[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > Hardware / Software > Hard- und Software Allgemein

Hard- und Software Allgemein Themen/Fragen zu Hard- und Software wie Hardwareprobleme, OS-bezogene Fragen und andere Software

Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 6. July 2004, 12:52   #1
Advanced Member
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Saarland
Beiträge: 116
Standard: Festplatte(n) sicher verschlüsseln? Problem: Festplatte(n) sicher verschlüsseln?



Hallöle auch

Bin schon etwas länger auf der Suche nach einem Programm mit dem man eine oder mehrere Festplatten verschlüsseln kann (zB. um seine Muli-Daten im ungünstigen Fall eines Pozilei-Hausbesuches zu schützen).
Da gibts ja schon ziemlich viele Beiträge unterschiedlichster Art dazu und eine recht grosse Auswahl an Programmen - hab auch schon einige ausprobiert aber ein paar Fragen bleiben nun doch noch offen:

- wie ist sicher definiert? die Proggis werben mit Verschlüsselungen verschiedenster Prinzipien sowie mit 64 Bit bis teilweise weit über 1.600 Bit-Verschlüsselungen.
- viele Proggis lassen nur sehr kleine Datentresore zu, eine uneingeschränkte Festplattengrösse oder zumindest etwas passendes für eine mittlerweile übliche 160 GB Platte wäre traumhaft - gibts sowas als Free- / Shareware / käufliche Software?
- das Wichtigste: die von mir getesteten Programme erstellen allesamt ein zusätzliches virtuelles Laufwerk. Da ich aber schon mehrere Laufwerke habe und auch mindestens zwei verschlüsseln will wirds dann irgendwann unübersichtlich, zumal ja die eigentliche Festplatte auf der das virtuelle Laufwerk entsteht effektiv nicht mehr nutzbar ist.
Also . gibts ein Programm dass die Festplatte (vielleicht sogar im Nachhinein) verschlüsselt ohne einen neuen Laufwerksbuchstaben anzulegen?

PS: hab bereits folgende Programme ausprobiert:
- ArchiCrypt Live
- Global Save Disk
- ShyFile
- DriveCrypt
- CompuSec

Vielleicht bin ich damit ja in einem eMule Forum falsch, aber ich denk mal das dürfte das Sharen wenigstens etwas sicherer machen und uns alle etwas angehen.

Beste Grüsse - EselMetaller
EselMetaller ist offline  
Alt 13. July 2004, 23:51   #2
Advanced Member
 
Benutzerbild von CyberCop
 
Registriert seit: 10.01.2004
Beiträge: 201


Hallo!

Also erstmal...
Wozu brauchst du sowas?
Dein Grund "Polizei und Hausdurchsuchung" is irgendwie zum schießen komisch...
Wenn man vergleicht: Du haust dem Nachbarsjungen die Nase blutig und wäschst dir danach das Blut von den Händen... davon wird die TAT auch nicht ungeschehen...

Also wenn die Polizei zu dir kommt dann kommt sie... und sie KRIEGT was sie haben will... da hilf kein Formatieren... kein Überschreiben mit Nullen, kein Verschlüsseln, garnichts...

mein tip: lad LEGALE sachen, dann hast du das Problem nicht.

Schön und gut. Nun zu deinem Problem.
Nimm die Windowseigene Encryption. Die ist gar nicht mal so schlecht. Nur musst du vorher ein Zertifikat (oder nachher) erstellen. Im Falle einer Neuinstallation von Windows bzw. wenn du die Festplatte(n) an einem anderen Rechner verwenden willst musst du dort das Zertifikat aufspielen. Ansonsten geht garnichts.

Merk dir: Die ABSOLUT sichere Verschlüsselung... die gibt es (noch) nicht. Jede Verschlüsselung die es bis jetzt gibt, egal wie neu ist irgendwann irgendwie knackbar.


mfg

CyberCop

__________________

The Net is everywhere.
My sysProfile !
CyberCop ist offline  
Alt 14. July 2004, 11:39   #3
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023

Standard: Festplatte(n) sicher verschlüsseln? Festplatte(n) sicher verschlüsseln? Details

Vielleicht noch ein Gedanke zur Verschlüsselung kompletter Laufwerke, wie von EselMetaller gewünscht. Verschlüsselung kostet Rechenzeit, die Laufwerkszugriffe werden damit langsamer. Es ist also sinnvoll nur die Daten zu verschlüssen, die diese Sicherheitsstufe rechtfertigen, und nicht die gesamte Partition. Aus diesem Grund arbeiten viele Verschlüsselungsprogramme mit einem virtuelles Laufwerk.

__________________
filepony.de
Pathfinder ist offline  
Alt 14. July 2004, 13:23   #4
Advanced Member
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Saarland
Beiträge: 116
Standard: Festplatte(n) sicher verschlüsseln? Lösung: Festplatte(n) sicher verschlüsseln?

zu CyberCop:
1.: "Dein Grund "Polizei und Hausdurchsuchung" is irgendwie zum schießen komisch... "
Hmm, ich weiss beim besten Willen nicht was da komisch ist - wenn die Polizei nicht an meine Daten auf der Festplatte rankommt kann sie mir doch auch nichts nachweisen / anhängen, oder?
2.: "Jede Verschlüsselung die es bis jetzt gibt, egal wie neu ist irgendwann irgendwie knackbar"
Nunja, das stimmt wohl nicht ganz - Securstar (Drivecrypt) hatte mal nen Wettbewerb ausgeschrieben bei dem es bei erfolgreichem Knacken der Encryption 250.000 Dollar (oder so ähnlich) zu gewinnen gab. Und bis heute wurde der Code laut Firmenangaben noch nie geknackt. Ich hab auch gehört dass für eine 512 Bit Verschlüsselung ein aktueller Topp-Rechner gute 1,5 Jahre beschäftigt ist - und DC arbeitet mit 1334 Bit. Das ist auch der Grund warum ich ich lieber auf DC verlassen würde als auf die Windows Verschlüsselung.

zu Pathfinder: joah, das kostet ganz schön Rechenzeit so eine Verschlüsselung, aber solange man nur einzelne Dateien bewegt und nicht mehrere GB auf einmal ist das von der Geschwindigkeit her alles noch im Rahmen. Finde ich zumindest.
Aber mittlerweile habe ich mich Drivecrypt recht gut angefreundet und werde wohl auch dabei bleiben - ich fühle mich eben damit sicherer als im Zweifelsfall mit heruntergelassenen Hosen dazustehen. Zwar sind meine Daten ja nicht wirklich heikel, aber Legalität ist ja mittlerweile zu einem relativen Begriff geworden der ständig neu definiert wird.
Nochmal besten Dank und Grüsse - EselMetaller
__________________
EselMetaller ist offline  
Alt 14. July 2004, 14:03   #5
Stammposter
 
Benutzerbild von L3v3l0rd
 
Registriert seit: 10.09.2003
Beiträge: 635

Standard: Festplatte(n) sicher verschlüsseln? Festplatte(n) sicher verschlüsseln? [gelöst]

Zitat:
Zitat von EselMetaller
zu CyberCop:
1.: "Dein Grund "Polizei und Hausdurchsuchung" is irgendwie zum schießen komisch... "
Hmm, ich weiss beim besten Willen nicht was da komisch ist - wenn die Polizei nicht an meine Daten auf der Festplatte rankommt kann sie mir doch auch nichts nachweisen / anhängen, oder?
Wenn Du per Emule auf sagenwireinmal "polizei-eigenen" Servern verbotene( ihr wißt schon was ich mein) Dateien runterlädst und die Damen und Herren der Polizei ermitteln dich anhand deiner IP-Adresse, ist es wurscht was du auf deiner Festplatte hast

Entscheidend sind hier die Logs der Polizei (oder wer auch immer) und die Verbindung mit deiner IP.

Gruß, L3v3l
L3v3l0rd ist offline  
Alt 14. July 2004, 15:59   #6
Advanced Member
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Saarland
Beiträge: 116

Naja, aber in den Logs erkennt man doch ausser den IPs, Uhrzeit/Datum der einzelnen Verbindungen, Datenmengen und sonstiges lediglich den in eMule angegebenen Dateinamen.
Sagen wir mal ich lade eine Datei mit dem Namen "tolle Sache" runter bzw. hoch. Sollte diese jetzt illegal sein müssen die Polizei oder sonstwer doch auch erstmal nachweisen dass es sich genau um diese illegale Datei "tolle Sache" handelt oder um eine völlig andere, legale Datei mit nur eben diesem gefakten Namen, oder? - also quasi auf der Festplatte nachschauen...
__________________
EselMetaller ist offline  
Alt 14. July 2004, 16:06   #7
It's cosmic ...
 
Benutzerbild von cosmic girl
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 3.326


Da ist der Dateihash.. Der ist einmalig und nur anhand dessen erfolgt die Identifizierung.
Wie der user die Datei nennt ist völlig uninteressant. Daher auch immer aufpassen, woher man seine links nimmt - wenn man sich per Muli Suche einen vermeintlichen Urlaubsfilm ohne Copyright lädt, weil die Datei so heisst, und sich dann die Raubkopie eines Kinofilmes dahinter verbirgt, bekommt man u.U. genauso ein Problem.


Weiter möchte ich dieses leidige Thema nicht vertieft sehen!

Glaub es einfach, dass sie dich kriegen können, wenn sie wollen!

HD Verschlüsselung schön und gut, aber wenn sie dich auf frischer Tat ertappen, brauchen sie deine HD nicht wirklich..
__________________
cosmic girl ist offline  
Alt 4. August 2004, 21:18   #8
Advanced Member
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Saarland
Beiträge: 116

Ok, noch ein Letztes hierzu:
Deine IP sehen sie direkt im Muli anhand der ID, und was Du gerade hoch- / runterlädst in der Usherhash. DAS kannst Du nun nicht mehr verbergen und jeder kann Dir das ankreiden was Du GERADE am laden bist.
Aber wenn jetzt jemand wegen 10 Dateien die Du am laden bist mit ner Hausdurchsuchung vorbeikommt kann Dir wenigstens nicht noch mehr vorgeworfen werden sobald Deine HD verschlüsselt ist.
Ich weiss ja nicht wie ihr das so handhabt, aber ich lasse eben
meine gesaugten Daten auf der Platte drauf, bis auf die (frei erhältlichen, legalen, Demo- oder Trailer-) Videodateien.
Also kann mir im Zweifelsfall bloss etwas vorgeworfen werden wenn mein Muli
Zitat:
einen vermeintlichen Urlaubsfilm ohne Copyright lädt, weil die Datei so heisst, und sich dann die Raubkopie eines Kinofilmes dahinter verbirgt
.

Naja, das wars dann mal, ist ja jedem selbst überlassen was er saugt und wie er damit umgeht bzw. wie er sich schützt.

mfG - EselMetaller
EselMetaller ist offline  
Alt 25. August 2004, 02:05   #9
Advanced Member
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Saarland
Beiträge: 116

a propos Usherhash:

Wie genau wird die Usherhash eigentlich gebildet? Gibts dazu eine FAQ die ich übersehen hab? Falls ja tuts mir sorry
EselMetaller ist offline  
Alt 25. August 2004, 11:15   #10
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023


Der Userhash wird, falls noch nicht vorhanden, beim Start von eMule zufällig gebildet, es gibt 16 hoch 32 Möglichkeiten. Er wird in der Datei preferences.dat in 16 bytes gespeichert, von denen 2 für eine eMule-spezifische Kennung verwendet werden.

(Nicht verwechseln mit dem Dateihash!)
__________________
filepony.de
Pathfinder ist offline  
Alt 25. August 2004, 18:49   #11
Advanced Member
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Saarland
Beiträge: 116

Ups, und was ist dann der Dateihash?

stimmt das so in etwa:
- Usherhash = persönlicher Code des eMule Users samt seines Clienten
- Dateihash = Code der jeder Datei in den eigenen eMule Freigaben angeheftet wird
__________________
EselMetaller ist offline  
Alt 26. August 2004, 10:13   #12
The Machine =)
 
Benutzerbild von Pathfinder
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 4.023


Wusste ich's doch, dass du das durcheinander wirfst!

Jetzt hast du's kapiert, der Userhash identifiziert einen User eindeutig, der Dateihash identifiziert eine Datei eindeutig.
__________________
filepony.de
Pathfinder ist offline  
Alt 26. August 2004, 14:08   #13
Advanced Member
 
Benutzerbild von EselMetaller
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Saarland
Beiträge: 116

Jepp, hab das nicht durcheinandergeworfen sondern Datei- und Usherhash für ein und die selbe Chose gehalten

Danke für die Nachhilfestunden
EselMetaller ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Festplatte(n) sicher verschlüsseln?


  1. Multimedia Festplatte Empfehlungen
    Filesharing - 14. December 2012 (2)
  2. Probleme mit Externer Festplatte
    Hard- und Software Allgemein - 4. September 2009 (29)
  3. Festplatte partitioniert!
    Hard- und Software Allgemein - 4. May 2009 (21)
  4. Firefox stresst Festplatte
    Hard- und Software Allgemein - 1. September 2008 (11)
  5. eMule isst Festplatte
    eMule für Neulinge - und auch alte Hasen - 2. April 2008 (37)
  6. eMule auf LAN-Festplatte
    eMule Allgemein - 10. April 2007 (17)
  7. Herausgelöst aus Emule und ip verschlüsseln
    Mülltonne - 2. March 2007 (1)
  8. Emule und ip verschlüsseln
    eMule - Tools - 24. May 2006 (17)
  9. Programm um die Festplatte zu schonen
    Hard- und Software Allgemein - 23. April 2004 (8)
  10. Festplatte aus Speicherbausteinen ?
    Hard- und Software Allgemein - 23. April 2004 (2)
  11. Festplatte sicher formatieren?
    Hard- und Software Allgemein - 21. March 2004 (30)
  12. Festplatte angeblich voll!?
    eDonkey - Overnet - Kdrive - 4. November 2003 (1)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK