[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Allgemeines OffTopic

Allgemeines OffTopic Alles Mögliche, was nicht in andere Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 7. January 2006, 20:59   #1
Admin
 
Benutzerbild von Da GuRu
 
Registriert seit: 30.12.2004
Beiträge: 265

Standard: Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung Problem: Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung



Zitat:
Die Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe hat eine Empfehlung zum Umgang mit Massenstrafanzeigen gegen Filesharing-Nutzer ausgesprochen. Zuvor wurde darüber diskutiert, wie sie künftig mit den zig tausenden Strafanzeigen umgehen sollen, die in Karlsruhe wegen mutmaßlichen Urheberrechtsverstößen gestellt wurden (Fall Earth 2160 und Anzeigen mit Hilfe der Firma Logistep: Strafanzeigen-Maschine gegen Tauschbörsen-Nutzer).


Daraus resultierte eine Empfehlung, die von Christine Hügel, Generalstaatsanwältin Karlsruhe vorgelegt wurde und den geforderten Bagatellregelungen der Bundesregierung sehr nahe kommen.

Dem Schreiben zufolge sollen die Staatsanwälte zwar in jedem Fall den Anschlussinhaber ermitteln lassen, der zur in der Anzeige angebenen IP-Adresse gehört. Wenn in der Anzeige aber nicht glaubhaft gemacht wird, dass der mutmaßliche Filesharing-Nutzer zum angegebenen Zeitpunkt mehr als 100 verschiedene urheberrechtlich geschützte Werke zum Tausch angeboten hat, sollen die Staatsanwaltschaften das Verfahren einstellen. Bei 101 bis 500 Dateien sei "eine Beschuldigtenvernehmung angemessen". Erst bei mehr als 500 verschiedenen Dateien "können Ermittlungen durchgeführt werden, unter anderem erscheint eine Durchsuchung verhältnismäßig". Diese Grenzen gelten laut Generalstaatsanwältin nur, wenn beim Beschuldigten keine einschlägigen Vorstrafen vorliegen.

Diese Regelung bedeutet allerdings für die Strafanzeigenmaschinerie des Schweizer Unternehmens Logistep kaum Sand im Getriebe. Die Firma ist darauf spezialisiert, für Rechteinhaber bestimmte Dateien in P2P-Netzwerken aufzuspüren und die IP-Adressen der Dateianbieter zu protokollieren. Die Karlsruher Rechtsanwaltskanzlei Schutt-Waetke stellt sodann Strafanzeige gegen unbekannt. Dann warten die Anwälte, bis die Staatsanwaltschaft den Anschlussinhaber zur IP-Adresse ermittelt hat, nehmen sofort Akteneinsicht und mahnen den mutmaßlichen Rechtsverstoß ab.

In allen Fällen ging es bei den Strafanzeigen bisher um das Angebot einer einzigen Datei. Diesen Beschuldigten dürften der neuen Regelung zufolge also in den meisten Fällen keine strafrechtlichen Konsequenzen mehr drohen. Da den Staatsanwaltschaften aber empfohlen wird, in jedem Fall die Personalien des Beschuldigten zu ermitteln, erhält die Karlsruher Kanzlei auch weiterhin bei Akteneinsicht die gewünschten Informationen, um zivilrechtlich vorgehen zu können.
Überarbeitete Version des heise-Artikels v. 3.1.2006
Da GuRu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. January 2006, 21:18   #2
Admin
 
Benutzerbild von Da GuRu
 
Registriert seit: 30.12.2004
Beiträge: 265


tja... im Zeitalter der Flatrates muss es auch sowas ähnliches im Straf- und Urheberrecht geben

.daguru

Da GuRu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. January 2006, 21:30   #3
Newbie
 
Registriert seit: 25.04.2003
Beiträge: 18
Standard: Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung Details

hi da guru,
heisst das im klartext, dass die p2p nutzer, die bis 100 filez im sahre-folder haben, nicht angeklagt bzw. nicht verfolgt werden?

FINDUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. January 2006, 21:58   #4
Senior Member
 
Registriert seit: 01.06.2005
Beiträge: 476
Standard: Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung Lösung: Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung

Ich würde sicherheitshalber die Files im Incoming und Temp zusammenzählen.

MfG Frawe
Frawe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. January 2006, 22:08   #5
Board-Marsupilami
 
Benutzerbild von Sorrow
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: Dschungel von Palumbien
Beiträge: 2.098
Beitrag: Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung [gelöst]

...mich würde ja in diesem fall auch brennend interessieren, ob bei der genannten zahl nur dir "fertigen"
oder auch die "noch ladenden" gemeint sind...

...zumindest geht das nich aus der quelle hervor...

@FINDUK: ...auf so etwas würde ich mich nicht verlassen...


greetz Sorrow
__________________
if (ahnung == 0) { read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }



Diskutiere nie mit Idioten - sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung

*** Disk Error /dev/hda: - Wasser im Laufwerk (Bitte abpumpen) ***
Sorrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. January 2006, 22:19   #6
Admin
 
Benutzerbild von Da GuRu
 
Registriert seit: 30.12.2004
Beiträge: 265


@FINDUK
es bedeutet, dass bis 100 files zwar die peronalien des anschlussinhabers ermittelt werden, aber weder eine beschuldigtenvernehmung noch durchsuchungen noch etwaige anklagen oder strafbefehle erfolgen. es wird kein verfahren aufgenommen. das ist die strafrechtliche seite.

es werden aber (wie üblich) auf antrag des geschädigten die personalien des anschlussinhabers herausgegeben. der geschädigte kann versuchen an schadenersatz zu kommen. bislang wurde wegen filesharing niemand auf schadenersatz verklagt. das war die zivilrechtliche seite.


@sorrow
es bezieht sich auf ALLE dateien, die geshared werden. dazu zählen sowohl die fertigen als auch die unfertigen. es spielt keine rolle in welchem stadium du eine datei zur verfügung stellst.

gruss
.daguru
Da GuRu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. March 2006, 15:13   #7
Newbie
 
Registriert seit: 06.03.2006
Beiträge: 1
Huh?: Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung wer & wie

wer & wie sollte das denn nachgeprüft werden, was jeder momentan im share-ordner hat ??? bei zig tausenden Strafanzeigen ... dazu wäre ja ein zugang zu jedem pc notwendig & das geht nicht ohne weiteres ... also irgendwie fehlts mir etwas an vorstellungskraft, wie das in der praxis umgesetzt werden soll.
sissy1606 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. March 2006, 15:20   #8
MODder
 
Benutzerbild von Stulle
 
Registriert seit: 08.04.2004
Beiträge: 7.035


ist das dein bier¿ nicht du bist in der beweispflicht, die staatsanwaltschaft ist es!
__________________
Here comes the Kaiser Von Shizer! Oufweidersehen. with Hanzel und Gretyl

Ja, ich bin Misanthrop!
Stulle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Massenstrafanzeigen gegen P2P-Nutzer: Bagatellregelung


  1. Gericht verweigert Verwertung von P2P-Nutzer-Ermittlungen
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 16. June 2008 (3)
  2. Sollten Provider in Deutschland stärker gegen P2P-Netzwerke vorgehen und sie sperren?
    Filesharing - 10. March 2008 (2)
  3. Nutzer-Identifikation ungültig
    Xtreme MOD - 12. January 2007 (3)
  4. "Ermittlungen gegen 3500 Nutzer von Internet-Musikbörsen"
    Allgemeines OffTopic - 12. July 2006 (116)
  5. Getrennt aus <Ermittlungen gegen 3500 Nutzer von Internet-Musikbörsen>
    Mülltonne - 3. July 2006 (5)
  6. Größte Polizeiaktion gegen Emule-Nutzer in Deutschland
    Mülltonne - 23. May 2006 (6)
  7. News: US-Filmindustrie holt zum Schlag gegen P2P-Verzeichnisse aus
    Allgemeines OffTopic - 24. February 2006 (1)
  8. Strafanzeigen-Maschine gegen Tauschbörsen-Nutzer
    Allgemeines OffTopic - 26. January 2006 (41)
  9. Kulturstaatsminister gegen P2P-Bagatellklausel im Urheberrecht
    Allgemeines OffTopic - 22. January 2006 (0)
  10. Meldung von einem Nutzer
    Mülltonne - 17. June 2005 (1)
  11. Schon gelesen, Beweise der RIAA gegen P2P USer nutzlos
    Allgemeines OffTopic - 2. October 2003 (3)
  12. Strafe für Tauschbörsen-Nutzer ?!
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 27. March 2003 (36)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK