[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > eMule > eMule Allgemein

eMule Allgemein Alles zur originalen Version von eMule - Bitte FAQ beachten.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 23. May 2003, 09:33   #1
Newbie
 
Registriert seit: 23.05.2003
Beiträge: 6
Standard: Seltsames Problem mit Netcologne DSL Problem: Seltsames Problem mit Netcologne DSL



Hallo Leute,
seit ca 2 Wochen von einem Tag auf den anderen habe ich folgendes Problem. Sobald ich emule starte und es mit einen Server verbinde, reduziert sich die Performance meiner Netdslverbindung drastisch, obwohl emule weder nennenswerten upload- noch downloadtraffic verursacht. Sämtliche anderen Anwendungen kriechen. Mit und ohne emule hab ich folgende Speedmeter Werte:

ohne emule mit emule

Downl. 100,1 10,9
Upl. 11,4 1,1
Verbindungen 249 pro Min 41 pro Min
Ping 70ms 1597ms

Habe nur 3 File in der Downloadliste und selbst wenn ich eine leere Downloadliste habe ändert sich nichts an dem Problem.
Nutze emule schon länger und hatte nie ein solches Problem. Was mich stutzig macht ist, das es das erste Mal an einem Montag auftrat und emule am vorhergehenden Sonntag und auch meine anderen Anwendungen noch rannten. Netcologne nutzt das Wochenende meist für Umstellungen und ich könnte mir denken, das sie etwas geändert haben. An meinem System hatte sich aufjeden Fall nichts geändert.

Ich nutze Xp und aktuell eMule V 0.28b sivka MOD v8b2.
Hab aber in der Zwischenzeit schon 5 andere eMule Versionen bezüglich des Problem getestet obwohl ich nicht glaube das hier die Lösung liegt.

Eine Firewall nutze ich nicht. An den Einstellungen von Emule habe ich auch schon alles mögliche ausprobiert und auch die Ports verändert ohne Ergebnis.
Aktuelle Einstellungen:

Verbindung:
Kapazitäten: Download 200 Kb/s
Upload: 10 Kb/s
Limits: Download 200 Kb/s
Upload 10 Kb/s

Clientport: 4562 UDP Port: 4572 (nicht deaktiviert)

max Quellen je Datei: Hard Limit: 350 Maximale Verbindungen 200

Sichheit: Filterstufe: 127

Wer weiss Rat,
Spotoss
Spotoss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2003, 23:03   #2
Newbie
 
Registriert seit: 27.05.2003
Beiträge: 2

Hi Spotoss,

schreibst mir aus der Seele (mir scheint, im Allgemeinen Forum auch ein aehnlicher Beitrag von dasko, „am Ende mit meinem Latein“).
Wie dem auch sei: habe wie Du dasselbe Problem seit ca. einer Woche. In den Monaten davor keine Probleme. Jetzt plötzlich drastischer speed-rückgang auf 10-15 kb/s.
Alle Einstellungen ausprobiert, verschiedene Versionen von emule installiert. Nichts aendert sich.
Als TCP clientport in den Einstellungen habe ich 4662 angegeben. Kapazitäten und Limits auch korrekt und verschiedene ausprobiert.
Hast Du mittlerweile eine Lösung gefunden?
Gibt es jemanden da draussen, der etwas zu emule und netcologne sagen kann?

Für jeden Tip dankbar.
(router-, firewall- und aehnliche Probleme scheiden aus, da der esel ja vorher prima lief. allerdings bin ich kein Fachmann fuer Port-Einstellungen….. liegt da die Loesung)

thanx!

kimpoman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2003, 23:14   #3
Junior Member
 
Registriert seit: 03.02.2003
Beiträge: 38
Standard: Seltsames Problem mit Netcologne DSL Seltsames Problem mit Netcologne DSL Details

Tag!

Jupp, für mich als Halb-Laie hört sich das nach Port-Drosselung an...

... daher mein Tipp:

Standard-Ports beim Muli raus, dafür z.B. dann die "80" nehmen, die ist glaube ich für ftp und das können die Dir mal nicht so einfach "kürzen".



Hoffe geholfen zu haben!

Wenn ihr aus Köln kommt, dann nehmt doch ISH (keine Werbung, nur ein Tipp!)

Titleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2003, 23:31   #4
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326

Standard: Seltsames Problem mit Netcologne DSL Lösung: Seltsames Problem mit Netcologne DSL

Zitat:
Zitat von Titleist
Standard-Ports beim Muli raus, dafür z.B. dann die "80" nehmen, die ist glaube ich für ftp und das können die Dir mal nicht so einfach "kürzen".
Port 80 ist der http-port - port 21 ist für FTP.

Normalerweise reicht es einfach andere als die typischen eDonkey-ports zu nehmen - mehr Info dazu gibt es hier und natürlich auch wie immer unter der allseits beliebten Suchfunktion (links oben in dezentem Rot!)
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2003, 23:36   #5
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326

Standard: Seltsames Problem mit Netcologne DSL Seltsames Problem mit Netcologne DSL [gelöst]

Spotoss
Welchen down-/upstream hat denn dein DSL?

Z.B. T-DSL macht 768/128 kbit/s - bitte auch mal in dieser Form deine Werte angeben!
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. May 2003, 13:39   #6
Newbie
 
Registriert seit: 23.05.2003
Beiträge: 6

Erst mal danke für die Antworten. Hab garnicht mehr damit gerechnet das jemand noch antwortet. Übrigens meine DSL Bandbreite ist 1024/128.
Hab mittlerweile auch den edonkey ausprobiert und die gleiche *******e erlebt. Habe auch das Gefühl, das die von Netcologne an den Ports rumgefrikkelt haben. Werde morgen mal den Vorschlag mit port 80 ausprobieren.
Melde mich dann wieder.

Spotoss
Spotoss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. May 2003, 20:59   #7
Newbie
 
Registriert seit: 31.05.2003
Beiträge: 1
Standard: Seltsames Problem mit Netcologne DSL Netcolgne das alte Problem

Bin auch so ein armer Netcologne User.

Bei meinem Emule schmiert nach 2-5 Stunden das ganze System ab. Der Explorer hängt sich auf - selten aber dennoch gibt es gute Tage an denen er 8-10 Stunden läuft.

Habe meine einwahldaten um user@1024.netcologne geändert und siehe da ein bis zwei Tage lief der Emule auf 50 kbit wenn er warm war.

Hab das gefühl Netcologne loggt die User mit wegen ihrem Traffic- Problem siehe z.B Ausfall am 25.02.2003 um ca. 01:30. Nach einem Anruf stellte sich heraus das Netcologne die Server abgeschmiert sind wegen zuviel User-Traffic. Es hieß das Problem würde behoben werden.
Das hieß es nach 4 Anrufen und 4 Zusammenbrüchen immer noch.

Mitlerweile glaube ich das Netcologne das Problem gelöst hat.
Auf Ihrer Internet Page und in meiner Rechnung wurde für ein Ausbau der Netzes geworben. Ich glaube das Netcologne ein Tool gegen zuviel Verbindungen ( bzw. permanenter Down/Up Stream ) im Netz geschaltet hat. Würden Sie mich dauernd rausschmeissen hätte das ja keinen Sinn. entweder ich wähle mich automatisch nach ein paar Sekunden wieder ein oder würde mich Beschweren. Ich denke die interessanter Variante ist
einen Code zu schicken der einen Absturz verursacht sodas der User denkt es ist sein Fehler ( oder Bill Gates )

Ok genug Verschwörungs-Theorie.

Sobald meine Kasse wieder voll ist wechsel ich zu ISH.

Grüsse Danger

Tut mir leid das ich bei deinem Problem nicht wirklich weiter helfen konnte.
danger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. June 2003, 16:25   #8
Newbie
 
Registriert seit: 27.05.2003
Beiträge: 2

Und, Spotoss, schon eine Loesung gefunden? Providerwechsel – Danger – zu nervend. Deshalb noch einmal zurueck zu den Ports. cosmic girls info: „jeder port ab 1024 bis 65535“ sei tauglich, sagt euch vielleicht etwas, aber mir wenig. Reicht es denn, einfach nur den Client TCP Port in den Verbindungs-Einstellungen von emule zu aendern?

Das habe ich des oefteren gemacht, und den esel neu gestartet, aber keine Veraenderung. Oder muss man bei win xp auch irgendwelche port-Einstellungen aendern?

Waere fuer tip oder link dankbar, die port-Stellen bei „Suchen“ halfen mir nicht weiter. vielleicht gibt es ja da draussen auch irgendeinen netcologne-user, der no problems hat, waere ja auch schon eine info…
kimpoman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. June 2003, 19:01   #9
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Zitat:
Zitat von kimpoman
Reicht es denn, einfach nur den Client TCP Port in den Verbindungs-Einstellungen von emule zu aendern?

Das habe ich des oefteren gemacht, und den esel neu gestartet, aber keine Veraenderung. Oder muss man bei win xp auch irgendwelche port-Einstellungen aendern?
Wenn du schon ports änderst, dann am besten auch den UDP gleich mit..
Das einzige worauf du bei XP achten solltest, ist daß die interne Firewall ausgeschaltet ist - wurde hier auch schon mehrfach beschrieben, wie das geht.

Und dann natürlich immer mal mind. 12 h laufen lassen - wenn sich nach 5 h noch nichts tut, liegt das nicht unbedingt an den falschen ports. Das ist einfach die Natur des ed2k-Netzwerkes..

Zu netcologne kann ich dir leider nichts sagen..
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. June 2003, 11:41   #10
Newbie
 
Registriert seit: 23.05.2003
Beiträge: 6

Hallo an alle,
ich habe jetzt noch einmal etliche Ports ausprobiert. ohne das es was gebracht hat.
Um noch einmal auf das eigentliche Problem zurückzukommen, sobald emule läuft schnürt es meine Bandbreite auf ein zwanzigstel des Möglichen zu, egal ob es was lädt oder nicht. Es reicht wenn ich mich mit einem Server verbinde.
Durch weiteres ausprobieren bin ich mir jetzt ziemlich sicher das Netcologne meine maximal möglichen Verbindungen pro Zeiteinheit, die ich über meine DSLverbindung herstellen kann beschränkt hat.
Wenn ich nur eine Datei in der Downloadliste habe und in den emuleeinstellungen bei max. Quellen und Verbindungslimits 25 eintrage tritt das Problem noch nicht auf. Nimm ich eine zweite Datei in die Liste auf oder erhöhe ich die Zahl der maximalen Quellen und des Verbindungslimits geht die Bandbreite in den Keller.

So wie ich das sehe habe ich mit meinem Provider die Arschkarte gezogen, oder hat jemand´einen Tipp wie sowas zu umgehen ist ohne den Provider zu wechseln.

Spotoss
Spotoss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. June 2003, 22:52   #11
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Hast du einen Router?
__________________
cosmic girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. June 2003, 05:43   #12
Newbie
 
Registriert seit: 23.05.2003
Beiträge: 6

Nein, ich nutze keinen Router.
Spotoss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. June 2003, 11:15   #13
Newbie
 
Registriert seit: 28.04.2003
Beiträge: 16

Bin auch NetCologne-User und vollkommen zufrieden.

Meine Ports sind definitiv nicht gedrosselt, habe in den letzten 7 Std. 1,6 Gig runtergeladen. Hatte Anfang des Jahres aber auch mal Performance-Probleme, die von NetCologne im Zuge der Erweiterung der Kapazitäten behoben wurden.

Sorry, wenn Dir das nicht wirklich weiterhilft, aber es liegt nicht unbedingt am Provider! Evtl. noch mal Verbindungslimts oder Firewall checken.
mpyre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. June 2003, 14:25   #14
Newbie
 
Registriert seit: 23.05.2003
Beiträge: 6

Eine Firewall habe ich nicht (und die xp interne nutze ich nicht) und die Verbindungslimits habe ich schon mit den unterschiedlichsten Werten getestet.
Aber interessant das es bei dir läuft. Welche emule version nutzt du und wie sind denn deine Einstellungen? Nutzt du während emule läuft andere Anwendungen die auf das Internet zugreifen und wie ist deren Geschwindigkeit, soll heißen fangen sie an zu kriechen oder nicht auch wenn emule nur ein Bruchteil der verfügbaren Bandbreite gerade nutzt?
Das Problem ist ja nicht, das man mit emule nichts laden kann sondern das alle anderen Anwendungen so dermaßen lahm werden selbst wenn emule nur zwei files lädt mit vielleicht 5kb/s, das man emule wieder schließt, so nervt es einen.

Spotoss
Spotoss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. June 2003, 15:44   #15
Newbie
 
Registriert seit: 28.04.2003
Beiträge: 16

Ich benutze die Final-Version des auf 0.28b basierenden LSD-Mods.

Up/Down 128/12, Quellen pro Datei 400, Max. Verbindungen 500.

Daß andere Internetanwendungen langsamer werden, liegt daran, daß der eMule-Upload verhindert, daß die Bestätigungen für die eingehenden Datenpakete anderer Anwendungen gesendet werdedn können. Abhilfe schafft ein alternativer DSL-Treiber namens cFos (mit der Option "Traffic Shaping"). Gibts unter www.cfos.de , ist aber kostenpflichtige Shareware (aber zum Glück gibts ja GUMMISTIEFEL !)

Versuchs mal damit - bei mir läuft es sensationell gut, kann auch während eMule läuft mit normaler Geschwindigkeit surfen.

Evtl. liegt es bei Dir auch an der CPU-Auslastung...

***Edit by Usul: GUMMMISTIEFEL sind von mir Da stand ein Link zu einer Seite mit Serialz und Cracks, was laut Board Rules verboten ist. Bitte in Zukunft sowas nicht mehr posten. Danke*****
mpyre ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Seltsames Problem mit Netcologne DSL


  1. netcologne unterbricht verbindung
    ISP - Internet Service Provider - 15. August 2006 (3)
  2. Problem mit Aol - DSL
    Mülltonne - 11. March 2006 (1)
  3. Seltsames Up/Down-Verhalten
    Xtreme MOD - 7. January 2006 (4)
  4. Problem mit DSL Router TW100-S4W1CA
    Mülltonne - 3. September 2005 (1)
  5. Ganz seltsames Problem beim Download (screenshot)
    Mülltonne - 20. July 2004 (1)
  6. Emule - Netcologne
    Mülltonne - 13. April 2004 (1)
  7. emule mit Netcologne 768/128
    eMule Allgemein - 15. March 2004 (14)
  8. seltsames problem mit emule 30.e Pawcio 4.13AMD-hiiiilffee!!
    Mülltonne - 29. January 2004 (1)
  9. [PROBLEM]Problem mit dem Extrahieren einer Tonspur
    Mülltonne - 7. January 2004 (3)
  10. DSL 1500 Problem!
    DSL Router - 21. December 2003 (0)
  11. Seltsames Phänomen
    eMule Allgemein - 3. September 2003 (3)
  12. Seltsames upload/download problem..
    eMule MODs - Allgemein - 19. April 2003 (4)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK