[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Allgemeines OffTopic

Allgemeines OffTopic Alles Mögliche, was nicht in andere Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 22. September 2005, 21:41   #1
Newbie
 
Registriert seit: 22.09.2005
Beiträge: 2
Frage: Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen? Problem: Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen?



Hallo!

Habe heute einen netten Brief von der Polizei im Briefkasten gehabt, in dem stand, dass ich vorgeladen werde auf Grund eines "Ermittlingsverfahren wegen unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützer Werke gemäß § 106 UrhG".

Wahrscheinlich hab ich von einem gefakten Server (Razorback vielleicht) runtergeladen.

Kann mir jemand sagen, was mich erwartet und wie ich mich jetzt am besteb verhalten soll?
Jappady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22. September 2005, 22:21   #2
MODder
 
Benutzerbild von Xman
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 5.800

lies mal hier:
http://www.emule-web.de/board/newpostinthread9973.html

dann schau mal ins heise-Forum zu diesem Beitrag.. dort steht sehr viel und auch noch eltiche Links zu anderen Boards, auf denen sich bereits mehere User mit gleichem Problem meldeten.

__________________
Xman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22. September 2005, 22:50   #3
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800
Standard: Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen? Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen? Details

Der Betrag, der von den einzelnen Opfern der Urheberrechtsdiktatur gefordert wird mag im Grunde niedrig erscheinen, dennoch würde ich persönlich die Zahlung als maßlos überzogen zurückweisen. Grund ist ganz einfach, daß diese Anwälte ein einziges Mal die Arbeit haben und dann 19 999 mal nur einen anderen Namen einzusetzen brauchen. Die 50€ für das Spiel, nun, da wird es schwer sein, darum herumzukommen. Aber mehr als maximal einen (in Worten: 1) Euro würde ich für den Anwalt nicht zahlen. Der allseits beliebte Freiherr von G. hat vor nun schon einer Reihe von Jahren auch eine richterliche Abfuhr bekommen als er seinerzeit versucht hat, bei Serienabmahnungen pro Abmahnung 2 000 DM zu berechnen. Und wenn diese Massenanzeigen den Anwälten jetzt Millioneneinnahmen für herzlich wenig Arbeit einbringen sollen werden wohl auch die Richter ganz schnell dichtmachen. Die haben nämlich noch anderes zu tun als mit derartiger Massenabzocke die Anwälte reich zu machen. Ich bin (noch) nicht betroffen, würde mich aber gnadenlos auf einen Rechtsstreit einlassen. Wohlgemerkt um die phantasievollen Wunschträume dieser Anwälte. Die 50€ für das Spiel, wie gesagt, da wird sich nicht viel machen lassen.

Generell glaube ich aber nicht, daß jetzt Grund zur Panik besteht. Diese merkwürdige Spielefirma hat langfristig keine Überlebenschance, so sehe ich das. Wer sich bei solchen Massen potenzieller Kunden verhaßt macht... Wer jedenfalls zukünftig noch Produkte dieser Firma kauft ist krank im Kopf. Wäre ich Banker und hätte dieser Firma Kredite gegeben, ich würde zusehen, daß ich mein Geld umgehend zurückbekomme. In Bälde wird da nicht mehr viel zu holen sein...

Soweit mal ein paar Anmerkungen von mir.

Mit freundlichen Grüßen
aalerich

Nachtrag: Du hast nicht von einem gefakten Server heruntergeladen, im Eselnetzwerk lädt niemand etwas von den Servern. Einer der Nutzer, von dem Du geladen hast und/oder der von Dir geladen hat war ein Spitzel.

__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!

Geändert von aalerich (22. September 2005 um 22:55 Uhr)
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22. September 2005, 23:15   #4
MODder
 
Benutzerbild von Xman
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 5.800
Standard: Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen? Lösung: Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen?

Soweit ich das bis jetzt mitbekommen hab fallen an Gebühren an:
150 € für Zu***x & Staatsanwaltschaft
+
500 € für Anwalt für die Unterlassungserklärung

Im Bericht heißt es aber auch, daß dieses "Angebot" nicht jeder erhält, sondern evtl. auch eine Strafanzeige bekommt.

Ich sehe ganz dürstere Zeiten auf den Esel zukommen, wenn das so weitergeht.

@Jappady
wann soll das eigentlich gewesen sein, als Du diese "Straftat" begangen hast ?
__________________
Xman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 00:37   #5
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598

Standard: Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen? Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen? [gelöst]

Soweit ich die Artikel verstanden habe legt die Firma nicht offen wie sie zu den Daten gekommen ist. Welcher Provider der noch Herr seiner Sinne ist händigt einem solchen Unternehmen Daten seiner gut bezahlenden Kundschaft aus und macht sich noch dazu strafbar da er gegen das Datenschutzgesetz verstößt ? Denn die Daten darf er ja wohl erst raus rücken,wenn eine Strafanzeige erstellt wurde,oder sehe ich das falsch. Diese kann aber nunmal erst erstellt werden wenn die Firma einwandfrei nachweisen kann das der User XYZ zum Zeitpunkt X mit der IP-Adresse aa.bb.cc.dd Zweifelsfall diese Datei komplett und funktionstüchtig zum Upload angeboten hat. Das bedeutet dann allerdings auch,daß diese Firma 20.000 Dateien von 20.000 User komplett gezogen und getestet haben muß.

Hört sich für mich alles nach einer groß angelegten Marketing Aktion an.

Sorry,aber ist meine persönliche Meinung.

MfG Max

Geändert von MaxUpload (23. September 2005 um 00:39 Uhr)
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 07:01   #6
MODder
 
Benutzerbild von Xman
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 5.800

es sind 20000 Strafnzeigen erlassen worden.. so kamen die auch an die Adressen. Die Anwaltskanzlei von Zu***x hat einfach Akteneinsicht beantragt.
Wieviel diese schweizer Firma nun bei den Betroffenen saugen mußte ist fraglich... ein paar kb ? einen "emblock" der bereits per AICH eindeutig verifiziert werden kann... oder einen kompletten Chunk ? Keine Ahnung.. aber auf keinen Fall die ganze Datei.
__________________
Xman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 08:04   #7
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Ein Block gegeben oder gezogen reicht.

500€ für eine Unterlassungserklärung? Die sind ja geisteskrank. Kommt mal zu mir, ich garantiere für eine sofortige Strafanzeige! Mann, Mann , Mann, wo soll das noch enden? Dieses arbeitsscheue Parasitenpack darf sich in diesem Lande Sachen erlauben, das gibt es gar nicht. Aber so ist das in diesem Lande, wer sich einer werteschaffenden Arbeit widmet (sofern er denn Arbeit findet) hat ein immer zahlreicher und immer maßloser gierig werdendes Schmarotzergeschmeiß am Hals. Das ist von der Politik so gewünscht und nennt sich himmelschreiend verlogen "Rechtsstaat".

Naja, ich könnte schon wieder...
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 09:14   #8
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499

moin, nach dem jetzt auch zwei bekannte von mir die nicht earth 2160 gesaugt haben nen brief bekommen haben, werd ich woll die nächste zeit ohne emule vergnügen.... wird mir zu heiss !

die beiden haben jeweils 500 € plus unterschrift und jeweils ne rechnung von 621 € bzw 951 € von den anwälten erhalten....

echt übel das ganze.... wenn die industrie endlich mal aufwachen würde und emule selber nutzen würde wäre das alles kein problem... naja

ich schau aber immer mal wieder vorbei....
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 09:50   #9
MODder
 
Benutzerbild von Xman
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 5.800

weißt Du was sie gezogen haben ?
__________________
Xman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 10:00   #10
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499

ja....total overdose, transporter 2 svcd version, GTA San Andreas, Dungon Siege 2.....

naja voll übel.. bin ich froh, das ich GTA und Dungon Siege 2 gekuaft habe und das andere net gesaugt habe.... aber so macht es echt keinen spass mehr.... was halt als gerücht rumgeht ist das es eine version angeblich geben soll die sich als lsd oder sivka tarnt und im p2p snifft nach bestimmten daten....

ich kann nur sagen mich kotzt des echt an das man net mal was saugen kann zu ansicht.... demos sind oft müll... wenn es einem gefällt kauft man es doch eh.... egal was es kostet....

nachtrag: antifilesharing software im anmarsch: http://www.heise.de/newsticker/meldung/64205

Geändert von drfreak2004 (23. September 2005 um 10:14 Uhr)
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 10:33   #11
MODder
 
Benutzerbild von Xman
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 5.800

und hier gehts dann weiter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/64181
__________________
Xman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 10:42   #12
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499

sorry aber ich könnte echt KO***EN !!!! warum stellen die firmen den net laufzeitbeschränkte oder welche mit serials ein die nur für ne bestimmt zeit gehen.... man man.... ich glaub in zukunft zock ich nur noch playstation, xbox da laufen die spiele von anfang an ohne probs und sind ihr geld wert !

grrrrrrrr und software technisch stell ich alles auf linux nach und nach um ! ich hasse es langsam was diese firmen abziehen ! Abzocke hoch fünf für mich !
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 11:00   #13
Newbie
 
Registriert seit: 22.09.2005
Beiträge: 2

Danke für eure Antworten Leute!
Mit Emule hab ich jetzt erst mal die Schnauze voll und werde vorerst nichts mehr runterladen.
Habe eben bei der Polizei angerufen, weil ich den Termin verschieben wollte.Der Polizist meinte nur, dass es keinen große Sache sein würde. Wahrscheinlich muss ich ein bissl Kohle blechen und die Sache hat sich für die erledigt, aber meinem Geldbeutel wird das nicht egal sein. Ist schon übel, wie weit es mittlereweile geht.
Wenn ich nächste Woche da war, schreib euch, wie es ausgegangen ist.
Jappady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 11:59   #14
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598


Trotzdem bleibt für mich die Beweißkraft der gesammelten Daten fragwürdig und so lange die eingeschüchterten User braf zahlen muß es ja auch nicht bewiesen werden.

Mal angenommen ich logge IP-Adressen die versuchen illegal auf meinen Computer zugriff zu erlangen und gehe damit zu Staatsanwaltschaft Strafanzeige erstatten. Kriege ich dann auch Adresse und Name ? Ein Log-File kriege ich auch noch schnell gebastelt . Zu 90% sind das irgendwelche Script-Kiddies und Möchtegernhacker die haben bestimmt son schiss,daß die mir sofort 50 Euro überweisen wenn ich denen mit einer Strafanzeige drohe. Dann wäre ich schon Millionär.

Ob meine Rechte als Bürger dann auch so ernst genommen werden ? Müssen sie ja eigentlich,da ja vor dem Gesetz angeblich alle gleich sind.

Dann kann ich ebenfalls rechtlich gegen alle Firmen vorgehen die ohne mein Wollen Spysoftware auf meinem Rechner installiert haben.

Gegen alle die mir Spam-Mails schicken usw. ...

Solange das nicht gegeben ist bleibt diese Aktion anfechtbar.

Was die Datenmenge betrifft. Müßte nicht zumindest der User die Datei komplett haben? Oder doch zumindest eine so großen Teil um die Preview Funktion nutzen zu können. Ich meine heut zu Tage gibt es doch so viele Fake-Urlaubsvideos und wie soll ich ohne die technischen Möglichkeiten dieser Firma schon nach wenigen kb's feststellen können ob es sich um ein Fake handelt oder wirklich ein Urlaubsvideo ist ?

Also es liegt nicht im Interesse der Firmen,daß die Sache tatsächlich vor Gericht geht. Deshalb ist auch die Strafe so verhältnissmäßig niedrig angesetzt,damit der User doch eher dazu neigt bereitwillig zu zahlen. Sicherlich werden die Log-Dateien eine gewisse Aussagekraft besitzen,umsonst zahlt ja nun auch niemand. Ob sie allerdings vor Gericht stand halten bliebe abzuwarten.

Bis dahin hat man aber schon gutes Geld verdient, eine große Abschreckung erzielt und was bei der ganzen Aktion am wichtigsten ist sich einen Namen gemacht.

Die Musik und Film Industrie zahlt sicherlich deutlich besser als eine Software-Firma.
Ob dieser dicke Fisch aber anbeißt hängt dann sicherlich im wesentlichen vom Ausgang dieser Sache hier ab. Je mehr Leute dagegen angehen und den Gerichtsaufwand in die höhe treiben um so unwahrscheinlicher wird dieses Szenario. Nur wer kann sich das leisten ? Vermutlich die wenigsten der 20.000 Leute. Vielleicht werden die ja sogar nach finanziellem Status ausgesucht *fg*.

Eigentlich sollte es für sowas einen P2P-Spendentopf geben. Einen Verein mit nem ganzen Stall voll Anwälten die das Recht auf privatsphäre der P2P Nutzer im Internet vertreten.

MfG Max
__________________
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. September 2005, 14:13   #15
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Ach Max, Du hast keine Rechte, keine. Dahinter stehen Kräfte, die vor absolut und überhaupt nichts zurückschrecken bis hin zum Völkermord. Aber lassen wir das.

Ob Du weißt, was Du lädst ist egal. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht...

Aber warum drfreak2004 sich so aufregt verstehe ich nicht. Diese Gesetze wurden von gewählten demokratischen Politikern gemacht. Diese Gesetze sind also der Wille der demokratischen Mehrheit der Menschen in diesem Lande, wir alle wollen das so. So ist das in der Demokratie. Das sind doch unsere Volksvertreter in unserem demokratischen Rechtsstaat. Und deshalb kann das doch niemals falsch sein. Anders wäre es, wenn diese Politiker ganz andere Interessen durchsetzen würden als die der Bürger dieses Landes. Aber das ist ja in der Demokratie niemals der Fall...

Und nicht vergessen, immer schön zu zahlen und den Schwanz einzuziehen. Sonst funktioniert die Demokratie vielleicht eines schlimmen Tages nicht mehr. Und das wollen wir doch alle nicht, oder? Schließlich beschützt die Demokratie unser aller Rechte, unsere Freiheit! Das wird uns doch jeden Tag tausende Male eingebläut. Und dann muß es ja stimmen, nicht wahr?

Vielleicht trägt dieser Wahnsinn ja endlich dazu bei, daß sich die denkfaulen Massen mal ein paar Gedanken über diesen Staat und dieses System machen. Wenn innerhalb weniger Wochen Zehntausende zu Opfern des "Rechtsstaates" werden wäre jedenfalls ein geeigneter Moment dazu gekommen.

So sehe ich das und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Hat jemand Erfahrung mit Strafanzeigen?


  1. Hat jemand Erfahrungen mit Rapidshare Pro?
    Filesharing - 12. May 2012 (2)
  2. oron.com - ein Hoster wie Rapidshare, hat da jemand schon Erfahrung mit gemacht (Premium-Account)?
    Filesharing - 20. March 2011 (2)
  3. Abmahnung wegen filesharing. was tun? hat jemand schon erfahrung gemacht?
    Filesharing - 1. November 2010 (2)
  4. Hat jemand in letzter Zeit Prob mit JDownloader ?
    Filesharing - 1. June 2010 (2)
  5. Hat jemand von euch Erfahrung mit "BitTorrent" ?
    Filesharing - 14. May 2010 (2)
  6. hat jemand erfahrung mit multi stream downloader??
    Filesharing - 16. December 2009 (2)
  7. hat jemand erfahrung mit waldorf rechtsanwälten?
    Filesharing - 3. December 2009 (2)
  8. 1:1 CD-Tauschbörsen - hat jemand Erfahrung ?
    Filesharing - 25. January 2009 (2)
  9. Hat jemand Erfahrung mit Linksys WRT54GS Wireless-G Broadband Router?
    DSL Router - 20. January 2005 (5)
  10. Hat jemand erfahrung mit FREENE DSL Ligt
    ISP - Internet Service Provider - 23. February 2004 (2)
  11. wer hat erfahrung mit pvrecorder dateien zu konvertieren?
    DivX / XviD / *VCD - 1. January 2004 (4)
  12. Hat jemand positive Erfahrung mit Routern?
    DSL Router - 18. March 2003 (12)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK