[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Board-Kneipe 'Laberecke'

Board-Kneipe 'Laberecke' Hier kannst Du allen ein virtuelles Getränk ausgeben =) In der Kneipe kann man sich über alles und nichts unterhalten...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 20. March 2003, 16:16   #1
Advanced Member
 
Benutzerbild von budman
 
Registriert seit: 17.02.2003
Beiträge: 127
Standard: Offener Brief ans Weiße Haus Problem: Offener Brief ans Weiße Haus



Offener Brief des weltbekannten Autors Paulo Coelho an das Weiße Haus.
( Der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho wurde mit seinem Buch "Der Alchimist" in der ganzen Welt bekannt Diogenes Verlag, Übersetzung von Maralde Meyer-Minnemann )


Danke, großer Staatsmann George W. Bush.
Danke, dass Sie jedem gezeigt haben, welche Gefahr Saddam Hussein darstellt. Viele von uns hätten sonst womöglich vergessen, dass er chemische Waffen gegen sein eigenes Volk, gegen die Kurden und die Iraner eingesetzt hat. Hussein ist ein blutrünstiger Diktator und eine der augenfälligsten Verkörperungen des Bösen in der heutigen Welt.

Aber n i c h t allein dafür wollte ich Ihnen danken.
Während der ersten zwei Monate dieses Jahres 2003 haben Sie der Welt eine Reihe anderer, wichtiger Dinge gezeigt.
Ich möchte mich daher in Anlehnung an ein Gedicht, das ich als Kind gelernt habe, bei Ihnen bedanken:

Danke, dass Sie allen gezeigt haben, dass das türkische Volk und sein Parlament nicht käuflich sind, auch nicht für 26 Milliarden Dollar.

Danke, dass Sie der Welt gezeigt haben, welch tiefe Kluft zwischen den Entscheidungen der Machthaber und den Wünschen des Volkes liegt.

Danke, dass Sie uns vor Augen führen, dass weder José Maria Aznar noch Tony Blair ihren Wählern die geringste Achtung und Wertschätzung zeigen.Aznar bringt es fertig, darüber hinwegzusehen, dass 90 Prozent der Spanier gegen den Krieg sind, und Blair ist die größte Demonstration der vergangenen dreißig Jahre in England schlichtweg egal.

Danke, dass Sie Tony Blair dazu gebracht haben, mit einem Dossier, das ein Plagiat einer Arbeit war, die ein Student zehn Jahre zuvor geschrieben hatte, vor das britische Parlament zu treten und es als vom britischen Geheimdienst erbrachten schlagenden Beweis vorzustellen.

Danke, dass Sie Colin Powell gestatten, sich selbst zum Narren zu machen, indem er dem UN-Sicherheitsrat Fotos vorlegt, die eine Woche später von Hans Blix, dem Chef der UN-Rüstungskontroll- kommission zur Entwaffnung des Irak, öffentlich angefochten werden.

Danke, dass Sie mit Ihrer Haltung dafür gesorgt haben, dass bei der UN-Vollversammlung der französische Außenminister Dominique de Villepin mit seiner Anti-Kriegsrede Applaus geerntet hat, was meines Wissens vorher nur einmal in der Geschichte der UNO, im Anschluss an eine Rede Nelson Mandelas, geschehen ist.

Danke, dass Sie mit allen Ihren Bemühungen, den K r i e g voranzutreiben, dazu beigetragen haben, dass die sonst untereinander zerstrittenen arabischen Nationen sich bei ihrem Treffen in Kairo in der letzten Februarwoche erstmals einstimmig gegen jedwede Invasion ausgesprochen haben.

Danke, dass Sie mit Ihrer rhetorischen Behauptung, die UNO habe nun die Chance, ihre wahre Bedeutung zu zeigen, sogar die zögerlichsten Länder dazu gebracht haben, sich gegen jede Art von Angriff gegen den Irak auszusprechen.

Danke, dass Sie mit Ihrer Außenpolitik den britischen Außenminister Jack Straw zu der Erklärung verleitet haben, im 21. Jahrhundert könne es
Kriege geben, die sich moralisch rechtfertigen ließen, wodurch Straw seine ganze Glaubwürdigkeit verlor.

Danke, dass Sie versucht haben, ein Europa auseinander zu dividieren, das für seine Vereinigung kämpft. Es wird ihm als Warnung dienen.

Danke, dass Sie geschafft haben, was nur wenigen in diesem Jahrhundert gelungen ist: Millionen Menschen auf allen Kontinenten im Kampf für dieselbe Idee zu vereinen, auch wenn diese Idee nicht ihre ist.

Danke, dass Sie uns wieder fühlen lassen, dass unsere Worte, wenn sie vielleicht nicht gehört, so zumindest ausgesprochen wurden. Das wird uns in Zukunft noch mehr Kraft geben.

Danke, dass Sie uns missachten, dass Sie alle marginalisieren, die sich gegen Ihre Entscheidung stellen, denn die Zukunft der Erde gehört den Ausgeschlossenen.

Danke, denn ohne Sie hätten wir nicht erkannt, dass wir fähig sind, uns zu mobilisieren. Möglicherweise wird es uns diesmal nichts nützen, aber ganz sicher später einmal.

Nun, da es keinen Weg zu geben scheint, die Trommeln des Krieges zum Schweigen zu bringen, möchte ich wie ein europäischer König einst zu seinem Invasoren sagen: "Möge dein Morgen schön sein, möge die Sonne auf den Rüstungen deiner Soldaten strahlen, denn noch am Nachmittag werde ich dich besiegen."

Danke, dass Sie uns - einer Armee anonymer Menschen, die wir die Straßen füllen, um einen Prozess aufzuhalten, der bereits im Gange ist - erlauben zu erfahren, wie man sich fühlt, wenn man machtlos ist, und aus diesem Gefühl zu lernen und es zu verwandeln.
Also, genießen Sie Ihren Morgen und welchen Ruhm er Ihnen auch immer bringen mag.

Danke, dass Sie uns nicht zugehört und uns nicht ernst genommen haben. Doch Sie sollten wissen, dass wir Ihnen sehr wohl zugehört haben und Ihre
Worte niemals vergessen werden.

Danke, großer Staatsmann George W. Bush.
Herzlichen Dank.
Offener Brief des weltbekannten Autors Paulo Coelho an das Weiße Haus.

----------------------------------------------------------------
__________________
"Wer bereit ist, grundlegende Freiheiten aufzugeben, um sich kurzfristige Sicherheit zu verschaffen, der hat weder Freiheit noch Sicherheit verdient!" George Washington
budman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 16:29   #2
Advanced Member
 
Benutzerbild von eXodus
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 225

Trifft es genau auf den Punkt!
eXy

__________________
Suche Programmierer und Grafiker für ein eMule MOD. Bitte per PM melden!
eXodus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 16:44   #3
Unregistrierter Gast
 
Registriert seit: 29.11.2002
Beiträge: 3.624
Standard: Offener Brief ans Weiße Haus Offener Brief ans Weiße Haus Details

hätte ich nicht besser ausdrücken können

Anonymous ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 16:58   #4
Advanced Member
 
Benutzerbild von Sat_Fan
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 163
Standard: Offener Brief ans Weiße Haus Lösung: Offener Brief ans Weiße Haus

Bewegend!
__________________

MR314 999 Connects Patch:
ed2k://|file|MR314_999Connects_patched329cf0b1.bin|932986 |60f85df873c67baf16374710a4575c96|/
Sat_Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 17:13   #5
Senior Member
 
Registriert seit: 22.02.2003
Beiträge: 444
Standard: Offener Brief ans Weiße Haus Offener Brief ans Weiße Haus [gelöst]

nachdenklich macht der brief!
__________________
1100Mhz Thunderbird, 2x120GB Maxtor 7200 U/Min DMA 133 und 1x40GB Maxtor 5400 U/Min DMA 66 (280GB), 256MB SDRRam PC133 CL2, Asus V8200 64MB DDRRam, Abit KT7-Raid, 161040A Plextor Brenner, 10/40 Pioneer DVD Rom, 400 WATT Netzteil, Win XP Prof., T-DSL
d4rk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 17:55   #6
Junior Member
 
Benutzerbild von BrAVe-Invader
 
Registriert seit: 12.02.2003
Beiträge: 50

Jap ganz meiner Meinung! Ist echt genial gemacht und drückt nur die pure Wahrheit aus!
BrAVe-Invader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 18:14   #7
Gesperrt
 
Benutzerbild von Odinasgardson
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 1.015

50 Jahre Frieden und Sicherheit in Deutschland und Europa.
Hilfe für das eingeschloßene Berlin.
Saddam dankt der Akteuren des 11.September für die große tat.
über 3000 wirklich unschuldige TOTE Menschen in New York.
Die wußten nicht einmal das sie sterben geschweige den deren Kinder.
Wenn Russland damals nicht Pleite gewesen wäre gabs die DDR immer noch oder glaubt ihr etwa die Demo,s hätten das bewirkt ???


etwas zum nachdenken

mfg
Odinasgardson

P.S.: Krieg ist *******.
Odinasgardson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 18:18   #8
Advanced Member
 
Registriert seit: 18.03.2003
Beiträge: 276

Erst mit Honig ums Maul schmiedern und dann genau so gnadenlos retorisch zuschlagen wie Bush mit seiner Arme... Ein wahre retorische Meisterleistung und den Punkt der Sache trifft sie auch noch -
Fazit: Exzellent!

Grüße...->
__________________
elektropunk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 18:52   #9
Advanced Member
 
Registriert seit: 18.03.2003
Beiträge: 276

Zitat:
Zitat von Odinasgardson
50 Jahre Frieden und Sicherheit in Deutschland und Europa.
Hilfe für das eingeschloßene Berlin.
Saddam dankt der Akteuren des 11.September für die große tat.
über 3000 wirklich unschuldige TOTE Menschen in New York.
Die wußten nicht einmal das sie sterben geschweige den deren Kinder.
Wenn Russland damals nicht Pleite gewesen wäre gabs die DDR immer noch oder glaubt ihr etwa die Demo,s hätten das bewirkt ???
Ok hast nicht unrecht aber das ist definitiv kein Freibrief um alle zu übergehen und zu tun und lassen was man will. Ausserdem ist das nicht Bushs Verdienst!
Ja Saddam ist eine Gefahr und ja er muss weg, ich denke darüber sind wir uns alle einig. Einig sind wir auch wohl darüber das Saddam sein Land niemals verlassen würde. Aber das geschundene Irakische Volk durch einen erneuten Krieg leiden zu lassen finde ich nicht richtig. Die Menschen im Irak sind manipuliert vom Diktator und sie werden kämpfen und sinnlos sterben, denn eine chance haben sie definitiv nicht. Von miraus hätte die CIA nen Auftragskiller schicken sollen, nicht die feine Art aber immer noch besser als ein offener Angriffskrieg.
Worum geht es denn bei diesem Krieg? hast du dir da mal Gedanken darüber gemacht? Was wollen die USA im Irak? Die armen Menschen befreien? NEIN die waren ihnen nämlich 1991 auch wortwörtlich sch***egal. Aufstände wurden 91 von Saddams Truppen bludig niedergeschlagen und die USA haben zugeschaut.
Die USA wollen eine Übergangsregierung unter Amerikanischer Führung nachdem Saddam weg ist. Allerdings machen die Oppositionellen nicht mit, was auch gut so ist. Hier gehts um Einfluss im Arabischen Raum und um Öl ... Der Irak hat die 2 oder 3 größten Ölvorkommen, wer die besitzt hat auf lange Sicht gut Karten auf Globaler Ebene, bezüglich wirtschaftlicher Interessen.

Grüße...->
__________________
elektropunk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 19:11   #10
Unregistrierter Gast
 
Registriert seit: 29.11.2002
Beiträge: 3.624

mal ganz davon abgesehen das die ach so tollen, vor selbstüberschätzung strotzenden amis den saddam so schnell erwischen werden so wie sie bin laden erwischt haben
Anonymous ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 19:33   #11
Advanced Member
 
Registriert seit: 18.03.2003
Beiträge: 276

ja nämlich garnet ... Saddam hat so viele Doubles ... da müssten sie jeden killen der ihm in irgent einer Art und weise ähnlich sieht.

Grüße...->
__________________
elektropunk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 19:39   #12
Senior Member
 
Registriert seit: 22.02.2003
Beiträge: 444

lol geneau!
die überschätzen sich mal wieder!
das was saddam macht ist nich ok!
vergleichen mit dem 11.september kannste das nicht und wenn, dann ist es doch wohl bestimmt keien lösung krieg mit krieg zu beantworten!
auserdem setzen die amis sich mal wieder über alles hinweg!
__________________
1100Mhz Thunderbird, 2x120GB Maxtor 7200 U/Min DMA 133 und 1x40GB Maxtor 5400 U/Min DMA 66 (280GB), 256MB SDRRam PC133 CL2, Asus V8200 64MB DDRRam, Abit KT7-Raid, 161040A Plextor Brenner, 10/40 Pioneer DVD Rom, 400 WATT Netzteil, Win XP Prof., T-DSL
d4rk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 19:55   #13
Unregistrierter Gast
 
Registriert seit: 29.11.2002
Beiträge: 3.624

denen war der 11. sept. wohl noch nicht warnung genug.
egal wo krieg ist, der ami ist immer der erste der dabei ist. wenn die so weiter machen, dann war das nicht der letzte 11. september.
vor allem die angriffe als selbstverteidigung zu rechtfertigen ist doch ein witz.
Anonymous ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 20:04   #14
Senior Member
 
Registriert seit: 22.02.2003
Beiträge: 444

die angriffe als selbstverteidigung war das ja mit dem afghanistan!
wie es im irak ist ist ja klar!
runterspielen will ich das mim 11. september auch nicht!
als ich das gesehen hab, habb ich gedacht es wär nen schlechter witz das mit dem 11.september.
__________________
1100Mhz Thunderbird, 2x120GB Maxtor 7200 U/Min DMA 133 und 1x40GB Maxtor 5400 U/Min DMA 66 (280GB), 256MB SDRRam PC133 CL2, Asus V8200 64MB DDRRam, Abit KT7-Raid, 161040A Plextor Brenner, 10/40 Pioneer DVD Rom, 400 WATT Netzteil, Win XP Prof., T-DSL
d4rk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. March 2003, 20:04   #15
Junior Member
 
Registriert seit: 04.02.2003
Beiträge: 97

hmm,
der ami macht doch nur dauernd kriege, weil er net weiß, was ein wirklicher krieg (--> krieg auf eigenem Boden) bedeutet... ami hier, ami da,.... denen soll mal klarwerden, was krieg ist, dann sind die vielleicht vorsichtiger & nicht ganz so auf krieg aus, wie es bush jr. im mom ist.
__________________
GreetZ
TH©¬$TØÑEÐ
Man muss meine Meinung nicht toll finden, man sollte sie nur als Meinung akzeptieren.
TH©¬$TØÑEÐ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Offener Brief ans Weiße Haus


  1. Shareaza : Begrenzung halb offener Verbindung entdeckt
    Mülltonne - 18. March 2007 (0)
  2. weitere Dosen im Haus hinter den Splitter schalten
    Hard- und Software Allgemein - 20. March 2005 (1)
  3. Low ID bei Belkin 54g trotz offener Ports
    DSL Router - 13. December 2004 (6)
  4. EMule mit SkyDsl ans laufen bringen???????????
    Mülltonne - 20. April 2003 (0)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK