[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > ISP - Internet Service Provider

ISP - Internet Service Provider Anbieterspezifische Informationen und Probleme. Bitte unbedingt die Stickies beachten!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 7. March 2004, 12:26   #1
V.I.P.
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 3.033
Standard: Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht ! Problem: Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht !



Einige sind ja mit 1&1 sehr zufrieden. Hier mal eine etwas andere Nachricht:
So, wie es aussieht, zahlt 1&1 Powernutzern eine Aufwandsentschädigung, wenn sie zu einem anderen Anbieter wechseln. Aber lest selbst:

http://www.onlinekosten.de/news/artikel/13959/0
__________________
info
Usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 13:14   #2
Senior Member
 
Benutzerbild von lexaiden
 
Registriert seit: 06.10.2003
Beiträge: 384


Ich kenne so ziemlich keine DSL-Leitung die unter 20Gb pro Monat bleibt. Aber villeicht bewege ich mich auch einfach nur in den falschen Kreisen...

Aber was ja positiv ist das die User auch weiter ohne Beschränkung bleiben können..

....ob und wieviel mein Provider wohl bei mir draufzahlt??

__________________
eMuleRechner: CPU Pentium-M 2266Mhz - 2Mb L2Cache, 2GB Ram, WinXP Pro SP3 mehr...
Netzwerk: (VDSL-Modem - 300HS) <--> (Router PIII 533Mhz - FLI4L) <--> (8-Port Switch/ WLAN AccessPoint WRT54) <--> (3x Clients)
lexaiden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 15:21   #3
Advanced Member
 
Benutzerbild von Ltcrusher
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 220
Standard: Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht ! Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht ! Details

Sagen wir es mal so: ich kann die Provider verstehen. Es gibt ja echt Nutzer, die es übertreiben, mit dem Traffic durch Downloads und Onlinezeit. Es muß sich ja auch rechnen. Mein Anbieter NetCologne hat die Zwangstrennung bei 12 Stunden und eine Umgehung der Trennung z.B. durch die Flatrate Steckdose ist nicht möglich.

Hab in einigen Signaturen Uptimes von mehreren Tagen gelesen. Sorry, wenn ich SOWAS machen will, hole ich mir das nächst größere Angebot oder eine Standleitung. Das ist in meinen Augen auch keine
flatrate-gemäße Nutzung.

Wenn 1&1 solche Leute kicken will, habe ich dafür mal Verständnis. Die Leitungen und Server bekommen die ja auch nicht umsonst.

Ltcrusher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 16:43   #4
Board Methusalem
 
Benutzerbild von Januar1956
 
Registriert seit: 08.06.2003
Beiträge: 2.096
Standard: Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht ! Lösung: Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht !

@ Ltcrusher

Wie Bitte ?

Das kann ja wohl nicht Dein Ernst sein ?

Die Jungs haben für eine Anbindung, mit einem fest definierten Leistungsumfang, die Werbetrommel geschlagen.
Und jetzt behalten sie die Gewinn-abwerfenden und kloppen/ködern die. die eventuell diesen Gewinn schmälern über Bord

Falsches Spiel, sage ich da nur.
Nein Danke zu 1&1 !!!

Januar
Januar1956 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 16:46   #5
Senior Member
 
Registriert seit: 07.02.2003
Beiträge: 439
Standard: Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht ! Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht ! [gelöst]

Zitat:
Zitat von Ltcrusher
Das ist in meinen Augen auch keine flatrate-gemäße Nutzung.
Wenn 1&1 solche Leute kicken will, habe ich dafür mal Verständnis.
Mitleid ist hier aber fehl am Platz. Es handelt sich um ein ganz normales Vertragsverhältnis, bei dem für einen bestimmten Betrag der Internetzugang ohne Zeit- und ohne Volumenbegrenzung angeboten wird.
"Poweruser", um die einerseits noch geworben wird, auf der anderen auf diese Art aus dem Vertrag rauszudrängen, ist einfach schlechter Stil.
Frizz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 16:54   #6
Advanced Member
 
Benutzerbild von Ltcrusher
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 220

Doch, ist mein Ernst. Wenn jemand z.B. 50 Euro für eine Flatrate bezahlt, aber dann über 17 Tage am Stück OHNE Unterbrechung online ist, eine Zahl x an Gigabyte Traffic verursacht, ist das NICHT mehr wirtschaftlich für ein Unternehmen, da der Kosten / Nutzen Aufwand nicht mehr stimmt. Für "Power-dauer-mega-User" gibt es andere Angebote.

Ein Vergleich, um es dir verständlicher zu machen. Nehmen wir mal an, Tankstellenunternehmen xy bietet eine "Benzinflatrate" an. Tanken so oft du willst für Summe blub.

Otto Normalfahrer nutzt das Angebot in einem Rahmen, der sich für ihn und die Tanke rechnet. Nordschleifen-GTI-Guido wird natürlich viel öfter und mehr tanken müssen...würde sich nicht rechnen.

Aus dem Blickwinkel mußt du das mal sehen. Es gab so viele Flatrates in der Vergangenheit, wo User einfach durch Übernutzung die Anbieter platt-bekommen haben. Sage nur werbefinanzierte Angebote wie damals Sonne (meine, die hätten so geheißen) oder den ISDN Flatrateanbieter, wie ich ihn vor meinem DSL hatte, Surf1 aus Bitburg.

Kann deine Argumente aber auch nachvollziehen, wenn du sagst, erst wird versprochen, dann nicht gehalten. Gibt beide Seiten der Medaille.

>Edit< deswegen gehe ich auch mal davon aus, das einige Anbieter wie meiner eben nach 12 Stunden eine nicht-umgehbare Zwangstrennung haben. >Edit Ende<
Ltcrusher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 17:40   #7
Board Methusalem
 
Benutzerbild von Januar1956
 
Registriert seit: 08.06.2003
Beiträge: 2.096

@ Ltcrusher

Mal unter uns, Du arbeitest nicht zufällig für ein Unternehmen mit Namen 1&1 ?

...und schreibst hier nach der Device...wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe ?

Wenn ich einen Vertrag abschließe muss ich mich an die Regeln halten.
Auch die anderen !!

Januar
Januar1956 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 17:59   #8
Senior Member
 
Registriert seit: 07.02.2003
Beiträge: 439

Zitat:
Zitat von Ltcrusher
Doch, ist mein Ernst. Wenn jemand z.B. 50 Euro für eine Flatrate bezahlt, aber dann über 17 Tage am Stück OHNE Unterbrechung online ist, eine Zahl x an Gigabyte Traffic verursacht, ist das NICHT mehr wirtschaftlich für ein Unternehmen, da der Kosten / Nutzen Aufwand nicht mehr stimmt.
Bevor die Diskussion hier ausartet: Nimm Dir mal das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) und lies Dir die §§ zum Thema Vertragsrecht durch.

Wer einen Vertag abschließt, der sich für ihn nicht rechnet, ist einfach selber schuld. Als guter Kaufmann prüfe ich vorher, ob ich bei einem Angebot auf meine Kosten komme. Biete ich wider besseren Wissens trotzdem solche Verträge an, um Kunden zu bekommen und versuche dann die mir unpassenden wegzuloben - ist das schon fast unlauterer Wettbewerb.

Egal wie man zu 1&1 steht, der Versuch, Poweruser auf diese Art loszuwerden, ist nicht strafbar.
Frizz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 20:41   #9
Advanced Member
 
Benutzerbild von Ltcrusher
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 220

@Januar: LOL, als ob ich als NetCologne User für ein Tochterunternehmen der Telekom (war 1&1 zumindest früher mal) arbeiten würde.

Arbeite im Einzelhandel und sehe es daher logischerweise von 2 Seiten aus...1x als Kunde, aber auch 1x als Angestellter eines Wirtschaftsunternehmens.

Wäre mal interessant, was die AGB's von 1&1 sagen. Die haben da bestimmt auch einen Abschnitt zu dem Thema.
Ltcrusher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. March 2004, 21:36   #10
V.I.P.
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 3.033

Zitat:
Zitat von Ltcrusher
Wäre mal interessant, was die AGB's von 1&1 sagen. Die haben da bestimmt auch einen Abschnitt zu dem Thema.
Du meinst sowas in der Art, das eine "übermäßige" Nutzung der Flatrate verboten ist? Glaub mir, wenn sowas in den AGB stehen würde, dann würde 1&1 das den Powerusern einfach um die Ohren hauen und denen nicht 100 Euro dafür bieten, zu wechseln. Das mit dem Geld machen die doch nur, weil es keine andere Möglichkeit gibt.

Außerdem, Flatrate gibt es doch schon ein paar Jahre, das Leute dazu neigen, die auch auszunutzen, ist auch bekannt. Wenn sich ein Anbieter dann heutzutage noch verkalkuliert, selber Schuld. Als Flatrates neu waren und sich ein paar Firmen verkalkuliert haben, konnte man das noch verstehen, war halt Neuland. Heute aber nicht mehr.
__________________
info
Usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. March 2004, 16:20   #11
Senior Member
 
Registriert seit: 07.02.2003
Beiträge: 439

Zitat:
Zitat von Ltcrusher
Wäre mal interessant, was die AGB's von 1&1 sagen. Die haben da bestimmt auch einen Abschnitt zu dem Thema.
Die AGBs enthalten dazu nichts, nur Vorbehalte, wann 1&1 Tarife erhöhen und Verträge kündigen kann.

Aber in den FAQs findet sich etwas:
Zitat:
Sie befinden sich hier:
Internet-Zugangs-FAQ 1&1 DSL FAQ Traffic / Surfvolumen / Neues Urheberrecht Artikel #5

Wieviel Traffic braucht ein durchschnittlicher Surfer?

Bei einem durchschnittlichen Surfer gehen wir einfach mal von folgendem, monatlichen Surfverhalten aus:

- Täglich 3h surfen + E-mails schreiben macht ca. 135 MB
- 200 MP3 Song‘s (ca.10 CDs) macht ca. 600 MB
- Über 8h mit Bekannten online spielen macht ca. 120 MB
- 2 Filme pro Monat anschauen macht ca. 2.048 MB

Das alles macht zusammen gerade mal 2.903 MB!

Frizz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. March 2004, 21:21   #12
Senior Member
 
Benutzerbild von lexaiden
 
Registriert seit: 06.10.2003
Beiträge: 384


Was ich nicht verstehe ist, warum die nicht einfach den Vertrag bzw. das Angebot so abändern das die bei Usern mit über 20GB pro Monat für jedes weitere GB bzw. MB zahlen lassen, das mit diesem Pauschalpreis ist doch bescheuert.

Ich kann die schon verstehen warum die die PowerUser los werden wollen... aber warum die das überhaupt so gelöst haben ist mir ein Rätsel... selbst schuld. Andere Anbieter lassen doch auch pro MB zahlen... User kann man nicht pauschalisieren, nicht wenn Sie eine DSL Leitung haben und schon gar nicht in Zeiten von P2P. Hirnrissig!
lexaiden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. March 2004, 21:37   #13
Advanced Member
 
Benutzerbild von Ltcrusher
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 220

Hmm...ich würde es so machen, wie die Telekom. Ich würde die AGB's abändern. In der Anfangszeit haben die damals die Kündigungsfristen für beide Seiten (also Kunde und Unternehmen von 3 Monaten auf 1 Monat gesenkt). Da die entsprechenden Stellen und Behörden ihr ok dazu gaben, war das auch vollkommen legitim damals.

Ist sogar noch nett, wenn die den Usern Geld anbieten. Wenn die ganz hart wären, könnten die kündigen (natürlich mit Einhaltung der Kündigungsfrist).
Ltcrusher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. March 2004, 21:46   #14
Senior Member
 
Benutzerbild von lexaiden
 
Registriert seit: 06.10.2003
Beiträge: 384


Zitat:
Zitat von Ltcrusher
Hmm...ich würde es so machen, wie die Telekom. Ich würde die AGB's abändern. In der Anfangszeit haben die damals die Kündigungsfristen für beide Seiten (also Kunde und Unternehmen von 3 Monaten auf 1 Monat gesenkt). Da die entsprechenden Stellen und Behörden ihr ok dazu gaben, war das auch vollkommen legitim damals.
Aber damit verdient man ja kein Geld, nur weil man die "abschiebt". Wenn die sich doch vorbehalten das Angebot zu ändern, sollen Sie es doch machen. Aber das geht momentan wohl nicht weil Sie ja überall Ihre "ekelhaften" Flashanimation auf den Seiten haben die dann auch noch über dem Text schweben und man immer den Schliessen Button finden muss damit man endlich mal das lesen kann was man will... aber das nur am Rande... (Der Typ der diesen Werbestyl entwickelt hat gehört echt erschossen, wirklich! Sowas von nervig und penetrant... tztztz)
Was soviel heissen soll wie: die können schwerlich Ihre Werbekampange STOPPEN.
lexaiden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. December 2004, 03:17   #15
MODder
 
Benutzerbild von MaxUpload
 
Registriert seit: 06.11.2003
Beiträge: 598


Ist ja so als wenn P.. H.. "all you can eat" -Wochen für 9.99 anbietet und sagt jeder der mehr wie 3 Pizzen ißt und immernoch nicht satt ist kriegt 3 Euro wenn er nebenan bei M.. D.. weiter ißt.
Wie bereits gesagt unlauterer Wettbewerb!! Fakt ist das sowohl der Betrag als auch das Geschäftsgebarren stimmt....das weiß ich defintitiv aus erster Hand . Nur ist es ja wohl unfair auch gegenüber den andern Flat-Anbietern den Gewinn auf diese Weise zu maximieren! Da find ich das Angebot Anderer besser wo man einfach sagt,wenn du unter dem Traffic x bleibst bezahlst du nur ...Euro anstatt den vollen Flat Preis. Und Fragen wie: " Betreiben sie daheim ein Internetcafe...?" ,finde ich einfach mal eine bodenlose Frechheit.

MfG Max
__________________
MaxUpload ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Provider 1&1 :: Poweruser unerwünscht !


  1. 1&1 Poweruser immer noch unerwünscht?
    ISP - Internet Service Provider - 22. September 2007 (9)
  2. 1&1 Surf & Phone Set WLAN (7113) - emule 0.48a
    DSL Router - 19. August 2007 (9)
  3. Empfehlungen bezüglich Provider
    ISP - Internet Service Provider - 15. November 2006 (3)
  4. sivka bannt unerwünscht
    Sivka-MOD - 30. September 2004 (2)
  5. Provider Strato - Erfahrungsberichte
    ISP - Internet Service Provider - 19. June 2004 (15)
  6. Provider wechsel!!
    ISP - Internet Service Provider - 9. July 2003 (14)
  7. Welchen Provider habt ihr?
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 20. June 2003 (42)
  8. eMule (jeder Mod) & Freeze & XP
    eMule Allgemein - 22. May 2003 (19)
  9. Welchen Provider nun?
    eMule Allgemein - 14. May 2003 (6)
  10. Provider
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 10. February 2003 (4)
  11. eMule und Provider!
    Allgemeines OffTopic - 22. January 2003 (2)
  12. Provider??? Wohin???
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 11. January 2003 (16)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK