schuld sein, dass der Mulli sich aufhängt? die CPU schnarcht auch vor sich hin? Was meint ihr?

Saugen tut er ja...

Gruß

melatonink

__________________
Evil never dies
melatonink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. January 2005, 01:49   #4
Junior Member
 
Registriert seit: 25.04.2003
Beiträge: 48
Standard: Emule stürzt ab, läuft unstabil Lösung: Emule stürzt ab, läuft unstabil

Ok wenn du vorher auch SP2 mit den Themes laufen hattest und das ohne probleme, könnte es ja sein, das irgend was irgend wo schiefgelaufen ist.

Was hast du den schon alles Installiert? nur XP + sämtliche Hardware + die dafür notwenigen Treiber?
Welchen Chipsatz benutzt du INTEL oder AMD, für Intel gibt es aktuelle Chipsatz-Treiber die mit installiert werden müssen, den diese sind z.B. für die Netzwerkkarte unteranderem zuständig, sofern eine Netzwerkkarte onboard ist.

Wie sieht es mit der Bandbreitenbeschränkung aus? sind noch andere Rechner mit dem Netzwerk verbunden, ich meine generell, egal ob diese nun Eingeschaltet sind oder nicht.

Wenn Du weitere Rechner mit deinen Verbunden sind, dann darfst du die Bandbreitenbeschränkung (Brandbreitenreservierung) z.b. mit XP-Antispy nicht deaktivieren, wenn du das machst, kann das Fatal für dein Netzwerk und dein Internetzugang sein.

Das was man viel liest, was die Bandbreitenreservierung angeht, trifft nicht so zu, wenn dein PC alleine Läuft ohne das weitere Netzwerkgeräte angeschlossen sind, ausser DSL-Modem, dann kann man die Bandbreitenreservierung komplett Deaktivieren, ist aber ein weitere PC der auch zum Internet verbindung über den 1. PC herstellt vorhanden, muss die Bandbreitenreservierung aktiv bleiben, als optimaler Wert habe ich herausgefunden, statt 20 reichen 3% aus.

Wenn Du ihn dennoch deaktivierst, dann passiert es das entweder Emule einfriert, der Internet-Browser keine Seiten mehr darstellt, das EMail Programm nicht mehr arbeiten will, oder wenns ganz schlimm kommt, der ganze Rechner einfriert, hab das selber schon erlebt, da aber das Internet mir dahingegen nicht weitergeholfen hat und selbst mein Bekannter der IT-Netzwerk-Spezialist ist, keinen Rat wuste, habe ich selber gesucht und das mit der Bandbreitenreservierung festgestellt.

An mein Rechner, hängt via Hub, mein DSL-Modem, der 2. PC im Wohnzimmer der Verbindung zum Internet über den 1. PC herstellt und meine Premiere-DBox, bei mir passierte daher das mal EMule nicht lief, der FilmStream von der DBox fehler hatte oder komplett abgebrochen ist, das Internet nicht korrekt Funktionierte oder total ausgefallen war, oder halt mein PC komplett eingefrohren ist.

Wenn du das auch ausschließen kannst, dann bleibt die fehler Quelle nur noch die Treiber, Du schreibst ja das diese problem auch mit anderen EMules auftritt, könnte ja sein das alle EMules auf die gleiche System-Datei zugreifen und diese Defekt ist.

Klicke auf Start/Ausführen und geben dort CMD ein, WinDos-Umgebung öffnet sich, gebe nun den Befehl SFC /scannow ein, darauf hin wird veranlast das Windows seine ganzen System-Dateie überprüft, Du kannst auch /scanonce angeben, dann wird beim nächsten Systemstart die Systemdateien überprüft.

Halte deine Original-Windows XP CD bereit, gegebenenfalls musst du danach nochmals alle Windows-Update nochmals machen, sofern du keine XP-CD hast mit intigriertem SP2 und optinal allen Hotfixes, den SFC kopiert nötigen falls die Original-Dateien von der CD zurück, und aktuelle Dateie werden von den Originalen überschrieben, benutze am besten einen neune Wiederherstellungs-Punkt den Du manuell über die Systemwiederherstellungs-Konsole erstellen solltest, für den fall das was schief geht.

Ich spreche aus erfahrung und aus fehler und lösungen die ich selber gefunden haben und auch beseitigt habe.

Aber vielleicht weis noch jemand was für möglichkeiten noch bestehen könnten warum Emule auf einmal nicht mehr so richtig will.

PS.: hast du die EMule.exe deiner EMule-Version mal neu drüber kopiert, könnte sein das sich durch ein Systemabsturz vielleicht ein Bit oder Byte sich geändert hat, das habe ich auch schon mal erlebt, und nicht nur mit Emule, zum glück ist das aber sehr selten, seit dem ich XP nutze, 2 mal und das seit gut 4 Jahren.

Im moment fällt mir nichts mehr zu später Stunde ein

Geändert von Samson71 (16. January 2005 um 01:53 Uhr)
Samson71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. January 2005, 15:47   #5
Newbie
 
Registriert seit: 04.11.2003
Beiträge: 12
Standard: Emule stürzt ab, läuft unstabil Emule stürzt ab, läuft unstabil [gelöst]

Wow erstmal danke für deine Antwort...

ein Punkt der anders verlaufen ist bei der Installation ist, dass ich einen neuen VIA Chipsatz Treiber installiert habe! Kann der so viel einfluß haben?

Bloß das Problem ist, ich bekomme den ja nie wieder raus? :/

Grüße
__________________
Evil never dies
melatonink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. January 2005, 22:31   #6
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Hallo melatonink,

vor fast einem Jahr habe ich auf der Windows-Update-Seite einen neuen VIA-Mainboard-Treiber für mein Komplettmainboard empfohlen bekommen und das Ding installiert. Danach lief mein ganzer Rechner nicht mehr richtig. Da ich nicht sicher war, ob ich ihn wieder restlos und sauber deinstalliert bekomme, habe ich Windows neu installiert. Später habe ich mal mit dem Microsoft-Support telefoniert und auch das erwähnt. Mir wurde gesagt, daß die Hersteller wohl nicht die jeweils aktuellsten Treiber an Microsoft weitergeben. Naja. Ich jedenfalls installiere seitdem keine neuen Treiber mehr, wenn der beim Kauf zum Board mitgelieferte funktioniert. Irgendwann muß schließlich auch dieser fehlerhafte Treiber einmal der aktuellste gewesen sein.

Mit freundlichen Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. January 2005, 08:07   #7
MoD
Stammposter
 
Benutzerbild von MoD
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: BW: 50 Km SO der Landeshauptstadt
Beiträge: 629

@ aalerich

Was die Mainboard-Treiber angeht, so würde ich sie eher direkt auf der Mainboardherstellerseite, oder direkt bei der Seite vom Chipsatzhersteller herunterladen.
Ich mache das meistens so, dass ich nach dem Erscheinen einens neuen Treibers 1 bis 2 Monate warte, bevor ich ihn installiere. Wenn sich in diesen 1 - 2 Monaten nichts ändert ( Neue Updates, Bugs, ....) lade ich den Treiber runter und installiere ihn. Bin bis jetzt damit gut Gefahren.

@ melatonink

Versuche mal folgendes:
- Schaue auf der Webseite Deines Boardherstellers nach neuen Updates (Board, Chipsatz, etc.)
- Schaue auch auf der Via Seite - oder der des Chipsaztherstellers - nach neuen Treibern
- Achte dabei auf den Chipsatz und allen anderen wichtigen Dinge (stehen im Handbuch oder auch auf den Bauteilen direkt. Oder aber auch bei der Beschreibung des Boards auf der Herstellerseite)
- Schaue auch nach neuen Treibern von der Graka, Soundka, etc.
- Lade nun alle Relevanten Treiber runter und speichere sie auf CD-RW oder ähnlichem
- Als Test kannst Du die Treiber über Deine bereits bestehende Installation installieren. Mache aber jeden Treiber nacheinander und erstelle jeweils einen neuen Wiederherstellungspunkt.
- Nach erfolgreichem Test das BS mit allen funktionirenden Treibern neu Aufsetzen
- Sollte es nicht klappen, das BS nur mit den Standard-Treibern (Windows) neu aufsetzen (Als Notbehelf)


Gruß
MoD
__________________
System:
Barton 3,2 GHz + (FSB 400), Epox 8KRA2+, ATI Radeon X850XT, 2 GB Ram PC-3200 (MDT CL 2,5), Festplatten: WD 800JB und eine WD 1600JD , Win XP Pro incl. Serv.-Pck. 2, T-DSL 3000

MoD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Emule stürzt ab, läuft unstabil


  1. eMule ***** stürzt ab !!!
    Mülltonne - 8. March 2009 (9)
  2. Rechner stürzt ab wenn eMule läuft
    eMule für Neulinge - und auch alte Hasen - 5. February 2006 (23)
  3. Hilfe !!! Pc stürzt ab wenn mein eMule läuft
    Mülltonne - 25. December 2005 (0)
  4. Dringend Emule stürzt ab!!!!
    Mülltonne - 3. July 2005 (6)
  5. Emule stürzt dauernd ab
    eMule für Neulinge - und auch alte Hasen - 19. May 2005 (0)
  6. Emule stürzt immer ab
    Mülltonne - 10. February 2005 (5)
  7. Emule stürzt immer ab
    eMule Allgemein - 24. August 2004 (10)
  8. eMule langsam, läuft nicht oder stürzt ab - READ INSIDE
    eMule Allgemein - 26. July 2003 (15)
  9. Emule stürzt ab
    eMule Allgemein - 23. May 2003 (3)
  10. emule plus 22c 4 stürzt ab
    eMule MODs - Allgemein - 23. April 2003 (4)
  11. Emule 22c stürzt ab
    eMule MODs - Allgemein - 15. February 2003 (1)
  12. Emule stürzt ab
    eMule MODs - Allgemein - 18. December 2002 (2)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK