[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Board-Kneipe 'Laberecke'

Board-Kneipe 'Laberecke' Hier kannst Du allen ein virtuelles Getränk ausgeben =) In der Kneipe kann man sich über alles und nichts unterhalten...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 4. April 2003, 22:50   #61
Advanced Member
 
Benutzerbild von budman
 
Registriert seit: 17.02.2003
Beiträge: 127



Coole Sache, dann wechsel ich jetzt mal! (server)

Und nein, wir streiten nicht, deshalb auch in Anführungszeichen! Ich finde es schön, auch mal, ohne gleich einen beleidigten Gegenüber zu haben, diskutieren zu können!

In diesem Sinne also VIELEN DANK für die kurzweilige und interessante Diskussion!

ZUm Thema Massenvernichtungswaffen: Ist da was an mir vorbeigezogen????

Gruss Bud
__________________
"Wer bereit ist, grundlegende Freiheiten aufzugeben, um sich kurzfristige Sicherheit zu verschaffen, der hat weder Freiheit noch Sicherheit verdient!" George Washington
budman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2003, 07:53   #62
Gesperrt
 
Benutzerbild von Odinasgardson
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 1.015

Hey budman,
Hier
Zitat:
Bei einem Großteil der in mehreren tausend Kisten mit Röhrchen entdeckten Substanz scheine es sich um Atropin zu handeln, das als Gegenmittel für bestimmte chemische Waffen eingesetzt werden könne.

Auf Bagdad vorrückende US-Streitkräfte hatten den Fund am Freitag gemacht. Gleichzeitig entdeckten sie in den beiden Fabriken bei Bagdad Handbücher zur chemischen Kriegsführung.

Quelle: n-tv

mfg
Odinasgardson

Odinasgardson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2003, 09:05   #63
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 258

@Odinasgardson,
hi
das auffinden von atropin an sich,ist keine so große überraschung.da man es in jedem krankenhaus der welt,das sich zb mit der behandlung von parkinson beschäftigt,finden kann.
und "handbücher zur chemischen kriegsführung" findet man glaub ich sogar im net,bei entsprechender suche!
das ganze sieht eher danach aus,als wolle man den nach beweisen rufenden etwas vor die füsse werfen um zu sagen "welche beweise wollt ihr denn noch?".
alles in allem zumindest sehr fragwürdig und mit vorsicht zu geniessen.

Sledge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2003, 09:31   #64
Gesperrt
 
Benutzerbild von Odinasgardson
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 1.015

Ja klar ,ich denke auch das im Irak alle an Parkinson leiden ,bei der Menge aber war das nicht etwas (Parkinson) wie Gehirnschwund oder verwechsle ich da jetzt was.
Es kann immer irgend ein Dementie geben wenn man nicht die Wahrheit sehen will oder kann.

mfg
Odinasgardson
Odinasgardson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2003, 10:13   #65
NaP
Board-Äffchen !
 
Benutzerbild von NaP
 
Registriert seit: 18.01.2003
Beiträge: 1.563

ich würde solche nachrichten immer mit vorsicht genießen. die verbreiteteten nach 2-3 kriegstagen auch die nachricht, sie hätten basra eingenommen und unter kontrolle. man sieht ja, wie das stimmt. -> kriegspropaganda
NaP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. April 2003, 11:01   #66
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 258

@Odinasgardson,
parkinson war nur ein beispiel von vielen einsatzmöglichkeiten dieses mittels.
was mich nur stört ist,das in diesem bericht nur "erklärt" wird,es handelt sich dabei um ein reines gegenmittel bei einem chemieangriff,was defakto nicht stimmt!
wie NaP schon sagt....propaganda
Sledge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. April 2003, 09:04   #67
Newbie
 
Registriert seit: 13.03.2003
Beiträge: 9
Standard: Offener Brief ans Weiße Haus Vergleich zu Deutschland früher...!

Hallo Leute,

nun muss ich auch mal meinen Senf dabeigeben. Und zwar wollte ich einmal zum Vergleich auf Deutschland hinweisen. Nach dem 2. Weltkrieg ist Deutschland nichts mehr. Nach über 50 Jahren haben die meisten zum Glück erkannt das alles Vergangenheit ist und die meisten Menschen von heute noch nicht einmal dabei waren. Trotzdem unterschreibt Deutschland jeden Vertrag um nicht in schlechtes Licht zu geraten.
Wir bauen das wieder auf was die Amerikaner kaputt machen. Wir geben geben geben und bekommen sogar noch Strafe weil wir so hoch verschuldet sind. Mal ganz ehrlich: Sind wir das Sozialamt der Welt, oder was? Meiner Meinung nach brauchen wir nichts wieder gut zu machen und sollten endlich mal wieder anfangen selbstständige Entscheidungen zu treffen. Unser Bundeskanzler Schröder hat leider auch noch nicht erkannt was Sache ist...
ka4bo™ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. April 2003, 23:42   #68
Advanced Member
 
Benutzerbild von budman
 
Registriert seit: 17.02.2003
Beiträge: 127

@ka4bo™,
da kann ich Dir leider nicht zustimmen! Wir haben schon noch eine gewisse historische Verpflichtung, der wir auch gerecht werden sollten. Wir haben nunmal an Millionen Menschen Greueltaten vollbracht, und das lässt sich nicht einfach mit dem Hinweis auf die Nichtbeteiligung momentan lebender Menschen abschieben! Was z.B. ist mit den Kindern und Enkelkindern derer von "uns" getöteten? Und außerdem wäre heute wohl kaum eine derart explosive Situation im nahen Osten, wenn man nicht aufgrund der Handlungsweise von NaziDeutschland einen eigenen israelischen Staat hätte schaffen müssen? Nicht falsch verstehen, ich habe das immer begrüsst, und finde es wichtig, das der Staat Israel geschaffen wurde, über das wie lässt sich bekanntlich immer streiten... Aber wir haben eine historische Verpflichtung und das müssen wir auch akzeptieren.

Aber zurück zum Thema Bush-Administration und deren Fehleinschätzungen:
Ich bin ja an sich sehr begeistert über die Art und Weise und vorallem über die kurze und verlustarme Dauer des Krieges im Irak (neueste Zahlen sprechen von "nur" knapp 400 Toten auf beiden Seiten!)! Wie sich heute aber heraus gestellt hat, sind im Irak keine Massenvernichtungswaffen gefunden worden, ebenso wenig wie chemische und biologische Kampfstoffe. Womit wir wieder beim Thema Legitimierung dieses Feldzuges angekommen wären. Ich habe heute Abend Christiansen gesehen, und war erschreckt, wie naiv doch manche unserer Politiker sind. Gut, ich bin wirklich kein Fan der Grünen, geschweige denn von Herrn Ströbele. Aber der Mist den der erzählt hat, ist ja echt nicht mit anzuhören! Ich war und bin auch gegen den Krieg, hier wie im Allgemeinen, aber das Saddam entmachtet gehörte, war keine Frage! Nur eben das wie stört mich! Ich persönlich mache mir intensive Gedanken über zukünftige Entscheidungen im UN-Sicherheitsrat, und um Alleingänge der Amerikaner! Aber wie auch in o.g Sendung bereits erwähnt, jetzt ist es so, und damit müssen wir leben, es hat keinen Sinn, auf Vergangenem rumzuhacken. Der Krieg ist faktisch vorbei, und deshalb eh nicht mehr zu ändern!

Und zum Thema atropin: Das findet sich aber auch in vielen deutschen Fabriken, z.B. Siemens in München hat da auch nen ganzen Schrank voll in einer Montagehalle stehen, da dort mit giftigen Chemikalien gearbeitet wird, und dabei eben immer mal was passieren kann! Das alleine ist nun wirklich keine große Sache und heißt nicht automatisch, das dort chemische Kampfstoffe hergestellt wurden! Ein bisschen mehr an Beweisen wäre schon sehr wünschenswert um eine Legitimierung dieses Krieges damit zu führen! Vielleicht ist es ja auch noch ein Restbestand amerikanischer Exporte an den Irak zu Zeiten des Krieges gegen den Iran?! Man sollte George Bush Sen. fragen, der müsste das wissen, da er ja immerhin Mitinhaber der Herstellerfirma ist und war! Oder wie ich gestern gehört habe, Hilary Clinton, die ist an eben dieser Firma auch beteiligt...

Fazit: Der Krieg ist rum, lasst uns alle gemeinsam an neuen Wegen arbeiten, um solche Situationen von Anfang an zu verhindern, damit es hoffentlich nie wieder so weit kommen kann. Ich jedenfalls wünsche dem irakischen Volk alles Glück auf seinem, weiß Gott, schwierigen und steinigen Weg in die Demokratie und Eigenverwaltung ihres Landes! Hoffentlich verhalten sich die Amerikaner in dieser Richtung auch fair, und unterstützen sie dabei (Wovon ich jedoch aufgrund der Vergangenheit und dem nicht gerade geringen Geldwerten Vorteil aber ausgehe)!

So long Gruss Bud
__________________
"Wer bereit ist, grundlegende Freiheiten aufzugeben, um sich kurzfristige Sicherheit zu verschaffen, der hat weder Freiheit noch Sicherheit verdient!" George Washington
budman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. April 2003, 07:01   #69
Gesperrt
 
Benutzerbild von Odinasgardson
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 1.015

@ NaP, Jetzt nicht böse werden aber mit Propaganda kennst du dich ja wohl am besten aus. Das mit Basra war reine Phsychologische Kriegsführung da Basra eine der größten und wichtigsten Städte im Irak ist. Ein Fall gleich am Anfang wenn auch nur vorgetäuscht demoraliesiert den Gegner. Die Suche nach C&B Waffen geht jetzt erst richtig los. Selbst wenn nichts gefunden wird geben die Bilder der Leute die Freudig in Bagdad die Koallitionstruppen begrüßt haben zumindest ein kleines Recht. Es sind bisher auf Ami und Britische Seite ca 150 Soldaten gefallen 10 Jornalisten und mehrere hundert Irakische Zivilisten. Verletze weiß ich leider nicht genau.
Nochwas zum Thema Propaganda wenn das einer bis zur Perfektion getrieben hatt dann war das ja wohl der Irakische informations Minister .*lol* der könnte Lügen ohne Rot zu werden. Der hatt jetzt sogar ne eigene Webseite

Die Ami und Briten haben in der Fernsehansprache gesagt das -Irak frei ist und auch das Oel ihnen den Irakis gehört nicht wie immer behauptet wurde die würden wegen dem Oel den Krieg führen ,Amerika hatt sogar darum ersucht das dem Irak die Schulden erlassen werden. Was glaubt ihr haben da unsere Politiker gesagt ???
1. Klar wir helfen der gebeutelten und zerstörten Nation ?
2. Her mit der Kohle ihr habt doch genug Oel ?
WER ist hier der Geldgeile ?

so bis denne
mfg
Odinasgardson
Odinasgardson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. April 2003, 18:07   #70
Newbie
 
Registriert seit: 13.03.2003
Beiträge: 9

@budman,
ich kann deine meinung voll und ganz verstehen. ich bin auch keiner der sich nichts sagen lässt und stur seinen weg geht. aber trotzdem kann ich dir nicht zustimmen. Diese gewisse "historische Verpflichtung" ist nach deiner Erklärung für mich sowas wie eine Behinderung. Denn wenn du behindert zur Welt kommst musst du dich auch damit abfinden. Aber wollte schonmal irgendjemand behindert geboren werden? Nein, ich glaube kaum. Es tut mir leid was mit den Menschen früher passiert ist und ich werde auch jeden von ihnen verstehen, der einen Hals auf Deutsche bzw. Deutschland hat. Aber es heisst doch das jeder Mensch von Geburt an gleichgestellt werden sollte. Und deswegen finde ich, das ich mir keiner "historischen Verpflichtung" bewusst sein brauche, weil ich nichts aber auch wirklich gar nichts mit den Geschehnissen früher zu tun hatte. Du bist in deinen Augen also auch ein Opfer Hitlers? Im Prinzip schon, das bist du aber nur weil du auch so denkst...

Gruß ka4bo™
ka4bo™ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. April 2003, 18:26   #71
Gesperrt
 
Benutzerbild von Odinasgardson
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 1.015

@ ka4bo™, ich weiß nicht wer du bist das du dich von der Vergangenheit ,auch deiner Vergangenheit los sagen willst. Den was ist man ohne vergangenheit, ohne Geschichte . Meiner Meinung nach wäre man nicht Existent den ohne Vergangeheit gibt es auch keine Zukunft. Jeder Amerikaner ist sich seiner Geschichte bewußt und bemüht daraus zu Lernen. Hast du was aus der Deutschen Geschichte gelernt ? Ich bin vielleicht anderer Meinung als budman, was Irak/Amerika angeht doch sind wir in unserem Denken ähnlich veranlagt .Wir haben nur andere Lösungswege.
Ich bin der Überzeugung das es Nazi,s oder andere radikale Rechte hier nicht wieder geben darf und wenn nach mir geht auch nie wieder geben wird. Rechte und deren Anhänger sind für mich mit permanenter Gehirnarmut geboren . Sei mir jetzt nicht böse aber wenn ich jemanden wie dich reden höre wird mich schlecht. Ich habe damit aber nicht gesagt das ich die für rechts halte.

mfg
Odinasgardson
Odinasgardson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. April 2003, 10:41   #72
Newbie
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 24

"Wir haben schon noch eine gewisse historische Verpflichtung"

Dieser Satz, der so völlig harmlos kling, ist es der Deutschland am stärksten belastet. Es gibt keine Verpflichtung, es gibt eine Lehre die da lautet das es kein NAZItum mehr geben darf, weder hier noch sonstwo auf der Welt. Auch nicht unter anderem Namen wie zB. Ku Klux Klan.

Dieser Satz wir jedesmal dann gebraucht wenn Deutschland international unter Druck gesetzt werden soll. Könnte sich Deutschland erlauben ein Flüchtlingsschiff auf offener See zum abdrehen zu zwingen ? Oder Asylbewerber ohne Überprüfung in Lagern unterzubringen um sie schnellstmöglich wieder abzuschieben ?
Könnte Deutschland sich erlauben für die Einreise von Nicht-EU-Ausländern eine Quote festzulegen ? Kann Deutschland es sich erlauben Fingerabdruck oder genetische Daten von Asylbewerbern in Dateien zu speichern ?

Können deutsche Politiker Kritik an israelischen Politikern üben ?

All das kann Deutschland tun, aber nur einmal, danach sind wir das geächtete NAZI-Deutschland.

Und nun frag sich doch mal einer warum das so ist. Das ist so weil wir uns das gefallen lassen das man uns die Taten eines NAZI Regimes auch heute noch als unsere Taten ankreidet.
Warum muss Deutschland in der humanitären Hilfe immer den Löwenanteil zahlen ?
Andere Länder könnten das auch, die haben nur dummerweise nie ein NAZI-Regime gehabt, und uns setzt man damit unter Druck.

Es ist auch nicht Deutschlands Schuld das Israel dort wiederentstanden ist sondern einfach eine geografisch-religiöse Tatsache das Israel dort gewesen ist. Theoretisch hätte man Isreal überall auf der Welt entstehen lassen können, das wollten die Israelis aber nicht. Vor einigen Jahren wusse ich mal wieviel Geld aus Deutschland zur "Wiedergutmachung" nach Israel fliessen, leider habe ich die Summe vergessen und spekulieren mag ich nicht. Ich weiss nur das es nicht wenig war.
BTW: Der König der Juden, Jesus Christus, wurde nach den Erzählungen der Bibel von Römern hingerichtet, schuldlos. Wer die Römer überlegen vielleicht nicht viele, aber Römer sind Italiener. Und ausgerechnet da entstand die Bastion einer der grössten westlichen Glaubensgemeinschaften.

Ich bin 35, mein Vater (war früher mal in der HJ) ist 71, meine Grossväter habe ich nie kennengelernt. Ich bin nicht für das verantwortlich was vor 60 Jahren passiert ist, und ich lasse mir da von nichts und niemanden die Verantwortung aufbürden.
Eine Sippenhaft gibt es nicht und Clanfeden hat man vielleicht im tiefsten Mittelalter geführt.

MfG,
Rolf
Rolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. April 2003, 17:45   #73
Newbie
 
Registriert seit: 13.03.2003
Beiträge: 9

@rolf

Gut formuliert. Du hast meine Gedanken praktisch vervollständigt. Ich bin erst 17. Und man könnte meinen ich bin ein Skinhead mit Bomberjacke, Springerstiefeln und ner Glatze. Aber ich habe nichts von alledem. Ich habe nur so eine Meinung und die darf ich vertreten, auch wenn dir schlecht wird "Odinasgardson". Könnt ihr denn nicht wenigstens ein kleines bisschen die Gedanken von mir und Rolf verfolgen? Wenn nicht dann tut es mir echt leid. Aber ich lasse mich nicht von einer unter Druck gesetzten Regierung und Leuten wie euch fertig machen...

Gruß ka4bo™
ka4bo™ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. April 2003, 03:00   #74
Newbie
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 23

@rolf
also wenn das nich gesagt worden wäre
dann hätt ich aber laut aufgeschrien vor pein


mfg noc=
__________________
blubb
noc= ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. April 2003, 00:11   #75
Advanced Member
 
Benutzerbild von budman
 
Registriert seit: 17.02.2003
Beiträge: 127

Hallo!

Also ich kann euch da nicht verstehen. Es ist doch wohl eine unumstößliche Tatsache, was im dritten Reich angerichtet worden ist! Von KZs über die Millionen Toten in den einzelnen Feldzügen! Aus dieser Tatsache resultiert eine Schuld unseres Landes! Mag sein, daß es nicht eines Einzelnen Schuld ist, aber es ist unsere historische Verantwortung. Lasst uns doch mal eine kleine Exkursion in die jüngere Geschichte unseres Landes starten um dieser Frage ein wenig mehr auf den Grund zu gehen:

Wir befinden uns in den frühen Jahren des 20.Jahrhunderts, Deutschland wird einer historischen Verpflichtung gerecht und steigt in den von Österreich angeführten und angefangenen Krieg mit ein. Der Ausgang ist bekannt, wir verlieren. Deutschland wird zu enormen Reparationszahlungen verpflichtet, zu leisten an die Siegermächte. Der in den von uns angegriffenen Ländern angerichtete wirtschaftliche Schaden (wohlgemerkt wir reden hier nicht von Toten an sich, die sind hier nicht mitgezählt, sondern vom reinen wirtschaftlichen Schaden, klar eine fehlende Arbeitskraft kostet auch Geld!) wird durch diese Zahlungen nicht einmal zu einem Fünftel abgedeckt! Trotzdem sind die Zahlungen enorm, so enorm, daß sie als Nährboden für Nationalsozialisten dienen, zusammen mit der weltweiten Wirtschaftskrise! Hitler kommt in einer Stimmung aus Wut und Verzweiflung (verursacht durch eben diese Zahlungen und der Schmach des verlorenen Krieges) an die Macht. Der zweite Weltkrieg geht ebenfalls verloren, der hierbei angerichtete wirtschaftliche Schaden in den angegriffenen Ländern ist weitaus größer als im ersten WK. Wir haben Glück und ein paar verständige und clevere Leute, die unserem jungen Staat die Freiheit und viel Geld bringen (na, wer wohl? Richtig, die Amerikaner!) sind uns wohlgesonnen! Deutschland wird zum ersten Mal seit langem wieder fair behandelt und es werden moderate Zahlungen mit sichtbaren und erreichbaren Zielen gestellt! Es gelingt, einem jahrzehnte lang unsicheren Land die Demokratie und damit den Frieden zu bringen. Und es gelingt, diesem Land seine Taten zu verzeihen: Millionen Tote, tausende völlig zerstörte Städte, noch weit mehr Millionen an Vertriebenen, usw., usw.! Und nun zu Deiner ganz speziellen historischen Verpflichtung: Du hättest weder die Möglichkeit, noch die schulische Bildung, noch das Geld, hier solche rechtsradikal angehauchten Meinungen zu verbreiten, wenn Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg nicht auf den Großmut der Siegermächte, allen voran den Amerikanern, hätte hoffen können. Kein Computer, keine Schule länger als 5 Jahre, kaum Verdienstmöglichkeiten und vorallem kein Recht auf freie Meinugsäußerung (schonmal überlegt, wie das wohl ist, sich jedes Wort überlegen zu müssen?)! Wenn Deutschland nur den wirtschaftlichen Schaden an seinen Nachbarstaaten hätte bezahlen müssen, keine Zinsen, keine Wiedergutmachung an den Menschen, dann hätte Deutschland im Jahre 2078 seine Schulden bezahlt! Vorausgesetzt, wir hätten nicht wieder eine Krieg angefangen, und würden jährlich mehr Geld für Rückzahlungen ausgeben, als dies heutzutage an Zinsen für laufende Schulden der Fall ist. Ich muß euch leider sagen, es ist schon etwas sehr vermessen, zu sagen, DU persönlich hättest keine Schuld und willst deshalb nicht zahlen. Die Siegremächte hatten auch keine persönliche Schuld an ihrer und an unserer Lage und trotzdem haben sie uns geholfen, uns gestärckt und groß gemacht! All das hätten sie nicht tun müssen - aber wir haben sie darum gebeten, und sie haben uns gehört! Und deshalb ist es unsere historische Verpflichtung, Zahlungen zu leisten, und dafür zu sorgen, daß so etwas nie wieder passiert!
Nimm es mir nicht übel, aber wenn Du mal ein wenig auf dieser Welt herumgekommen bist, und damit meine ich nicht den Mallorca Urlaub in der Schinkenstrasse, dann wirst Du auch ein etwas anderes Verhältnis zu dem entwickeln, was sich "Leben in einem freien Land, Leben mit Meinungsfreiheit, Leben mit und in einer Demokratie" nennt, bedeutet. Dann, und hoffentlich nicht nur dann, wirst Du es verstehen. Wenn Du selber Kriege und vom Krieg verwüstetes Land gesehen hast, und auch nur ansatzweise zu verstehen versuchst, was die dort lebenden Menschen haben leiden müssen.
Ich kann Dir nur eines raten: Setze dich mal in Deinen Schreibtischsessel, und nutze Deinen Computer für umfangreiche Suchen, lese und reise viel (wenn auch nur virtuell)! Und ich hoffe, Du wirst dann alsbald verstehen, welches Glück Du hast, hier leben zu dürfen! Und ich bin mir ziemlich sicher, daß Du dann auch gerne bereit bist, Deinen ganz persönlichen Beitrag zur Abarbeitung historischer Verpflichtungen zu leisten!
Denn es ist nunmal Deine Pflicht und Schuldigkeit, aus der Vergangenheit zu lernen, und sie nicht einfach wie eine dreckige Hose abzulegen! Denn ohne Deine Vergangenheit bist Du NICHTS! Ohne Vergangenheit, und mag sie auch noch so schlimm sein, wirst Du keine Zukunft haben!

Gruss Bud

[edit]
Zitat:
Diese gewisse "historische Verpflichtung" ist nach deiner Erklärung für mich sowas wie eine Behinderung. Denn wenn du behindert zur Welt kommst musst du dich auch damit abfinden. Aber wollte schonmal irgendjemand behindert geboren werden? Nein, ich glaube kaum. Es tut mir leid was mit den Menschen früher passiert ist und ich werde auch jeden von ihnen verstehen, der einen Hals auf Deutsche bzw. Deutschland hat. Aber es heisst doch das jeder Mensch von Geburt an gleichgestellt werden sollte. Und deswegen finde ich, das ich mir keiner "historischen Verpflichtung" bewusst sein brauche, weil ich nichts aber auch wirklich gar nichts mit den Geschehnissen früher zu tun hatte. Du bist in deinen Augen also auch ein Opfer Hitlers? Im Prinzip schon, das bist du aber nur weil du auch so denkst...
Als Behinderung siehst Du es! Ich sehe es als gar nicht so hohen Preis für meine persönliche Freeheit, die ich jeden Tag erleben darf! Es ist keine Behinderung, sich seiner Vergangenheit zu stellen, es ist die Möglichkeit für einen selber zur Bewältung dieser! Du hast etwas mit den Geschehnissen zu tun: Du lebst in diesem Land! Wandere aus und werde Staatsbürger von Italien oder sonst wem! Aber bitte lebe auch dort! Dann wirst Du merken, warum ich gerne Deutscher bin, und eben auch bereit bin, meine Last für diesen Staat zu tragen!

Zitat:
Dieser Satz wir jedesmal dann gebraucht wenn Deutschland international unter Druck gesetzt werden soll. Könnte sich Deutschland
[...]
Können deutsche Politiker Kritik an israelischen Politikern üben ?
All das können wir! Von Schröder mal abgesehen, denn der hat einfach ein Talent dafür, im richtigen Moment die falschen Worte zu wählen (siehe USA Politik)! Aber auch nur, weil es uns nachgesehen wird, das wir zwei Kriege über die Welt gebracht haben! Eigentlich dürften wir gar nichts sagen! So viel Buße hätten wir zu tun!

Zitat:
Warum muss Deutschland in der humanitären Hilfe immer den Löwenanteil zahlen ?
Falsch! Deutschalnd muß nicht, es zahlt freiwillig! Ist Dir bewußt, daß Deutschland ohne seine Entwicklungshilfe und humanitäre Unterstützung anderer Länder nicht einmal ein Drittel seines BruttoInlandsProdukts hätte? Ich glaube eher nicht!

Zitat:
Vor einigen Jahren wusse ich mal wieviel Geld aus Deutschland zur "Wiedergutmachung" nach Israel fliessen, leider habe ich die Summe vergessen und spekulieren mag ich nicht. Ich weiss nur das es nicht wenig war.
Die Gelder, die von Deutschland Im Jahr gezahlt werden als Wiedergutmachung, sind nicht einmal die Steuereinnahmen eines Tages! Was wir zahlen, sind Wirtschaftshilfen und Unterstützung, keinesfalls Wiedergutmachung! Leider muß ich Dir an dieser Stelle sagen, Du solltest Dich besser informieren, wenn Du so etwas rechts gerichteten Populisten nachplauderst! Die von Dir genannte erhebliche Summe existiert nicht! Das ist reine Meinungsmache!

Zitat:
Ich bin nicht für das verantwortlich was vor 60 Jahren passiert ist, und ich lasse mir da von nichts und niemanden die Verantwortung aufbürden.
Eine Sippenhaft gibt es nicht und Clanfeden hat man vielleicht im tiefsten Mittelalter geführt.
Nochmal, Du bist es! Denn Du würdest nicht die Freiheiten geniessen, die Dir in unserem Land zuteil werden! Wie gesagt, Du lebst hier und bist deutscher Staatsbürger! Wandere aus, und lasse Dich doret einbürgern! Aber mal ganz ehrlich, das weillst Du doch nicht, weil Du doch irgendwie schon stolz bist, ein Deutscher zu sein! Aber wenn Du die Vergangenheit nicht beachtest, worauf bist Du stolz? Ergo=Es ist Dir egal, welche Staatsangehörigkeit Du hast, dann geh doch! Dann wirst Du nie wieder Zahlungen leisten müssen, und Dich mit hostorischen Verpflichtungen rumschlagen müssen - aber warte, welches Land war das doch gleich, das ohne Vergangenheit und historische Verpflichtungen ist?????? Stimmt, es gibt keines!
[/edit]
__________________
"Wer bereit ist, grundlegende Freiheiten aufzugeben, um sich kurzfristige Sicherheit zu verschaffen, der hat weder Freiheit noch Sicherheit verdient!" George Washington
budman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Offener Brief ans Weiße Haus


  1. Shareaza : Begrenzung halb offener Verbindung entdeckt
    Mülltonne - 18. March 2007 (0)
  2. weitere Dosen im Haus hinter den Splitter schalten
    Hard- und Software Allgemein - 20. March 2005 (1)
  3. Low ID bei Belkin 54g trotz offener Ports
    DSL Router - 13. December 2004 (6)
  4. EMule mit SkyDsl ans laufen bringen???????????
    Mülltonne - 20. April 2003 (0)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK