[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Allgemeines OffTopic

Allgemeines OffTopic Alles Mögliche, was nicht in andere Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 2. November 2004, 21:09   #1
Junior Member
 
Registriert seit: 07.10.2003
Beiträge: 61
Standard: Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC? Problem: Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC?



Hi Leute

Hab letztens meine Abschlagsrechnung von der BEWAG bekommen... dort stehen 1560 € für 10 Monate (Abschlagszahlung) zu buche und ein Stromverbrauch von 8000 KWh.
In diesen Monaten war mein Rechner vielleicht 6 Monate durchgängig und 4 Monate jeweils für ca. 12-16h an.
(AMD Athlon XP 2800+, 400W NT, 3 festplatten, LCD-Display)

kann das sein?

wie hoch fällt denn eure Pauschale monatlich aus? (bitte system mit angeben)


thx
ExxxoN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. November 2004, 21:17   #2
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635


Tjaaaa, lebst du alleine? oder mit Großfamilie?

Wie sieht denn die Vorjahresrechnung aus? Ich habe meinen Rechner 24h laufen und muß seitdem ca. 20€ im Monat mehr zahlen.

Gruß, L3v3l

L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. November 2004, 23:56   #3
Junior Member
 
Registriert seit: 07.10.2003
Beiträge: 61
Standard: Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC? Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC? Details

ich wohne mit noch einer person in einem haushalt, die rechnung ist abartig, ich flipp aus...

ExxxoN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. November 2004, 00:53   #4
Newbie
 
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 2
Standard: Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC? Lösung: Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC?

Trag's mit Fassung sagte eine Glühbirne zur anderen. Du bist nicht der einzige, der nachzahlt. Mir werden gerade 360 Euro Nachzahlung abgebucht aber die Ursache liegt nicht am PC, sondern an den ständig steigenden Energiekosten. Selbst meine 74-jährige Mutter, die in ihrer 3 Zi Whg. alleine wohnt und kaum Strom verbraucht (einen PC besitzt sie sowieso nicht) darf jetzt rund 300 Euro nachzahlen.
wildcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. November 2004, 11:04   #5
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635

Standard: Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC? Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC? [gelöst]

http://www.stromtarife.de/rechner/schnell.html

Zitat:
Anhaltspunkte für Verbrauchswerte:
Single: ca. 1500 kWh/Jahr
Familie (4-Pers.): ca. 4000 kWh/Jahr

Wie ich sagte, das sieht nach 8-Personen-Haushalt aus

Ohne Scheiß, ich habe mit Frau zusammen schon 3500 kWh und das ist schon viel!
Bei 8000 kWh wird dir irgendwo Strom gezockt!

Gruß, L3v3l
L3v3l0rd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. November 2004, 15:27   #6
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499

Also bei dir muss noch was anderes ziehen ( dir klaut jemand strom denk ich )...

mal als beispiel:

bei mir laufen ständig 2 server 2 workstation + laptop durch und die rechner der restlichen familie ( nochmal 5) .... rest normale h geräte

= 6800 kw im jahr !

also wie gesagt bei dir klaut jemand strom..... was sein könnte wäre ein defekter fernsehr, oder spül-waschmaschine oder auch ofen !
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. November 2004, 09:53   #7
Junior Member
 
Registriert seit: 07.10.2003
Beiträge: 61

phew...

ich war natürlich einen tag später bei meinem stromversorger, jedenfalls kam heraus, dass der zählerstand völlig falsch abgelesen wurde bzw. von einem anderen zähler (nicht meinem) stammt.

sie haben ganz kulant reagiert und die rechnung sofort storniert und auch meine abschlagspauschale wieder dem echten wert angepasst. das problem war, dass wir innerhalb des hauses umgezogen waren, und für die neue wohnung ein neues vertragskonto erhalten haben. denen ist dass nicht aufgefallen, da der vormieter sich nicht abgemeldet hatte.

jedenfalls hat sich alles zum guten gewendet. wir haben einen völlig normalen stromverbrauch von knapp 3000kwh.

also auch stromanbieter sind nicht vor fehlern gefeit.

danke für eure hinweise.

als tipp. stromrechnungen immer überprüfen vor allem zählernummer und den zählerstand vor dem jahresverbrauch. bei einem 2 personenhaushalt sind 2900-3400kwh (und das ist schon viel) normal. alles was drüber liegt sollte genau geprüft werden.

viele stromanbieter verleihen auch sogenannte strom-detektive, die man zwischen steckdose und verbraucher schaltet (am besten vor den verteiler, an dem pc, monitor, modem etc. hängen), so kann man den stromverbrauch auf das jahr hochrechnen. das kleinste übel ist dabei der pc, viel schlimmer sind durchlauferhitzer, die gut und gerne 13kwh bei vollast ziehen, da kommt die zählerscheibe echt ins schleudern.
ExxxoN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. November 2004, 12:19   #8
Advanced Member
 
Benutzerbild von CyberCop
 
Registriert seit: 10.01.2004
Beiträge: 201


Ja hallo!

Da du wegen deiner Stromrechnung besorgt warst, dachte ich mir ich mache einen Feldversuch.
Ich habe zuhause einen Extra Leistungszähler in meinem Computerzimmer angebracht um mal herauszufinden, wieviele kW/h meine Computer schlucken.
Ich hab den Zähler nun seit 3 Tagen laufen und arbeite ganz normal weiter an meinen Maschinen.
Nun ja nach 72 Std weißt mein Zähler einen Stand von 27,0 kW/h auf.

Wenn man das nun auf ein jahr hochrechnet....
(27,0 / 3) * 365 = 3285,0 kW im Jahr

Ok is n bisschen viel, aber man muss auch bedenken es ist nicht nur ein Rechner sondern mehrere:

1x Clusterrechner aus 3 PCs mit 6 Bildschirmen
1x Download-PC
1x FTP-Server
1x Storage-Server (2 Netzteile)

Nicht zu vergessen, Modem, Router, Switch, Drucker, Scanner, USB HDD,
(von Stereoanlage, DVD-Player, Simatic 5, Videorecorder,Fernseh-PC, Videobeamer, Deckenbeleuchtung, Schreibtischbeleuchtung, LaserDrucker will ich garnicht erst reden ^^")

Diese Maschinen rennen bei mir Tag und Nacht, also 24 std 7 Tage die Woche.

Dadurch ist die Stromrechnung nicht gerade klein, aber mir macht das nichts aus, die Rechnung
(inkl. Internetrechnung => 1,25 Mbyte upload, 128 kbyte upload, 150 GB Trafficlimit) zahlt
ne Firma für mich, im gegenzug programmiere ich ihnen ein relativ geniales Programm, worüber ich nu nich reden will (top secret)

Also bis dann

mfg

CyberCop

[edit: Hatte mich bei der Kommastelle am Zähler verschaut ]
__________________

The Net is everywhere.
My sysProfile !
CyberCop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. November 2004, 18:59   #9
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


CyberCop
Wenn du schon einen Leistungsmessgerät parat hast, kannst du nicht mal nur einen Rechner + Monitor in die Messung nehmen?

Ok, diese Werte wären auch nicht generell übertragbar, da doch jeder PC samt Monitor und evtl. Peripherie, die man ja auch nicht vergessen sollte (Modem, das auch 24/7 am Netz hängt z.B.), vonm der Leistungsaufnahme her anders ist.
(Die durchschnittliche Prozessorlast spielt auch eine Rolle.. Man sollte auf schlecht programmierte Anwendungen verzichten, die hohe CPU Last verursachen. Ok, ok, leichter gesagt als getan. )

Wichtig zu erwähnen, dass man z.B. zum Stromsparen auf Stand-by Betrieb verzichten sollte.
Also Monitor richtig aus, wenn man für länger nicht am PC ist. Um nur ein Beispiel zu nennen.
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. November 2004, 20:08   #10
Gesperrt
 
Benutzerbild von SnakePilsken
 
Registriert seit: 15.09.2004
Beiträge: 56

Ich lebe in einem 2 Personenhaushalt und ein Rechner läuft das ganze Jahr durch und ich habe in einem Jahr 4000 KWh gebraucht. Ich denke schon das wenn Du nicht gerade mit Strom die Hütte heizt sich bei Dir einer bedient.

Gruß
-SP
SnakePilsken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. November 2004, 21:33   #11
Advanced Member
 
Benutzerbild von JohnDoe
 
Registriert seit: 29.01.2003
Beiträge: 177

@cosmic girl


solche Geräte lassen sich meistens kostenlos bei dem eigenen Stromanbieter leihen.
__________________
keine Signatur! ok Mod´s ihr habts geschafft.
JohnDoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. November 2004, 21:35   #12
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


SnakePilsken
Die Sache hatte sich bereits vor einigen Tagen aufgeklärt!

Zitat:
Zitat von ExxxoN
ich war natürlich einen tag später bei meinem stromversorger, jedenfalls kam heraus, dass der zählerstand völlig falsch abgelesen wurde bzw. von einem anderen zähler (nicht meinem) stammt.

sie haben ganz kulant reagiert und die rechnung sofort storniert und auch meine abschlagspauschale wieder dem echten wert angepasst. das problem war, dass wir innerhalb des hauses umgezogen waren, und für die neue wohnung ein neues vertragskonto erhalten haben. denen ist dass nicht aufgefallen, da der vormieter sich nicht abgemeldet hatte.

jedenfalls hat sich alles zum guten gewendet. wir haben einen völlig normalen stromverbrauch von knapp 3000kwh.
Man sollte den gesamten thread zumindest schon mal überfliegen vor dem Antworten.



edit: JohnDoe hat inzwischen gepostet..
Gut zu wissen, aber es reichen auch ein paar Messgeräte und etwas Basteln.
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. November 2004, 23:08   #13
Advanced Member
 
Benutzerbild von CyberCop
 
Registriert seit: 10.01.2004
Beiträge: 201


Tach

Naja mit dem Messgeräten und Basteln kann man sich das kaufen eines Leistungszähler sparen
Man nehme einfach ein Amperemeter (jedes Multimeter kann das) aber man beachte bitte das es MEHR ALS 200mA im gesicherten Messbereich und LÄNGER als 10 sekunden verträgt!
Also so 2 Ampere ist n guter wert... obwohl... je mehr desto gut!
Aber noch einfach ist es eine Stromzange zu nehmen (gibts ab 20 Euro im GUT-Sortierten Elektrohandel). Danach braucht man nur noch einen Dreifach-Tischdosen-Stecker (oder ähnliches) den man nicht mehr braucht, n scharfes Messer und halbwegs geschickte Hände.

Zur Bastelanleitung:

Man nehme das Kabel des Dreifach Steckers (Kurzzeichen "DS") und isoliert davon ein ca 10 cm langes stück ab. (irgendwo in der mitte). Man beachte bitte das man nur die ÄUSSERE Ummantelung entfernt und nicht die Isolierung der einzelnen Leiter beschädigt.

Wenn man nun eine Stromzange verwendet, ist man mit dem basteln schon fertig!

Einfach Stecker der DS in die Steckdose stecken, und den PC und Bildschirm an den DS stecken, einschalten fertig!
Nun einfach die Stromzange um den Braunen bzw. schwarzen Leiter legen (die anderen beiden NICHT mit einschließen!). Und das Amperemeter zeigt den fließenden Strom an.
Um nun den Verbrauch in WATT zu berechnen, einfach den angezeigten Strom mit der Spannung multiplizieren:

(um korrekte Werte zu erhalten bitte Strom in AMPERE und Spannung in VOLT! nicht MILLIAMPERE!)
Bsp: Strom = 541 mA (Spannung ist sowieso 230 Volt)
P(Leistung) = ?
P = U*I = 230 V * 0,541 A = 124,43 WATT => 0,125 kW
Wenn dein Computer nun 24 Std rennt das ganze einfach mal 24 und du hast die kWh.
Also: 0,125 kW * 24 = 3 kWh in 24 std.

Wenn man keine Stromzange hat, dann kann man das auch mit einem Normalen Amperemeter machen (Hinweiß von oben Beachten!!!) diese Version ist nur für solche gedacht die sich n bisschen auskennen und wissen was sie tun.

Kabel des DS einfach wieder abisolieren, (Isolierung der einzelnen Leiter sollen intakt bleiben)
Danach den braunen, bzw schwarzen Leiter durchschneiden, und das Amperemeter dazwischenschalten. Danach den Strom ablesen und die Leistung (P) wie oben gezeigt berechen.

Hoffe konnte n bisschen helfen!

Bitte seid vorsichtig, sofern ihr das nachmacht! Wie ihr "sicher" wisst, ist eine Spannung über 50 Volt lebensgefährlich (wir haben es mit 230! zu tun), genauso ist Strom über 50 mA lebensgefährlich (wir haben es mit dem ca 10fachen zu tun!)

mfg

CyberCop

P.s.: @Cosmic, für dich mein Augenstern mach ich sogar den Feldversuch, NUR 1 PC und 1 Monitor
Handelsüblicher PC mit 17" Röhrenmonitor
__________________

The Net is everywhere.
My sysProfile !
CyberCop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. November 2004, 23:27   #14
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Zitat:
Zitat von CyberCop
Aber noch einfach ist es eine Stromzange zu nehmen (gibts ab 20 Euro im GUT-Sortierten Elektrohandel).
Oder schon für 3.99 EUR im Ausverkauf beim gut sortierten Baumarkt.

Zitat:
Zitat von CyberCop
Danach braucht man nur noch einen Dreifach-Tischdosen-Stecker (oder ähnliches) den man nicht mehr braucht, n scharfes Messer und halbwegs geschickte Hände.
Die mit nur halbwegs geschickten Händen sollten sich besser zurückhalten..
Und die mit Koffeinvergiftung auch besser: das Zittern kommt schlecht (und dann auch ganz von alleine).

Zitat:
Zitat von CyberCop
Zur Bastelanleitung:

Man nehme das Kabel des Dreifach Steckers (Kurzzeichen "DS") und isoliert davon ein ca 10 cm langes stück ab. (irgendwo in der mitte). Man beachte bitte das man nur die ÄUSSERE Ummantelung entfernt und nicht die Isolierung der einzelnen Leiter beschädigt.
[...]
Kabel des DS einfach wieder abisolieren, (Isolierung der einzelnen Leiter sollen intakt bleiben)
Danach den braunen, bzw schwarzen Leiter durchschneiden, und das Amperemeter dazwischenschalten. Danach den Strom ablesen und die Leistung (P) wie oben gezeigt berechen.

Hoffe konnte n bisschen helfen!
Und ich hoffe, das machen jetzt nur die nach, die es auch ohne diese Anleitung hinbekommen hätten!
Wir wollen doch nicht an eventuellen Schäden bei Mensch und/oder Maschine schuld sein!
Diese Angaben wie immer ohne Gewähr, Nutzung der Tips in der Anleitung auf eigenes Risiko.
Hier gilt ganz besonders der Disclaimer in meiner sig.
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. November 2004, 13:18   #15
Advanced Member
 
Benutzerbild von CyberCop
 
Registriert seit: 10.01.2004
Beiträge: 201


Hallo!

Habe mir heute die Mühe gemacht (in der Mittagspause) und habe eine kleine bebilderte Anleitung für das "selbstgebaute Amperemeter" geschrieben. Wen es interessiert hier der Link dazu
(es werden sicher noch einige Anleitungen folgen!)

http://forum-dokumente.s1.cybton.com
oder
http://web3026.s1.cybton.com

mfg

CyberCop
__________________

The Net is everywhere.
My sysProfile !
CyberCop ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Horror-Stromrechnung, liegts echt am PC?


  1. Die DL-Rate bei uTorrent manchmal bei 300kb/s und manchmal bei 2.5mb/s... Woran liegts?
    Filesharing - 4. May 2012 (2)
  2. Ist Emule echt der beste Musik Downloader?
    Filesharing - 16. January 2012 (2)
  3. Ubuntu/Kubuntu: jDownloader verschwindet (stürzt) im laufenden Betrieb wortlos ab - woran liegts?
    Filesharing - 28. November 2010 (2)
  4. HDD "echt" formatieren / reparieren ?
    Hard- und Software Allgemein - 3. October 2007 (4)
  5. Woran liegts im Download Fenster?????????
    Mülltonne - 12. April 2006 (1)
  6. hilfe bei kündigung!!! echt dringend!!!!
    Mülltonne - 10. February 2005 (1)
  7. Verbindung bricht ab - liegts an Tiscali?
    ISP - Internet Service Provider - 24. September 2004 (21)
  8. Probleme beim Upload! ich weiß echt nichmehr weiter!
    Mülltonne - 14. April 2004 (1)
  9. brauche echt nen rat
    eMule Allgemein - 12. September 2003 (11)
  10. kaum download, woran liegts?
    eMule Allgemein - 27. August 2003 (19)
  11. Benutzername: RIAA Tracking Bot #598 ??? Scherz? Oder Echt??
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 1. July 2003 (5)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK