[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > Hardware / Software > Hard- und Software Allgemein

Hard- und Software Allgemein Themen/Fragen zu Hard- und Software wie Hardwareprobleme, OS-bezogene Fragen und andere Software

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 6. April 2005, 01:52   #1
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800
Standard: Neues Mainboard startet nicht mal Problem: Neues Mainboard startet nicht mal



Ihr lieben Hardwareexperten,

ich brauch' mal etwas Hilfe. Mein schönes neues Mainboard will nicht.
Da ich nicht so auf 3D-Ballerspiele stehe habe keine Verwendung für aktuelle Grafikkarten und habe kurzerhand die am bescheidensten augestattete Grafikkarte genommen, die angeboten wurde. Naja, ein Bild wird sie schon machen und mehr brauche ich nicht.
Wenn ich nun alles schön zusammenbaue und den Strom zuschalte laufen der Prozessorlüfter und das CD-Laufwerk an, mehr passiert aber auch nicht. Kein Bild, nichts. Und nach ein paar Sekunden, so 5-20 ca., schaltet das Ding von allein ab. Versucht da vielleicht irgend etwas, ernsthafte Hardwareschäden zu verhindern? Das eigentliche Handbuch ist als pdf auf der Treiber-CD, daher nehme ich eigentlich an, daß das Brett mit den werkseitigen Jumpereinstellungen u.ä. zumindest starten müßte. Wenn es nicht ohne vorheriges Eingreifen ein Betriebssystem laden kann, wie soll ich dann das Hand"buch" lesen können?
Es gibt also zwei Möglichkeiten:
1. Ich habe ein Brett vor dem Kopf.
Eigentlich die wahrscheinlichere Variante. 2001 bin ich von meinem 486er auf Komplettbretter umgestiegen, da ich für gute Grafikleistungen keine Verwendung habe und mir gedacht habe, daß solche Komplettbretter weniger Probleme verursachen. Allerdings kosten die generell (also neben der schwachen Grafikleistung) 10-15 Prozent Rechenleistung, weil sie halt den Hauptspeicher als Grafikspeicher mitbenutzen. Und darum wollte ich diesmal eben Grafik- und Hauptspeicher getrennt haben. Die letzte separate Grafikkarte, die ich 1995 oder so eingebaut habe, war eine VesaLocalBus-Karte und hatte 4 mb Speicher... Sprich: Ich habe keine Ahnung ob das so einfach gehen muß wie ich mir das eigentlich dachte; einstecken, anschalten, Treiber installieren, neustarten, fertig.
2. Irgendwas ist kaputt.
Von Selbstzweifeln zerfressen, wie ich nun einmal bin , halte ich das eher für unwahrscheinlicher. Aber es kann natürlich trotzdem sein...

Meine Frage ist nun: Stelle ich mich wieder einmal an? Gibt es irgend etwas grundsätzliches zu beachten, das praktisch jeder weiß, nur eben ich nicht? Oder noch schlimmer: Bin ich schlicht zu blöd? Auf ernsthafte, tiefgreifende Fehlersuche habe ich eigentlich keinen Bock. Ich bin Kunde, keine Werkstatt. Ich möchte nur ausschließen, daß ich etwas aus der Kategorie "Oh mein Gott, was bin ich däml..." übersehe oder vergessen habe.

Das Brett hat zwei AGP-Slots, die Grafikkarte steckt im richtigen. Der Speicher ist in Ordnung und der Prozessor ebenso. Jedenfalls klappt es auch mit anderem Speicher/Prozessor nicht. Das gilt ebenso für das Netzteil. Eine andere Grafikkarte habe ich nicht und das daher auch nicht probiert. Die, die ich habe hat aber keine Jumper o.ä, sodaß ich davon ausgehe, daß die nicht irgendwie falsch eingestellt ist. Eine nicht allzu ausufernde google-Suche brachte ebenfalls nichts. Das scheint also zumindest kein häufiges Problem zu sein.

Hat irgend jemand eine ganz elementare Idee, was das Problem verursachen könnte? Es müßte wohl etwas völlig simples sein oder das Brett ist halt doch kaputt.

Mit hilfsbedürftigen Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. April 2005, 06:44   #2
Senior Member
 
Registriert seit: 07.02.2003
Beiträge: 439

Fabrikneues Board oder war das schon mal in Betrieb? Es könnte sein, daß das Cmos Daten enthält, die zu Deiner Konfiguration inkompatibel sind.

Einfach mal probieren: Batterie rausnehmen, ggf Reset-Jumper setzen, warten und Batterie wieder rein setzen.

Kaputtes Board hatte ich auch schon, bootete nur einmal, dann Dauer-Standby.

Frizz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. April 2005, 12:56   #3
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800
Standard: Neues Mainboard startet nicht mal Neues Mainboard startet nicht mal Details

Fabrikneu, aber ich probiere es mal. Danke!

Mit freundlichen Grüßen
aalerich

Edit: Klappt auch nicht...

__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!

Geändert von aalerich (6. April 2005 um 13:21 Uhr)
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. April 2005, 13:54   #4
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499
Standard: Neues Mainboard startet nicht mal Lösung: Neues Mainboard startet nicht mal

schon mal geschaut ob deine graka auch wenn sie klein ist den strom braucht vom netzteil ??? hast nicht zufällig ne nvidia 5700LE gekauft ???

wenn ja musst da des "floppystromkabel" noch angesteckt werden.

mfg
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. April 2005, 16:47   #5
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800
Standard: Neues Mainboard startet nicht mal Neues Mainboard startet nicht mal [gelöst]

Da ist kein Stecker oder irgend etwas derartiges, wo man noch irgend etwas anschließen könnte. Abgesehen von den Ausgängen natürlich.

Aber auf jedenfall danke für den Tip, das ist so die Kategorie, die ich meine mit "Oh mein Gott...". So in der Art muß das sein, oder halt doch kaputt.

Mit freundlichen Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. April 2005, 18:51   #6
Senior Member
 
Registriert seit: 06.10.2003
Beiträge: 300

Hi aalerich,

definitiv den richtigen AGP-Slot gewählt? Sonst einfach mal mit tauschen probieren.
Falls du mehrere Speichermodule hast, mal nur mit einzelnen Modulen eingebaut probieren. Könnte sein, dass ein Riegel defekt oder inkompatibel ist.

Sonst bleibt wohl doch nur der "Werkstattmodus", nämlich die Teile mit definitiv schon vorher funktionsfähigen Komponenten zu kombinieren und zu testen. Board, Prozessor, Speicher, Grafikkarte, Netzteil, etc.

Ciao
Rumpelzuck
Rumpelzuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. April 2005, 19:54   #7
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023


Wo hast du die gestesteten Netzteile her? Neu oder aus einem älteren Rechner?
Hintergrund: Früher (bis Pentium III) brauchten die CPUs Leistung auf der 5V-Leitung, neue CPUs brauchen Leistung auf der 12V-Leitung. Daher sind ältere Netzteile oft nicht in der Lage, auch wenn sie von der nominellen Watt-Leistung ausreichen würden, aktuelle CPUs zu powern, d.h. der Rechner startet nicht oder zeigt allerhand seltsame Fehler.
Pathfinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. April 2005, 21:58   #8
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Die beiden AGP-Slots sind von Hause aus mit Papieraufklebern zugeklebt, auf denen draufsteht, welcher wofür ist. Die Aussage dieser Aufkleber ist mit der des Handbuches identisch, sodaß ich davon ausgehe, daß der Slot der richtige ist. Den anderen möchte ich auch nicht wirklich ausprobieren, da ich dem Händler gegenüber nachher nicht mehr nachweisen könnte, daß ich nicht zuerst den falschen Slot genommen und damit etwas kaputtgemacht habe. Das soll laut Handbuch die Folge sein können.

Prozessor, Speicher und Netzteil habe ich ausgewechselt; das Netzteil mit einem nagelneuen, wobei das alte ja das ist, das ich im Augenblick nutze. Das sollte also auch normal arbeiten. Den Prozessor habe ich mit einem alten Duron 950 ersetzt (wird vom Board laut Hersteller unterstützt), wobei der Prozessor ja der ist, mit dem ich jetzt hier bin und als Speicher habe ich meinen alten Infineon- und den neuen Kingstonspeicher, der ein Dual-Paar ist, versucht. Ich habe auch Single- und DualChannel-Betrieb probiert, es bringt alles nichts. Allerdings habe ich keine andere Grafikkarte, aber ich habe noch eine Idee. Wenn ich die Grafikkarte in mein augenblicklich laufendes Komplettbrett einstecke müßte sich die Onboard-Grafik ja automatisch abschalten und ich dann sehen, ob die eingesteckte Karte überhaupt ein Bild macht. Und sobald ich irgend etwas auf dem Schirm sehe weiß ich, daß es nicht an der Karte liegt. Alles anderen Teile scheiden aus und ich weiß dann sicher, ob es das Brett ist oder die Karte. Dann werde ich halt umtauschen.

Ich danke Euch allen für Eure Hilfe!

Mit, da ich wohl doch nicht so blöde bin, daß ich mich selbst hauen muß, beruhigten Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. April 2005, 07:22   #9
Newbie
 
Benutzerbild von Borson
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 6

Zu erst wäre es mal schön zu wissen um welches Board bzw welche Graka es sich handelt(Siehe Verpackung)


Zweitens Tippe ich darauf das du dort ein Sli fähiges PCI Express Board hast den von einen AGP Board mit zwei AGP SLot habe ich bisher noch nicht gehört.

Eine AGP Graka passt natürlich nicht in den PCI Express Slot.Deswegen kein Bild und abschaltung.

Borson
Borson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. April 2005, 09:22   #10
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023


Sorry Borson, aalerich hat vorbildlich auf die Herstellerseiten verlinkt in seinem ersten Post. Das Mainboard hat keinen PCI-Express-Slot, sondern ist upgradefähig auf Sockel 754 CPUs. in diesem Fall muss dann der zweite AGP-Slot benutzt werden. Sofern aalerich Athlon / Duron CPUs einsetzt kann er diesen Slot zugeklebt lassen.
Pathfinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. April 2005, 09:33   #11
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499

mh bring es zurück... ! wenn du nur so geringe power nutzen willst, hole dir doch ein gutes altes asrock mit nem sis chip drauf und des langt... billig gut zuverlässig !

mfg

ps und für nen a64 is es eh noch zu früh... erst ab dual core wird es interessant !

mfg
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. April 2005, 12:29   #12
Newbie
 
Benutzerbild von Borson
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 6

Zitat:
Zitat von Pathfinder
Sorry Borson, aalerich hat vorbildlich auf die Herstellerseiten verlinkt in seinem ersten Post. Das Mainboard hat keinen PCI-Express-Slot, sondern ist upgradefähig auf Sockel 754 CPUs. in diesem Fall muss dann der zweite AGP-Slot benutzt werden. Sofern aalerich AMD CPUs einsetzt kann er diesen Slot zugeklebt lassen.
Damit bin ich nicht ganz einverstanden

Vorbildlich wäre geweseen wenn er statt nur mit Mainboard und Grafikkarte zu verlinken die jeweilige bezeichnung genutzt hätte.

So etwa
ASRock K7Upgrade-880

Desweiteren kann es auch sein das aalerich vergessen hat den zweiten Stromanschluß am Board zu befestigen der gerade bei solchen Boards vorhanden ist (rechts hinter den Ramslots)
In dem Link steht etwas davon das AGPX8 unterstützt wird aber nicht ob auch 2 bzw wie bei seiner Graka 4x dann hat das Board eine andere Volt zahl am Anschluß als er braucht.

Aber soll mir hier eigentlich egal sein.Kannst es auch so machen wie drfreak2004 es sagt,das geht bestimmt.

Borson
Borson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. April 2005, 00:15   #13
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Das Board verträgt laut Hersteller keine 3,3V-AGP-Karten. Die Karte unterstützt AGP 2X (3.3V) und AGP 4X (1.5V) und das Board seinerseits AGP 4X und AGP 8X. Bei 4X gibt es also eine Überschneidung. Ich habe sie versuchsweise in mein Komplettbrett eingesetzt (Biostar M7NCG 400 ), das nur AGP 4/8X, also 1,5V bietet; sie läuft anstandslos. Jumper oder etwas anderes zum Einstellen gibt es auf der Karte nicht, sodaß ich annehme, sie erkennt selbst, welche Spannung die richtige ist und stellt sich ensprechend darauf ein.

Aber ich habe etwas anderes entdeckt: Der Karton des Brettes ist auf der Unterseite eingedrückt und gerissen. Der Riß ist ca. 15 cm lang und sieht nach ziemlich heftiger Gewalteinwirkung aus. Das Postpaket hingegen war völlig unbeschädigt. Der Mainboardkarton muß also schon vor dem Abpacken in diesen Zustand gewesen sein. Ich habe das Ding gegriffen, herausgenommen und auf den Tisch gelegt; die Unterseite habe ich nicht beachtet...

Ich bitte vielmals um Entschuldigung! (Gott, ist das peinlich )

Mit vertrottelten Grüßen
aalerich

@ drfreak2004:

Ja, schon, aber ich wollte doch DualChannel und eben auch kein Komplettbrett haben... Jedenfalls habe ich nichts besseres gefunden. Und nVidia-Chipsatz wollte ich nicht; sowas habe ich jetzt und bin nicht zufrieden. Darum halt dieses Teil. Einen Athlon64 wollte ich da nicht einsetzen; die Erweiterungskarte bietet nämlich nur SingleChannel...
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. April 2005, 21:46   #14
Advanced Member
 
Benutzerbild von CyberCop
 
Registriert seit: 10.01.2004
Beiträge: 201


Hallo!

Sorry das ich erst jetzt meinen Senf dazugebe, habe bisschen Stress gehabt die Tage.
@aalerich:
Zieh den Stecker aus der Dose, und nimm den Kühler und Lüfter von der CPU, dann bitte vorher ERDEN und dann ziehst du den Prozessor aus dem Socket. Danach wieder sauber reinsetzen und schaun das er wenn du verriegelst richtig sitzt (ihn während dem du den riegel runterdrückst, leicht mit dem Daumen runterdrücken). Danach Lüfter und Kühler wieder drauf, schaun das alles angesteckt ist und an die Steckdose damit.

Ich denke es ist das gute alte Lied, das die CPU nicht richtig im Socket sitzt(also nicht falsch sondern sie hat einfach keinen richtigen Kontakt).

Habe das schon bei mehreren PCs gehabt (vor allem AMD SEMPRONs sind für das sehr anfällig), einmal raus, wieder sauber einsetzen und schon lief das Werk.

Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen.

MfG

CyberCop
__________________

The Net is everywhere.
My sysProfile !
CyberCop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. April 2005, 01:12   #15
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Danke CyberCop,

aber ich habe es wieder zurückgeschickt. Der Karton war dermaßen eingedrückt, daß die mit Abstand wahrscheinlichste Erklärung die ist, daß das Brett durch äußere Gewalt beschädigt wurde. Leider war das auf der Unterseite; ich habe tagelang gebastelt und auch ein halbes Dutzend mal den Prozessor ein- und ausgebaut bevor ich das gesehen habe.
Bitte entschuldigt, daß ich Euch damit die Zeit gestohlen habe; hätte ich das gleich gesehen...

Mit blinden Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Neues Mainboard startet nicht mal


  1. Ein neues Emule startet, wenn ich links anklicke
    Xtreme MOD - 27. November 2012 (2)
  2. torrent startet nicht
    Filesharing - 13. October 2012 (2)
  3. Jdownloader startet nicht..
    Filesharing - 27. March 2012 (2)
  4. Neues Mainboard
    Hard- und Software Allgemein - 12. November 2009 (8)
  5. Erst-Start-Assistent startet jedes mal
    eMule für Neulinge - und auch alte Hasen - 6. May 2007 (4)
  6. ein neues Mainboard und 20 neue Probleme
    Hard- und Software Allgemein - 10. May 2005 (4)
  7. MorphXT startet nicht
    eMule MODs - Allgemein - 18. April 2005 (9)
  8. Download startet nicht!
    Mülltonne - 26. August 2004 (1)
  9. download startet nicht
    Mülltonne - 5. April 2004 (1)
  10. Emule startet nicht!
    eMule MODs - Allgemein - 23. February 2003 (3)
  11. Suche startet nicht
    eMule Allgemein - 23. December 2002 (6)
  12. Emule startet nicht!!!!!
    eMule MODs - Allgemein - 15. December 2002 (6)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK