[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Allgemeines OffTopic

Allgemeines OffTopic Alles Mögliche, was nicht in andere Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 18. November 2007, 17:07   #1
Newbie
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 7
Standard: WAS wird übertragen ? Problem: WAS wird übertragen ?



Hallo lieber Leser -

...folgende Fragen geistern mir durch den Kopf - und vielleicht hat ja jemand eine Erklärung dafür, bzw. kann mir einen Hinweis geben - falls ich das Thema nicht "zuende" gedacht habe.

Es geht um folgendes:

Veranlasse ich den Rechner per Software (z.B. Xtreme MOD) dazu eine Datei herunterzuladen - befindet sich diese dann wenns gelingt auf meinem Rechner (genaugenommen Festplatte).

Habe ich genug von dieser Datei, veranlasse ich deren Löschung - und die Datei ist wieder verschwunden von der Festplatte.

Bis dahin reichte mir das lange Zeit - Datei herunterladen - Funktion (Film,Bild usw.) ausführen lassen - glückliches ich --> nur mal ganz ehrlich - wird da tatsächlich eine Datei heruntergeladen ?

Soll heißen - die Festplatte wird ja beim Herunterladen und Löschen nicht größer und nicht kleiner - sondern behält durchgehend dieselbe gesamte Speicherkapazität bei...

...also wird doch einzig - der bereits vorhandene Speicherplatz nach Informationen neu geordnet - welche dann genau dem Ursprungsbild der Datei auf dem Quelllaufwerk entsprechen...und somit auch deren Merkmale und Funktion aufweist (z. B. ein Film -AVI,MPG usw. oder Archiv oder Bild).

...aber Praktisch ist doch das "meiste" bereits auf diesem Rechner vorhanden - und die Wunschdatei erreicht niemals wirklich meine Festplatte ? oder ?

...mal angenommen dem wäre so, dann findet doch tatsächlich "nur" eine Übertragung von Information statt, nämlich WIE der Speicherplatz auf meinem Rechner denn angeordnet werden muß, damit derselbe effekt entsteht wie bei der Datei auf dem Ursprungsrechner...

...veranlasse ich Windows dazu, einen Wiederherstellungspunkt zu setzten - kann ich ne Datei löschen - und diese wird nach Durchführung der Wiederherstellung genau so wieder auf der Festplatte erscheinen...obwohl diese nicht nochmal installiert/heruntergeladen wurde...

...also scheint nicht die Datei gespeichert worden zu sein - sondern "nur" eine art Beschreibung der Anordnung innerhalb der Datei - welche dann Windows ermöglicht immer und immer wieder genau die Datei entstehen zu lassen...

...und wenn es nur einer INFO braucht, also den kleinsten Teil, um mit dem bereits vorhandenen (Speicherplatz, Software, Prozessor usw.) genau diese Datei wieder erscheinen zu lassen; ist es dann nicht so das jeder Rechner statt "herunterzuladen" eher "selbsterschafft" ?

...hm, also wenn sich diese Gedanken nicht als Trugschluß erweisen, dann setzt sich diese Bild so fort...

...wenn es nur Infomationen für die Neuanordnung der bereits vorhandenen Anteile sind, die durchs Netz geladen werden

A) warum sind diese dann genauso "groß" wie die gesamte Datei...und brauchen dementsprechend je nach Übertragungsrate mal länger mal weniger lang (so wie manns kennt)
und
B) wärs möglich ein Programm ähnlich der Funktion einer WiederherstellungsSoftware zu Erschaffen, welches in der Lage ist, die Anordnung einer Datei zu überblicken (also so eine Art Bauplan zu entwerfen).
Dieser Plan wäre wohlmöglich genauso klein im Verhältnis zur beschriebenen Datei, wie der Bauplan eines Wolkenkratzers zum Wolkenkratzer selbst...

...Praktische Anwendung und Nutzung wäre vielleicht folgendes:

...da wenns gelingt bzw. möglich wäre einzig die Blaupause von Rechner zu Rechner zu übermitteln, würde die Datenübertragung auf ein minimum verringert werden - somit könnten auch User mit gerinerer Bandbreite (z. B. in Ländern ohne so ausgezeichnete Infrastruktur wie Europa oder USA) vormals "GROßE" Dateien erhalten...einfach da ein Programm nur die Anordnung der Struktur nachvollzieht und umsetzt...der gesamte "Ballast" der ja eh "nie" ankam und auf dem Rechner selbst entstand - fällt dann weg.

...somit wäre dann der erhalt von INFORMATIONEN, sei es ein Film, Programm, Bild, Text was auch immer nicht mehr abhängig von Technischen Rafinessen wie einen teurem 16000er Anschluß mit Kosten für grooße dicke Leitungen und Industrie welche dieses Erschafft und dafür nalogo auch Geld will....

...wenn dies nicht nur ein Traum ist und sich nachdem ich euer Feedback erhalten habe als Sackgasse erweist...wäre der Erhalt von INFO weniger Wirtschaftlichen Merkmalen unterworfen, da ja nicht mehr Quantität sonder dann auf die Qualität eingegangen wird...

...naja, soweit so gut bin ich derzeit "nur" in der Lage solch Gedanken zu entwerfen - für die technische/programmiererische Umsetzung fehlen mir die Hirnverknüpfungen


Viel Spaß beim Lesen - Kritisieren - Lächeln - was auch immer...

...bin "neu"gierig (weniger gierig )auf eure Vorstellungskraft...

...gruß

Geändert von JohnnyMelonny (18. November 2007 um 17:12 Uhr)
JohnnyMelonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 17:31   #2
Moderator
 
Benutzerbild von Myth88
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 3.156


So wie ich das denke, besteht eine Datei ja aus lauter 0 und 1, und das sind die Informationen, die diese Datei ausmachen...

Ist eine Datei 1 Mbyte gross, dann sind das ca. 10^6 x 8 bits...also 8 Millionen Bits....also 8 Millionen 0 und 1.

Wenn also diese Informationen noetig sind, um die von der Datei einthaltenen, dann muessen diese auch vorhanden sein, um diese Datei wieder zu haben...


Soweit wie ich das mir dachte...
...vielleicht sollte ich sowas wie Pan Tau in die Signatur schreiben...

MfG
MyTh

__________________
Bitte die BoardRules beachten!
Vor dem Posten bitte Checkliste vor dem Posten lesen und die Forensuche verwenden!

Myth88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 17:44   #3
Stammposter
 
Benutzerbild von eilperius
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: villa kunterbunt
Beiträge: 894
Standard: WAS wird übertragen ? WAS wird übertragen ? Details

Also erstmal bleibt natürlich der Gesamtspeicheplatz der Festplatte gleich. Logisch, denn nur weil du was auf die Platte packst wird diese nicht größer und nicht kleiner, wie auch ?! Dennoch benötigt diese Datei eine bestimmte Speicherkapazität. Und natürlich besteht diese Datei aus verschiedenen Informationen. Um diese Datei vollständig und funktionstüchtig zu bekommen, benötigt man eben all diese Informationen. Ich bin mit grad net so sicher ob ich deinen "Traum" richtig deute ... Du willst ein Prog erschaffen, welches dir automatisch die Informationen einer beliebigen Datei quasi nennt und zusammenstellt ohne das diese Datei von irgendwo herkommt ? Also ein Prog, welches dir zum Beispiel ein bestimmtes Spiel oder eine bestimmte Musikdatei automatisch generiert und somit programmiert ? Und wie willst du diesem Prog die dafür notwendigen Informationen geben. Wenn du diesem Prog die Infos geben kannst, also rein programmiertechnisch, dann kannste das Game oder die Musik auch gleich selber programmieren und brauchst kein Prog mehr, welches dies automatisch für dich erledigt ... oder hab ich da jetzt falsch verstanden ? Also lädtst du die notwendigen Dateiteile runter, welche im Endeffekt für die vollständige Datei verwendet wird. Und je nachdem wie groß und komplex und qualitativ hochwertig diese Datei dann ist, benötigt sie Speicherplatz auf deinem Rechner ...

leicht verwirrt geh ich jetzt ein Master-Midi-Keyboard kaufen ... greetz eilperius

__________________
First release:
"Träumend den Traum,
welcher sich selber erschuf"
... still available ...
eilperius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 18:12   #4
Newbie
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 7
Unglücklich: WAS wird übertragen ? Lösung: WAS wird übertragen ?

...ok, danke für eure Antworten...

...klar besteht im DualenSystem jede info aus anandergelegten 0 und 1 ... und mir leuchtet es auch ein, was in der 1. Antwort steht...nämlich das Rechner die komplette Info einer Datei benötigt (dann wird also jedes Bit übertragen) und anhand dieser Info bastelt er sich dann vor ort genau diese Datei wieder zusammen --> demnach wird gar nicht die Datei übertragen, sondern "nur" die Info - also die auseinandergepflückte Datei sozusagen...puh...oder ja ?

...zu antwort 2: ja, son bischen erinnert mich die Idee an Raumschiff Enter´preis - da gab´s doch als idee so Geräte mit denen man auch nur anhand der Info und der Tatschache, das ja "alles" aus Atomen besteht - etwa aus dem nichts erschaffen kann...is halt nur ein Film - jedoch gehts mir um die Idee - noch gar nicht um die Realisierung...

...sicher, verstehe was du meinst, dann wärs ja fast so wie selberschreiben...nur das meinte ich anders:

---> Programm Erschaffen welches sich die Anordnung der Nullen und Einser merkt - und dann nur diese GRUNDINFO von Rechner zu Rechner verschicken - das Erschaffen, also den Zusammenbau nach dem übertragenen BAUplan läßt man dann den jeweiligen Rechner vor Ort leisten...so gesehen programmiert sich das programm nicht selbst - sondern es wird wie bei einem KOCHREZEPT eine ZUTATENLISTE mitsamt KOCHANLEITUNG übertragen - welche dann vom KOCH (also der noch ausstehenden SOFTWARE) zusammengebastelt wird --> die ZUTATEN sind ja bereits auf jedem Rechner vorhanden...

...noch etwas: wie ist es möglich, das eine Datei (ich meine den Wiederherstellungspunkt in WINDOWS) wesentlich kleiner ist als z.B. ein komplettes Spiel von einigen GB...und es dem System dann im nachhinein ermöglicht die Nullen und Einser genause wieder anzuordnen ---> so das die zuvor gelöschte Datei dann erneut auf der Festplatte erscheint (und vielleicht sogar wieder funktioniert

...ist demnach möglich, genau diese bereits bestehende Funktion gesondert zu programmieren, um sie dann für den zweck der INFORMATIONSübertragung zu nutzen - und somit viele viele Daten wegzulassen...


gruß
JohnnyMelonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 18:23   #5
Moderator
 
Benutzerbild von Myth88
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 3.156

Standard: WAS wird übertragen ? WAS wird übertragen ? [gelöst]

Hmmm....

Wenn sich das Programm zB. 01001000101111001 merken soll, wie kann es das denn machen, ausser sich eben genau 01001000101111001 zu merken? (und irgendwo speichern?!)...

Kann es sein, das Windows beim erstellen eines Wiederherstellungspunktes irgendwo auf die Festplatte praktisch ein Backup macht?
Aber wie ich es noch in Erinnerung habe, wurden bei mir nicht alle Files wiederhergestellt...
__________________
Bitte die BoardRules beachten!
Vor dem Posten bitte Checkliste vor dem Posten lesen und die Forensuche verwenden!

Myth88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 19:25   #6
Newbie
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 7
Standard: WAS wird übertragen ? ...010001101...

...ok, logisch isses was du da schreibst --> vereinfacht: wenn eine aus 0100110010110 besteht, dann benötigt der rechner auch genau diesen code, um eben wieder 0100110010110 entstehen zu lassen...
hm...was aber wenn dem Gesamten Wert 0100110010110 der Wert 0 ode 1 oder 01 oder 0101 usw. zugeteilt wird --> so als wenn man ein Klassenfoto von allen gemeinsam macht, anstatt von jedem einzelnen eins...oder mehrere kleine kästchen in einen Karton hineinpackt...hm, so langsam werd ich schlauer...ist es möglich die lange kette an info ein bit zu berechnen - einfach weils eins ist - somit werden dann die vormals einzelnen bit bit bit zu einem bit zusammengefasst...hm...ich laß das mal sacken (-:
JohnnyMelonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 19:35   #7
Moderator
 
Benutzerbild von Myth88
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 3.156


So funktioniert meiner Meinung nach auch das packen mit Rar, Zip und diesen Packern....

Aber ob man das andersweitig nutzen kann weiss ich nicht....

Und gzip Kompression ist ja im eMule zb. schon drin...
__________________
Bitte die BoardRules beachten!
Vor dem Posten bitte Checkliste vor dem Posten lesen und die Forensuche verwenden!

Myth88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 19:44   #8
Advanced Member
 
Benutzerbild von OldF
 
Registriert seit: 19.04.2006
Ort: Schweiz
Beiträge: 134

Es ist in der Tat so wie es JohnnyMelonny beschreibt / sich wünscht: es gibt SW welche nur mit einem Bruchteil der Informationen die gesamte Datei wiederherstellen kann und ich für meinen Teil habe auch schon in diesem Forum mal ne Andeutung gemacht, allerdings mit einem ganz anderen Konzept.
Wie diese SW arbeitet weiss ich nicht, an den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern, nur soviel das diese SW u.a. als Backup auf CD/DVD genutzt wird, vieleicht benutzt sie ja jemand der diesen Thread liest dann sollte er sich melden!

Soweit ich mich erinnern kann (kann aber komplet falsch sein) wird ein gemeinsamer Datenblock generiert, nun wird lediglich u.a. der Unterschied der Dateien zueinander gespeichert wodurch der Speicherplatz pro Datei drastisch verkleinert wird. Was ich mit Sicherheit weiss ist das diese SW u.a. als Backup für CD/DVD eingesetzt wird aber nur mit einem Bruchteil der Informationen auskommt.

Betreffend der grösse des Speicherplatz und Win XP sollte man die MFT nicht unberücksichtigt lassen, ferner kann man auch die grösse der Wiederherstellungsdatei per Registry einstellen.

Klar differenzieren muss man an dieser Stelle zwischen Programme welche Speicherplatz sparen, z.B. .zip, .rar, .divx, etc. und SW welche aus einem oder wenige Datenblöcke das gesamte Abbild einer HD wiederherstellen können und das mit einem Bruchteil der ursprünglichen Grösse.

Also was das maximieren der DL-Geschwindigkeit angeht so könnte man zumindest bei den Movies mehrsprachige File machen (natürlich wird die Datei grösser!) allerdings darf man dabei nicht vergessen das z.B. User aus z.B. 6 Ländern (deu,fra,it,sp,ru) das gleiche File auf dem Rechner haben, ihr könnt euch ja alle vorstellen das der DL ja so ziemlich saumässig schnell ist, denke mal weniger als 30 Minuten für 1GB.

Jetzt dürfte jedem klar sein warum sich ein gemeinsamer Standard, in diesem Fall eine SW zum verkleinern von File, schwer durchsetztbar ist: wir haben heute schon zuviele davon, .mpg, .avi, .asf, und und und, dazu kommen noch die Board/Forum Fangemeinden G***esel, T*****esel usw., die Benutzer werden zunehmend bequemer und wollen von umwandeln oder SW dazu schon gar nichts wissen. Nichtsdestotrotz, würde es man einführen so könnte ein DL in ein drittel bis ein zehntel der Zeit geschaft werden...........

Geändert von OldF (18. November 2007 um 19:59 Uhr)
OldF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 23:22   #9
Newbie
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 7
Standard: WAS wird übertragen ? ...hey hallo...

...na super nun kommt ja bewegung ins spiel ... theoretisch könnte also ein Programm entwickelt werden, welches nach dem Prinzip der Systemwiederherstellung bzw. Backup arbeitet...nur mit der eingebauten Freiheit die Bearbeitung von einzelnen Dateien zu ermöglichen...als Ergebnis entsteht dann der entsprechende Code welcher verschickt und heruntergeladen wird...und dies in z. B. einem Zip,RAR Archiv mitsamt der Software die die gewünschte Datei dann anhand des Code-Plans auf dem jeweiligen Rechner neu erschafft.

...spinne ich dies weiter, so ergibt sich ein als Freeware verbreitetes Programm, welches NACH WUNSCH angewendet werden kann...

...da sich der Mensch bzw. der USER (also Benutzer) um die Entstehung der von ihm benutzten Dinge sowie genutzten Abläufe derzeit noch selten einen Überblick verschafft, ist es auch nicht nötig darauf zu warten

...denn solange die Mentalität bleibt, DAS zu nutzen was Vorteile bringt --> und "Zeit u. Kostenersparniss" sind für die meisten Menschen VORTEILE...wird es sich spätestens wenn es in der PRAXIS funktioniert von USER zu USER oder von Pier zu Pier bewegen und einfach durch seine NÜTZlichkeit Verbreitung finden...

...die Begründung das verschiedene Codecs sowie verschiedene Landessprachen die Verbreitung solch einer Möglichkeit erschweren - erscheint mir nicht gegeben. Denn die Nutzung dieser "Möglichkeit" obliegt jedem User selbst und würde somit von Land zu Land, in jedem Haushalt in dem ein Rechner steht geschehen...die Datei (nun z.B. kein AVI. Film mehr sondern eine ARCHIV Datei mit dem Code-Plan sowie der Software) würde dann statt des Films zum Download zur Verfügung stehen...könnte angeklickt werden...heruntergeladen...entpackt...Software-Freeware installieren...Starten...Code-Plan laden...PC veranlassen die Ursprungsdatei auf der Festplatte neu entstehen zu lassen...Film starten...und dies alles wohlmöglich in einem Bruchteil der DAUER und einem Bruchteil an benötigter BANDBREITE...so könnte es möglich sein auch als ISDN/Modem nutzer praktisch an die Informationen für den NEUAUFBAU einer groooßen Datei, wie eines Filmes zu kommen...

...so gesehen wäre dem SPIELEN in der Welt des INTERNET auch in InfrastrukturSCHWACHEN Teilen der Welt - wo vielleicht ne Telefonleitung die einzige PC Verbindung via Modem darstellt - möglich...und es müsste nicht erst auf die NEUWAHL einer demokratischen Partei und die Verlegung von Glasfaserkabeln gewartet werden...

...was meint ihr / meinst du dazu ?

...gruß
JohnnyMelonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2007, 23:46   #10
Board-Marsupilami
 
Benutzerbild von Sorrow
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: Dschungel von Palumbien
Beiträge: 2.098

...willkommen JohnnyMelonny...

...deine überlegungen in allen ehren, aber mich erschleicht der gedanke, dass du dir ein interaktives perpetuum-mobile ersinnst...

...wie willst du denn aus "weniger" informationen, welche den geringeren datentransfer in deiner vorstellung ausmachen, die regulären daten wiederherstellen...?!
...oder sollten diese im "codeplan" enthalten sein...?!
...da diese datei mit den "restlichen informationen" ebenfalls geladen werden muss, ist die menge der zu übertragenden daten wieder auf die alte grösse angewachsen, diese überlegung also hinfällig...
...einzige alternative ist und bleibt die nutzung eines wirksamen "pack-algorithmus", welcher "die luft aus den dateien lässt"...
...oder wie siehst DU das...?!

...btw: thread ins "Allgemeine Offtopic" verschoben...


Sorrow
__________________
if (ahnung == 0) { read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }



Diskutiere nie mit Idioten - sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung

*** Disk Error /dev/hda: - Wasser im Laufwerk (Bitte abpumpen) ***
Sorrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. November 2007, 09:11   #11
Newbie
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 7
Standard: WAS wird übertragen ? ok :-)

...ok, wie gesagt erscheinen vereinfachende Art und Weisen im Ersten Moment der Überlegung als absolut abstrakt - naja, was soll ich sagen --> ich verstehe dein Argument und auch die Problematik ... klar ist es ein Traum - also bislang reine Vorstellung - und nicht jeder "Traum" baut auf die Messbare Realität auf...naja, und da isses schon wieder - das beschäftigen mit ner Idee unter vorrausnahme eines Standpunktes - allgemein ist dies zum Starten und Abgleichen von "neuem" gang und gebe...aber wenn sich ein Muster der INformationsübertragung vor allem in der "Biotechnischen Natur" ganz locker und leicht fortsetzt, dann ist es nur eine Frage des Verbiegen des Blickwinkels, bis dem Suchenden ein geeigneter Weg erscheint um dies auch Erlebbar für andere zu machen...

...und genau das Zeichnet ja diesen "ComputerKram" aus - in meinen Augen - ist das ganze Thema Rund um die Nullen und Einsen - ja aus dem Gehirn der Menschen entstanden - sozusagen ist dies dann die Blaupause für meinen Computer --> bisher allerdings in vereinfachter Form - aber je mehr wir als Menschen uns in die Lage versetzten unserern ganz persönlichen BioComputer zu beobachten und dessen Funktionsweisen zu Studieren, desto einfacher wird´s auch dies erneut irgendwo dort draußen entstehen zu lassen...halt Quer nicht Längsdenken...

...ok, verschieben wir das Thema auf irgendwann in nem anderen JETZT ... vielleicht wacht ja jemand mal mit der Antwort auf

...bis dahin gruß´mit`Muuß.
JohnnyMelonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. November 2007, 13:12   #12
Board-Marsupilami
 
Benutzerbild von Sorrow
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: Dschungel von Palumbien
Beiträge: 2.098

...dir ist aber schon klar, dass philosophie und physik zwei unterschiedliche paar schuhe sind...?!
...oder erwartest du ernsthaft eine fundierte antwort unsererseits auf deinen gedankengang...?


Sorrow
__________________
if (ahnung == 0) { read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }



Diskutiere nie mit Idioten - sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung

*** Disk Error /dev/hda: - Wasser im Laufwerk (Bitte abpumpen) ***
Sorrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. November 2007, 15:44   #13
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Ich schließe mich Sorrow an, ein bißchen unsinnig das ganze ...

Die Information "An dieser Stelle muß eine 1 stehen" läßt sich so erst einmal nicht reduzieren. Und die von OldF erwähnte Software möchte ich gern testen. Mich interessiert, ob sie Daten auch auf einer Festplatte "wiederherstellen" kann, auf der die wiederherzustellenden Daten noch nie drauf waren / vollständig überschrieben wurden. Das kann sie nämlich garantiert nicht.

Ansonsten: Mehrsprachige Dateien sind Platzverschwendung. Deutsche Nutzer laden ungewollt und meist sinnlos die englische Tonspur und englischsprachige Nutzer laden sinnlos den deutschen Ton (beispielsweise). Der Sinn mehrsprachiger Dateien liegt im breiteren Kundenkreis, der weiteren Verteilung und damit der größeren Stabilität der Verfügbarkeit.

Mit freundlichen Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. November 2007, 16:13   #14
Newbie
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 7
Standard: WAS wird übertragen ? ...das gibt es nicht - gibt es nicht...

...ersteinmal ein ...

...dann noch ein ...

...und nun hat sich das Feedback von "dort draußen" auch schon erschöpft ... oder ...

...Philosophie usw. - hm, von sowas weiß ich nichts - und spreche auch dementsprechend nicht drüber...klingen die von mir geschriebenen Worte in dem Kopfe des Lesenden wie Hirngespinnste...ja, das ist ok...denn genaugenommen ist dies Hier eher als BRAINSTORMING anzusehen (zumindest für mich und bedarf dementsprechen logo --> Zügellosigkeit <-- ...lese ich Sätze wie "das Programm von dem und dem beschrieben - vielleicht funktionierts ja" und dann in einem weitern Satz "dat geht nämlich gar nicht" -->

...so ist das ja ok für den der´s schrieb...jeder stößt mal (täglich) an seine_die Grenzen seiner eigenen Vorstellungskraft - bzw. "weiß halt was er weiß" oder glaubt zu wissen oder wie auch immer

...nee´nee - laßt mal alle Urteile beiseite - war auch nicht gedacht hier eine Frage zu Stellen, nach dem Motto: "Wie krempel ich den ganzen funktionierenden Laden INternet" mal fix um - sondern eher eine art Bestandsaufnahme des bereits vorhandenen...dessen was wir momentan nutzen und vielleicht durch genauere Beobachtung optimieren können ---> früher gabs z. B. Digitale Fotokameras auch Handy´s - und nun gibs ein FotokameraHandy

...ja, klar is das natüüüürlich nicht dasselbe und bloß ne Kombination von Kombinationfreudigen physikalisch zusammenpassenden Kausalitäten (oder wie ?

...aber vergesst nicht den Menschlichen Geist (den Philosophen in dir) der ja dennoch auf die Idee kommen kann sowas überhaupt zu kombinieren - und dann nicht einfach dies und das zusammendrückt und hopp da isses...sondern auch dies ersteinmal gangbar zu machen hat...

...so sehe ich ne chance für alles mögliche - und am meisten für das unmögliche, unlogische usw. denn genau dort steckt ja logo (es ist ja noch nicht am meisten Wachstum und Potential...

...mag schon sein, das vielleicht gerade irgendwo auf der Welt jemand daran arbeitet diese Therorie in eine Funktionierende Praxis umzubauen - und bereits im nächsten Jahr diese Technik eingeführt und gang und gebe ist...spätestens nachm Jahr - trauert niemand mehr der vorherigen Möglichkeit nach - und der Neueinsteiger befasst sich sofort mit der dann gängigen Praxis ... und entwickelt diese möglicherweise wiederum weiter...

...bis zu dem Punkt wo wir alle per Gehirn Musik, Daten, Filme empfangen und vorm Geistigen AUG´ ohne Geräte betrachten können ...

...so, das war der Lacher oder auch Kopfschüttler zum Abschluß...

...danke für die Antworten und hilfreichen Hinweise...

...bis jetzt
JohnnyMelonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. November 2007, 16:30   #15
Board-Marsupilami
 
Benutzerbild von Sorrow
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: Dschungel von Palumbien
Beiträge: 2.098

...mal vom vorwurf der geistigen unzulänglichkeit der restlichen menscheheit deinerseits abgesehen, suche ich immernoch einen sinn in deinen flammenden aber dennoch sinnleeren worten...
...es gibt hierbei anscheinend nur zwei plausible erklärungen: a) du machst dir nur einen spass draus andere mit in wortspielen verpackten phrasen zu veräppeln, oder, b) du weisst wirklich nicht, was phase ist, und suchst einfach nur bestätigung für deinen verschrobenen gedankengang, welcher allemal in gefährlichem halbwissen gipfelt...

...mein rat an dich also: mach dich bitte erstmal mit den technischen gegebenheiten dieser welt bekannt bevor du andere verwirrst...
...btw: der titel des boardphilosophen ist schon vergeben, du bist also ein wenig zu spät...


Sorrow
__________________
if (ahnung == 0) { read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }



Diskutiere nie mit Idioten - sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung

*** Disk Error /dev/hda: - Wasser im Laufwerk (Bitte abpumpen) ***
Sorrow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: WAS wird übertragen ?


  1. Leicht zu bedinendes Programm um Daten dratlos zu übertragen
    Filesharing - 20. April 2010 (2)
  2. werden über filesharing ungewollt auch verbotene Daten übertragen ?
    Filesharing - 16. October 2009 (2)
  3. Nicht fertige Downloads auf andere Rechner übertragen
    eMule Allgemein - 26. January 2009 (1)
  4. Download fertig, aber zu wenig KB übertragen
    eMule für Neulinge - und auch alte Hasen - 8. August 2007 (14)
  5. Wie kann ich eMule auf einen anderen Rechner übertragen
    eMule für Neulinge - und auch alte Hasen - 25. March 2006 (5)
  6. Netzwerk stürtzt ab beim Übertragen großen Dateien über WLAN
    Hard- und Software Allgemein - 29. January 2006 (4)
  7. Verbindung wird abgebrochen!
    Mülltonne - 24. July 2005 (1)
  8. Credits übertragen auf neue emuleversion!?
    Mülltonne - 9. February 2004 (1)
  9. warum 172 mb gross aber nur 164 mb übertragen?
    eMule Allgemein - 23. October 2003 (10)
  10. Wird beendet....
    eMule MODs - Allgemein - 3. September 2003 (8)
  11. Chunks von einer temp datei in andere übertragen?
    eMule Allgemein - 29. August 2003 (25)
  12. Credits in andere emule version übertragen
    eMule Allgemein - 24. April 2003 (4)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK