[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > Hardware / Software > DSL Router

DSL Router Alles zum Thema Router, sowohl Software als auch Hardware-Lösungen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 16. January 2005, 15:46   #1
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598

Standard: [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule] Problem: [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule]



Ich eröffne hier mal diesen Thread da die Fritz!Box DSL in all ihren Varianten ja doch ganz gut vertreten zu sein scheint. Mir gefällt aber nicht die Stückelei mit 100 Threads zum eigentlich selben Thema. Also fass ich hier mal so nach und nach das Wichtigste was bereits gesagt wurde zusammen.

Weiterhin kann man dann hier über alle neuen Features ausgiebig diskutieren.
Hilfe bei Problemen erfragen.
Oder nur über allgemeine Funktionen oder Einstellungen sprechen.

Grundlegendes:

folgende Modelle werden hier behandelt:
Fritz!Box DSL
Neu!Fritz!Box 2030
Fritz!Box Fon
Fritz!Box Fon WLan
Fritz!Box SL
Fritz!Box SL WLan

die jeweils aktuelle Firmware findet ihr immer hier:

ftp://ftp.avm.de/cardware/

Auszüge aus den aktuellen Changelogs der Firmware findet ihr immer hier:
(Quellen: Die jeweilige Info.txt des entsprechenden Firmware Updates auf dem FTP-Server)

Produkt: FRITZ!Box

Zitat:
Betriebssystem : Windows XP / 2000 / Me / 98 / Linux / Mac
Version : 05.02.91
Build : 04.10.07
Sprache : deutsch, englisch
Neue Features :
- Kennwortschutz für die Benutzeroberfläche
- UPnP-Unterstützung (Einrichtung von Portfreigaben)
- Erweiterte Einstellungen

Änderungen und neue Funktionen der Version 05.02.91

****Kennwortschutz für die Benutzeroberfläche

Zum Schutz vor Zugriffen auf die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche kann man
unter "Systemeinstellungen / Erweiterten Einstellungen" ein Kennwort aktivieren.


****UPnP-Unterstützung (Einrichtung von Portfreigaben)

Über das UPnP-Protokoll können Anwendungen Portfreigaben dynamisch an der FRITZ!Box
einrichten. Neben Anwendungen wie dem MS-Messenger, Apple Quicktime oder diversen
Spielen kann unter Windows 2000 und XP auch über das Icon "Internetverbindung"
unter Systemsteuerung/Netzwerkverbindungen eine Portfreigabe eingerichtet werden.
Der Funktionsumfang von UPnP kann in den erweiterten Einstellungen der FRITZ!Box
festgelegt werden. Standardmäßig deaktiviert ist die Möglichkeit, über UPnP die
Firewall-Konfiguration zu ändern.

****Erweiterte Einstellungen

In den Systemeinstellungen bietet FRITZ!Box für erfahrene Benutzer erweiterte
Einstellungen an.
Die neue Option "Alle Computer befinden sich im selben IP-Netzwerk"
erleichtert die Nutzung der Datei- und Druckerfreigabe. Angeschlossene
Computer können wesentlich einfacher Dateien austauschen oder über
den Drucker am anderen Computer drucken.
Beschreibungen zu den erweiterten Einstellmöglichkeiten befinden sich
in der Onlinehilfe.
Produkt: FRITZ!Box Fon

Zitat:
Version : 06.03.23
Build : 05.01.06
Sprache : deutsch
Neue Features :
- Telefonie: Anrufliste
- Telefonie: Bis zu zehn SIP-Anbieter konfigurierbar
- Telefonie: Rufumleitung und Durchwahl
- Internet: Online-Zähler

Mit der 06.03.23 gelöste Probleme im Bereich Telefonie:
- Fehlerhaftes Besetzt bei Festnetztelefonie an einigen ISDN-Anschlüssen
- Sporadische Anwahlfehler bei mehr als drei aktiven Internet-Rufnummern
Wenn Sie mehr als drei Internet-Rufnummern aktiviert haben, müssen Sie
nach dem Firmware-Update alle Internet-Rufnummern erneut speichern
(bearbeiten und übernehmen).

Liste der Änderungen in 06.03.22:
- Telefonie: Anrufliste
- Telefonie: Bis zu zehn SIP-Anbieter konfigurierbar
- Telefonie: Bis zu zehn Rufnummern pro Nebenstelle konfigurierbar
- Telefonie: Rufumleitung und Durchwahl
- Internet: Online-Zähler
- Internet: Dynamic DNS-Aktualisierung
- Internet: Zeitpunkt der 24h-Zwangstrennung einstellbar
- Internet: ATM-Parameter einstellbar
- Netzwerk: lokale IP-Adressen der FRITZ!Box einstellbar
- Netzwerk: Statische lokale Routing-Tabelle konfigurierbar
- System: Neue Ansicht für Experten
- System: Neues Layout der HTML-Benutzeroberfläche

Die neuen Funktionen sind in der Online-Hilfe dokumentiert. Beachten Sie, dass
einige Funktionen nur in der Expertenansicht angeboten werden (System/Ansicht).

Hinweis:

Überprüfen Sie nach dem Update die Einstellungen auf den Seiten
„Nebenstellen“, „ISDN-Rufnummern“ und „Wahlregeln“. Diese Einstellungen
können durch das Update zurückgesetzt werden.
Produkt: FRITZ!Box Fon WLAN

Zitat:
Version : 08.03.23
Build : 05.01.06
Sprache : deutsch
Neue Features : - WLAN: MAC-Address-Filter
- Internet: Online-Zähler
- Telefonie: Anrufliste
- Telefonie: Bis zu zehn SIP-Anbieter konfigurierbar

Mit der 08.03.23 gelöste Probleme im Bereich Telefonie:
- Fehlerhaftes Besetzt bei Festnetztelefonie an einigen ISDN-Anschlüssen
- Sporadische Anwahlfehler bei mehr als drei aktiven Internet-Rufnummern
Wenn Sie mehr als drei Internet-Rufnummern aktiviert haben, müssen Sie
nach dem Firmware-Update alle Internet-Rufnummern erneut speichern
(bearbeiten und übernehmen).

Liste der Änderungen in 08.03.22:
- WLAN: MAC-Address-Filter
- WLAN: zusätzlich WEP-64 auswählbar
- Internet: Online-Zähler
- Internet: Dynamic DNS-Aktualisierung
- Internet: Zeitpunkt der 24h-Zwangstrennung einstellbar
- Internet: ATM-Parameter einstellbar
- Telefonie: Anrufliste
- Telefonie: Bis zu zehn SIP-Anbieter konfigurierbar
- Telefonie: Bis zu zehn Rufnummern pro Nebenstelle konfigurierbar
- Telefonie: Rufumleitung und Durchwahl
- Netzwerk: ausführliche Übersicht über bekannte WLAN-Netzwerkgeräte
- Netzwerk: lokale IP-Adressen der FRITZ!Box einstellbar
- Netzwerk: Statische lokale Routing-Tabelle konfigurierbar
- System: Neue Ansicht für Experten
- System: Neues Layout der HTML-Benutzeroberfläche

Die neuen Funktionen sind in der Online-Hilfe dokumentiert. Beachten Sie, dass
einige Funktionen nur in der Expertenansicht angeboten werden (System/Ansicht).

Hinweise zum Update:

Überprüfen Sie nach dem Update die Einstellungen auf den Seiten
„Nebenstellen“, „ISDN-Rufnummern“ und „Wahlregeln“. Diese Einstellungen
können durch das Update zurückgesetzt werden.
Produkt: FRITZ!Box SL

Zitat:
Betriebssystem : Windows XP / 2000 / Me / 98 / Linux / Mac
Version : 05.01.94
Build : 04.10.06
Sprache : deutsch
Neue Features : - UPnP-Unterstützung (Einrichtung von Portfreigaben)
- Kennwortschutz für die Benutzeroberfläche
- Traffic Shaping für den DSL-Router
- Erweiterte Einstellungen

Änderungen und neue Funktionen der Version 5.01.94

****UPnP-Unterstützung (Einrichtung von Portfreigaben)

Über das UPnP-Protokoll können Anwendungen Portfreigaben dynamisch an der
FRITZ!Box SL einrichten.
Neben Anwendungen wie dem MS-Messenger, Apple Quicktime oder diversen
Spielen kann unter Windows 2000 und XP auch über das Icon "Internetverbindung"
unter Systemsteuerung/Netzwerkverbindungen eine Portfreigabe eingerichtet werden.
Der Funktionsumfang von UPnP kann in den erweiterten Einstellungen der FRITZ!Box SL
festgelegt werden. Standardmäßig deaktiviert ist die Möglichkeit, über UPnP die
Firewall-Konfiguration zu ändern.

Änderungen und neue Funktionen der Version 5.01.91

****Kennwortschutz für die Benutzeroberfläche

Zum Schutz vor Zugriffen auf die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche kann man
unter "Systemeinstellungen / Erweiterten Einstellungen" ein Kennwort aktivieren.


Änderungen und neue Funktionen der Version 5.01.81

****Traffic Shaping für den DSL-Router
Der Surfbeschleuniger Traffic Shaping ist ab sofort auch im DSL-Router der
FRITZ!Box SL integriert und sorgt für eine optimale Ausnutzung der
DSL-Verbindung. Anders als bei herkömmlichen DSL-Routern erfolgt
gleichzeitiges Up- und Download von Daten mit voller DSL-Geschwindigkeit.

****Erweiterte Einstellungen
In den Systemeinstellungen bietet FRITZ!Box SL für erfahrene Benutzer
erweiterte Einstellungen an. Eine Beschreibung der einzelnen Optionen sind
in der Onlinehilfe beschrieben.
Produkt: FRITZ!Box SL WLAN
Zitat:
Version : 09.03.22
Build : 04.12.22
Sprache : deutsch
Neue Features :
- WLAN: MAC-Address-Filter
- WLAN: zusätzlich WEP-64 auswählbar
- Internet: Online-Zähler
- Internet: Dynamic DNS-Aktualisierung
- Internet: Zeitpunkt der 24h-Zwangstrennung einstellbar
- Internet: ATM-Parameter einstellbar
- Netzwerk: ausführliche Übersicht über bekannte WLAN-Netzwerkgeräte
- Netzwerk: lokale IP-Adressen der FRITZ!Box einstellbar
- Netzwerk: Statische lokale Routing-Tabelle konfigurierbar
- System: Neue Ansicht für Experten
-System: Neues Layout der HTML-Benutzeroberfläche

Die neuen Funktionen sind in der Online-Hilfe dokumentiert. Beachten Sie, dass
einige Funktionen nur in der Expertenansicht angeboten werden (System/Ansicht).
Dies ist die allgemeine Vorgehensweise für Firmwareupdates bei allen Fritz!Box Produkten:

Zitat:
Hinweise zur Durchführung des Firmwareupdates

Führen Sie das Update über die Benutzeroberfläche durch:
1) Öffnen Sie Ihren Internetbrowser und geben Sie die Adresse "fritz.box" oder
"192.168.178.1" ein.
2) Wählen Sie den Menüpunkt "Systemeinstellungen".
3) Klicken Sie auf die Schaltfläche "Anlagensoftware aktualisieren".
4) Geben Sie in das Eingabefeld den Pfad zur Updatedatei ein.
Sie können den Eintrag auch über die Schaltfläche "Durchsuchen..." vornehmen.
Die Datei muss die Endung ".image" haben.

Wenn Sie den Speicherplatz auf Ihrer Festplatte freigeben wollen, können Sie
nach dem Aktualisieren der Firmware die Update-Datei löschen.
Wichtig : Ich habe eine Fritz!Box DSL und kann daher auch nur spezifische Fragen zu diesem Modell beantworten. Diese Fritz!Box hat eine integrierte Hilfe-Funktion in der viele wichtige Sachen bereits erklärt sind z.B. wie man Ports forwardet !!

MfG Max
__________________

Geändert von MaxUpload (8. December 2005 um 20:53 Uhr)
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. January 2005, 23:40   #2
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598


Neue Feauteres für die Fritz!Box DSL durch Update auf Version 05.02.91 mal kurz erklärt.

1)Kennwortschutz für die Benutzeroberfläche

Damit kann man den Zugriff auf die Fritz!Box mit einem Passwort schützen.

Ist eigentlich für Router die über den IExplorer konfiguriert werden generell üblich,zumindest sollte es so sein.Sonst ließe sich ja theoretisch alles über einen z.B. Trojaner manipulieren von den Einwahldaten bis zu den gesperrten Ports. Ist also schon ein Plus an Sicherheit.

Hätte aber eigentlich von Anfang an Standart sein sollen. Besser spät als garnicht.

2) "Alle Computer befinden sich im selben IP-Netzwerk"

Wie bereits im Changelog steht vereinfacht dies den Zugriff auf Netzwerk Ressourcen. Damit funktioniert der Router ähnlich wie ein normaler Netzwerk-HUB. Ist schon nicht schlecht,wenn die Rechner ja nun eh schonmal über die Fritz!Box verbunden sind.

Hier schiebe ich mal ein nicht erwähntes Feauture ein:
Nutzung von FRITZ!Box wie ein DSL-Modem, auch wenn FRITZ!Box über Internet-Zugangsdaten verfügt.

Dies ermöglicht die Nutzung von Internet-Zugangssoftware, die ein DSL-Modem steuert. FRITZ!Box und die Internet-Zugangssoftware müssen unterschiedliche Internet-Zugangsdaten verwenden, um Konflikte zu vermeiden.

Wenn ich das richtig verstehe (?) wäre dies vielleicht für Leute interessant die einen Router brauchen aber trotzdem ihren Software Treiber nutzen wollen z.B. cfos

Man könnte ja theoretisch die Fritz!Box als Router konfigurieren,aber keine Einwahldaten eintragen und sich dann mit dieser aktivierten Option per cfos einwählen.

Richtig ?

3) UPnP-Unterstützung (Einrichtung von Portfreigaben)

Zitat:
Dies könnte viele Port/LowID Probleme in Luft auflösen, vorausgesetzt es wird von Emule unterstützt. Wenn ja von welchen Mods ? Macht ja bei "Random Ports" sehr viel Sinn.
Zitat:
- [UPnPNAT Support] - Author: MoNKi -----------------------------------------------------------------
The UPnP opens automatically the router ports or set the shared internet connection to make emule run properly.
But you must open firewall ports, if not... this feature does´t work.
This feature only works with UPnP routers and WinXP shared internet connection, but you must enable the upnp support.
Demnach vom PHoeniX-Mod!

Kennt sich den von euch jemand damit aus und weiß wie man das einstellen müßte ? Sowohl bei Emule, als auch in der Fritz!Box.

__________________________________________________ _________

Infos zum Portforwarding bei der Fritz!Box DSL (gilt aber auch für viele ander Modelle z.b SL):

Vorab etwas was auch für mich neu war bis mich Pathfinder aufgeklärt hat:

Zitat:
Zitat von Pathfinder
Noch mal ein Wort zu den Ports. Es müssen im Router nur 2 Ports geforwardet werden, nämlich die für eingehende Verbindungen (Standard: 4662 tcp, 4672 udp).

Ein Abstand von 10 ist dabei nicht erforderlich, beide Ports sind frei wählbar zwischen 0 und 65535 (zu bevorzugen sind Ports größer 1024 und kein Abstand von 10).

Was euch im Falle eines Eingreifens durch den Provider (durch Blocken der Verbindungen zu Port 4661) helfen könnte, wäre ein MOD mit der Möglichkeit zu Servern über deren Aux-Server-Port zu verbinden. Der einzige mir bekannte ist der BlackRat-MOD.
Ich würde ergänzend dazu sogar soweit gehen alle Ports im Bereich 4600-4699 auszugrenzen und Endungen wie **61,**62,**72 dringend zu vermeiden,weil ich mächtig paranoid bin .

Die Fritz!Box ist da ja eigentlich sogar selbst erklärend,deshalb hier einfach mal ein Auszug aus der "Hilfe" (viel besser könnt ich es auch nicht erklären) :

Portfreigabe

Mit der FRITZ!Box sind Anwendungen auf Ihrem Computer beziehungsweise in Ihrem lokalen Netzwerk standardmäßig nicht aus dem Internet erreichbar. Sie haben aber die Möglichkeit, anderen Teilnehmern aus dem Internet den kontrollierten Zugang auf Ihren Computer zu gestatten. Dafür müssen Sie den Teilnehmern bestimmte Ports für eingehende Verbindungen freigeben. Die Ports dienen dazu, gleichzeitig verschiedene Anwendungen (Serverdienste) auf einem Computer bei nur einer IP-Adresse unterscheidbar zu machen. Haben Sie die entsprechenden Ports in der FRITZ!Box freigegeben, dann erreichen andere Teilnehmer Ihre Server unter der IP-Adresse, die die FRITZ!Box vom Internetanbieter bezogen hat. Bei einer bestehenden Verbindung wird die IP-Adresse auf der Seite "FRITZ!Box Übersicht" im Bereich "Verbindungsstatus" angezeigt.

Eine Anwendung als Serverdienst zur Verfügung stellen
Um eine bestimmte Anwendung als Serverdienst zur Verfügung zu stellen, gehen Sie folgendermaßen vor:

Wählen Sie aus der "Liste der Portfreigaben" die gewünschte Portfreigabe aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "Ändern".
Tragen Sie die IP-Adresse des Computers ein, auf dem ein Port freigegeben werden soll.
Aktivieren Sie die Option "Freigabe aktiv".
Klicken Sie abschließend auf "Übernehmen".

//Max-z.B. die beiden mit edonkey bezeichneten Ports

Eine neue Portfreigabe anlegen
Wenn kein Eintrag für die gewünschte Anwendung vorhanden ist, dann müssen Sie eine neue Portfreigabe anlegen.
Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue Portfreigabe".
Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen für die Anwendung, die Sie freigeben möchten.
Wählen Sie ein Protokoll aus. Lesen Sie auf den Internetseiten oder in den FAQs der jeweiligen Anwendung, welches Protokoll für die gewünschte Anwendung geeignet ist.
Geben Sie einen Port an, den Sie für Benutzer aus dem Internet freigeben möchten.
Jede Anwendung ist mit einem speziellen Port belegt. So belegt zum Beispiel ein FTP-Server standardmäßig Port 21. In den meisten Fällen finden Sie auf den Internetseiten oder in den FAQs der jeweiligen Anwendung die Information, welcher Port für diese Anwendung freigegeben werden muss.
Tragen Sie die IP-Adresse des Computers ein, auf dem ein Port freigegeben werden soll.
Geben Sie einen Port an, den Sie im lokalen Netzwerk freigeben möchten.
Aktivieren Sie die Option "Freigabe aktiv", um die erstellte Portfreigabe zu aktivieren.
Sie können die angelegte Portfreigabe auch zu einem späteren Zeitpunkt aktivieren.
Klicken Sie abschließend auf "Übernehmen".

Wichtig : Die IP-Adresse des eigenen Computers ermittelt man so.

[Start]->[Ausführen]->Öffnen: cmd [Enter]-> ipconfig [Enter]

(bei älteren nicht auf NT-Kernel basierenden Betriebssystemen nimmt man anstatt cmd = command)

Die IP-Adresse welche im Regelfall 192.168.181.1 als Standartgateway benutzt sollte die richtige Wahl sein.

Bei mir von Anfang an trotz mehrerer Rechner 192.168.181.20 über DHCP-Server.


MfG Max

__________________

Geändert von MaxUpload (21. January 2005 um 00:48 Uhr)
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. January 2005, 10:32   #3
Newbie
 
Registriert seit: 13.01.2005
Beiträge: 10
Standard: [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule] [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule] Details

Hey, danke für die schöne Übersicht, wirklich TOP

Laut der Internetsite von AVM soll im Januar noch eine neue Firmware für die Fritz!Box SL erscheinen. Man darf gespannt sein

JetGum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. January 2005, 00:16   #4
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598

Standard: [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule] Lösung: [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule]

Ein kurzer Auszug aus meinem Schriftverkehr mit dem AVM Vertrieb betreffs dieses Threads.

Zitat:
Zitat von MaxUpload:
1) Mein Frage wäre nun was muß ich beachten wenn ich Textpassagen wie z.B.
aus der
Info.txt des Firmware Updates veröffentlichen möchte? Reicht da eine
Quellenangabe?
Zitat:
Zitat von AVM:
zu 1) Ja, mit Quellenangabe ist das in Ordnung.
Zitat:
Zitat von MaxUpload:
2) Können sie mir bei Problemen und Fragen auch weiterhelfen,wenn ich
dieses
spezifische Produkt nicht mein Eigen nenne?
Zitat:
Zitat von AVM:
zu 2) Grundsätzlich gerne, ja, wobei der Vertrieb natürlich
nicht immer bei tiefergehenden technischen Problemen behilflich
sein kann. Hierfür gibt es speziell geschulte Support-
Mitarbeiter die über ein entsprechendes Formular sowie
auch telefonisch (Wochentags sogar bis 20:00 Uhr abends
und auch Samstags tagsüber) erreicht werden können.
Unter nachfolgendem Link befinden sich alle spezifischen
Produkthotlinenummern sowie deren Erreichbarkeitszeiten:

http://www.avm.de/de/Service/Support...s/Hotline.html

Unter nachfolgendem Link befindet sich das Supportformular:

http://www.avm.de/de/Service/Support/index.php

Vielleicht möchten Sie diese ja auch in Ihrem Thread posten.

Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, dass der tatsächlich
von einem Problem betroffene Kunde selbst sich direkt an den
Support wendet, da Sie sicher nicht alle Daten (Systemumgebung,
Product Identification Code/Seriennummer, Firmwareversion,
spezielle Einstellungen im Betriebssystem uvm.) für andere
zur Hand haben können. Als Leser Ihres Forums/Threads könnte
der Kunde ja z.B. auch hinterher dort die Lösung für andere
posten.
Zitat:
Zitat von MaxUpload:
3) Ich bin ein überzeugter AVM Kunde und möchte mich auf diesem Wege für
die gute
Qualität ihrer Produkte bedanken und hoffe auf enge Zusammenarbeit
Zitat:
Zitat von AVM:
zu 3) Vielen Dank für diese netten Zeilen, auch wir freuen
uns über Kunden wie Sie und stehen Ihnen gerne zur Seite!

Mit freundlichen Grüßen

AVM GmbH

- Vertrieb -
EDIT: Welch frohe Botschaft ich werde in den nächsten Tagen eine Fritz!Box SL in mein eiskaltes Händchen bekommen und dann schauen wir mal wo die Probleme liegen die ihr hier so schildert. Endlich kann ich dann das Ding mal auseinander nehmen...ärgert mich ja schon lang. Wäre übrigens toll,wenn ihr eure Postings vom SL Thread hierher verlagern könntet.Dann haben wirs übersichtlicher und ich muß nicht immer von einem Thread in den anderen springen.

MfG Max
__________________

Geändert von MaxUpload (30. January 2005 um 00:29 Uhr)
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. February 2005, 17:28   #5
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598

Standard: [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule] [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule] [gelöst]

Hier könnt ihr Wünsche äußern und konstruktive Kritik üben....

Zitat:
Ausführlichste Informations-Quelle zu implementierten Features
neuer Firmwareupdates ist immer die damit installierte Online-Hilfe
in der Box.
Wünsche/Verbesserungsvorschläge zu künftigen Features für künftige
Firmwareversionen nehmen wir gerne per E-Mail unter info@avm.de an,
noch einfacher ist aber die Nutzung des Service-Portals, z.B. unter
http://www.avm.de/FRITZBox_Fon/service/index.html, dort finden
Sie unten den Link "Ihre Meinung".

Mit freundlichen Grüßen

AVM GmbH
MfG Max
__________________
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2005, 21:26   #6
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598


Es stehen einige neue Firmware Updates zur Verfügung. Bitte entschuldigt meine lange Abwesenheit in diesem Thread,aber die Arbeit an meinem Mod hat mich sehr in Anspruch genommen. Ich werde aber die nächsten Tage nutzen um hier mal wieder etwas zu aktualisieren.

Die neue Firmware hat ein paar nette neue Feautures.

Hier mal eine kurze Übersicht anhand des Fritz!Box Firmware. Ich gehe aber mal davon aus das diese Feautures auch in der neuen Firmware der anderen Fritz!Box Modelle integriert sind.

FRITZ!Box Anlagensoftware (Firmware) Version 05.03.29

Änderungen und neue Funktionen der Version 05.03.29

- Internet: Online-Zähler
- Internet: Dynamic DNS-Aktualisierung
- Internet: Zeitpunkt der 24h-Zwangstrennung einstellbar
- Internet: ATM-Parameter einstellbar
- Netzwerk: lokale IP-Adressen der FRITZ!Box einstellbar
- Netzwerk: Statische lokale Routing-Tabelle konfigurierbar
- System: Neue Ansicht für Experten
- System: Neues Layout der HTML-Benutzeroberfläche


(Quelle: AVM Support)

MfG Max
__________________
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. November 2005, 10:32   #7
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023

Idee: [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule] Tuning und Hacks für die Fritz!Box

Für alle die mehr wollen: im Inneren von AVM's Fritz!Box werkelt Linux, was modifizierte Firmwares und Hacks erlaubt. Der Artikel "Tuning und Hacks für die Fritz!Box" (-> TecChannel) gibt einen Einstieg in die Materie.

Vorsicht: nichts für Newbies! Derartige Eingriffe in das OS des Routers sind nicht über die Garantie von AVM abgedeckt.
Pathfinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. November 2005, 18:39   #8
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598


Und für alle die lieber ne aktuelle Original Firmware nutzen. Werd ich diesen Thread am Wochenende mal auf Vordermann bringen. Die neue Firmware erlaubt unter anderem Port-Ranges. So muß man nicht umständlich jeden Port einzeln freigeben sondern kann Bereiche "von bis" definieren. Außerdem kann man den DHCP Server für jeden der 3 Eingänge separat aktivieren oder deaktivieren. Ich habs mir noch nicht so genau angeschaut,aber ich denke mal das man somit genau festlegen kann an welchen Anschluß welche IP vergeben wird und somit das Forwarden zum Kinderspiel wird.

@Pathfinder: Also wenn der Link hält was er verspricht...wow. Dannach habe ich schon lange gesucht. THX.

MfG Max
__________________
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. November 2005, 17:30   #9
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598


Da ich beim Versuch diese Firmware bei mir zu installieren bös meine Box abgeschossen habe. Werd ich erstmal mit dem posten warten bis ich weiß woran es lag.

Jedenfalls wird es dann so ich meine Box wieder zum laufen kriege eine Zusatzrubrik:"Was tun wenn ein Update fehl schlug geben."

Erstmal soviel...es gibt ein Recovery Tool welches die Box selbst dann wieder herstellt,wenn die ganze Software auf der Box (also der Flash) völlig zerbröselt ist. Dieses gibt es vom AVM-Support,aber nur auf direkte Anfrage. Ausversehen habe ich dieses Tool mal auf eine andere Box zugreifen lassen. Es sagte die Firmware stimmt nicht mit der Box überein ich solle die Seriennummer neu checken lassen.Also kann man davon ausgehen das dieses Tool für die letzte Firmware die vor dem Crash lief zugeschnitten ist.Auch muß man einen Seriennummer bezogenen Anschluß- und Konfigurationsplan (IP-Adressen) befolgen um überhaupt noch Zugriff auf die Box zu bekommen.

Mein Problem ist jetzt einfach,das ich zwar auf die Box zugreifen kann und auch den Flash überschreiben kann,aber leider kommt dann bei der Überprüfung des Flash's (mtd1) ein WinError -4.

MfG Max
__________________
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. November 2005, 18:10   #10
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499

mh ne idee hätte ich vielleicht..... ist die box bzw das rom batterie gepuffert ?! wenn ja könnte doch ein rom reset was bringen
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. November 2005, 11:29   #11
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598


Das ist eine wirklich sehr gute Idee.Wahrscheinlich wird der Flash irgendwie gepuffert. Allerdings werd ich das aus garantietechnischen Gründen erstmal mit AVM absprechen. Jedenfalls denke ich das die Box erstmal komplett platt gemacht werden muß bevor sie irgend welche Recovery Versuche annimmt. Das Einzige was ich nochmal versuchen werde bevor ich mich mit AVM in Verbindung setze ist die Recovery.exe mal von einem anderen Rechner zu installieren auf dem nur Windows und sonst nichts läuft. Habe zwar den Virenscanner und die Firewall deaktiviert,aber unter Prozesse finde ich immernoch einige Unterprogramme. So richtig traue ich der Firewall nicht oder besser sie scheint mir nicht zu trauen und läßt sich nicht so wirklich zu 100% deaktivieren.

MfG Max
__________________
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. January 2006, 09:54   #12
Advanced Member
 
Benutzerbild von hadima
 
Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 209

An Allen
Ich hatte doch vor ein paar Tagen das Problem das ich keinen guten Download mit meiner 6000er (die aber 3000 ist). Er Betrug ca 20 kb/s. Ich habe mich mit den Fritzbox Leuten(www.avm.de) in Verbindung gesetzt. Ich habe ihnen meine Sachen erleutert, das mein Router immer die Verbindung abbricht.Denn das Problem habe ich ja auch. Sie haben mir ein paar pdf-Dateien zugeschieckt. Darin steht das man den Chipsatztreiber erneuern soll und das Bios. Ich habe einen neuen Chipsatztreiber und das Bios erneuert.
Dann war ich Erstaunt. Ich hatte auf einmal eine Downloadrate von 50-95 kb/s und das mit 2 PCs. Habe aber NAFC deaktiviert, Max Verbin.: 300 , Hardlimit: 700, Soltspeed: 3,0, Uplimit: 38kb/s (wegen Surfen,weniger),

Also wenn ihr das gleiche Problem habt dann macht ihr am besten ein Chipsatzupdate, dann müsste es klappen.
Ich hoffe das ich helfen konnte.
hadima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. January 2006, 14:00   #13
Board Profi
 
Benutzerbild von xtremchopper
 
Registriert seit: 31.03.2003
Beiträge: 941

Was für'n Chipsatzupdate meinst du denn? Und wenn's was anderes als das normale Firmwareupdate, welches man bei AVM downloaden kann, ist, wo bekommt man das?
__________________
xtremchopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. January 2006, 15:23   #14
Advanced Member
 
Benutzerbild von hadima
 
Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 209

@xtremchopper
Den Chipsatz vom Mainboard ( Nforce4, Intel, Ali usw). Den findest du auf der Hompage des Mainboard.
Wenn du LAN benützt musst du schauen das im neuen Treiber auch der LAN treiber drin ist.
Die Firmware habe ich von AVM.
Und wen du USB nimmst nehme den Treiber, der auf der AVM-seite für dein Modem ist.
hadima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. January 2006, 23:00   #15
Board Profi
 
Benutzerbild von xtremchopper
 
Registriert seit: 31.03.2003
Beiträge: 941

Ach sooooo, ich war schon ganz verwirrt von wegen Fritzbox und Chipsatztreiber.
Aber mal ganz am Rande, über UPnP soll man die max. gleichzeitigen Verbindungen der Fritzbox auslesen können. Ich hatte es mit einem Inteltool versucht, bin aber wohl zu blöd dazu, und hab es einfach nicht geschafft. Die FRITZ!Box Fon WLAN 7050 soll laut Aussagen entweder 250 oder 1000 gleichzeitige Verbindungen schaffen. Hat das schon wer getestet b.z.w. genaue Werte?
__________________
xtremchopper ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: [News & Infos]Alle Fritz!Box Modelle [Firmware,Probleme mit Emule]


  1. LowID mit Router Fritz!box
    DSL Router - 3. December 2009 (199)
  2. Fritz Box 7050 & Kabelmodem - bringe eMaule nicht zum Laufen
    DSL Router - 27. October 2008 (5)
  3. Serververbindung weg & Router nicht mehr ansprechbar (AVM-FRITZ!Box Fon WLAN)
    DSL Router - 17. September 2007 (2)
  4. low id mit Fritz box
    Mülltonne - 9. September 2007 (3)
  5. VoIP mit 1&1 DSL 6000, Fritz!Box fon5140 hat Störungen während eMule läuft
    DSL Router - 4. May 2007 (1)
  6. Emule & Fritz Box Fon Wlan 7170
    Mülltonne - 25. January 2007 (1)
  7. Emule & Fritz Box Fon Wlan 7170
    Mülltonne - 25. January 2007 (0)
  8. Emule einstellungen mit Fritz!Box Sl?
    Mülltonne - 29. May 2005 (2)
  9. Emule einstellungen mit Fritz!Box Sl?
    Mülltonne - 29. May 2005 (1)
  10. Porbleme mit meinem Modem Fritz! Box SL
    Mülltonne - 5. February 2005 (3)
  11. LowID wegen AVM Fritz Box Fon, oder 1&1
    DSL Router - 1. December 2004 (3)
  12. niedrige ID bei fritz!box mit firewall
    Mülltonne - 2. September 2004 (1)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK