[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > Hardware / Software > DSL Router

DSL Router Alles zum Thema Router, sowohl Software als auch Hardware-Lösungen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 3. January 2004, 00:50   #1
Advanced Member
 
Benutzerbild von Baxtor
 
Registriert seit: 16.05.2003
Beiträge: 110
Standard: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp Problem: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp



habe fli4l auf nem 2.pc per disk geladen und fortfw für 6662 (mein standard-muli-port)-4662 und 4661 weitergeleitet.ferner das _opt-paket installiert.
klappt alles bestens und nun bekomme ich auch 10-stellige ids (im gegensatz zu vorher ohne fortfw)bei muli (supersache).
nun habe ich das MTU-pack geladen,das sich normal bei telekom mit 1492 einwählt.
nun meine frage?is das optimal?
wenn ich von meinem pc pinge,bekomme ich erst mit 1452 keine paket mehr defragt zurück.also wäre der wert eigentlich besser.auch cFos geht ja meist mit 1448 ins netz.
gibts noch andere optimierungen?
das surfen is recht lahm,wenn ich noch per muli sauge.
ferner:
welche einstellungen kann man im muli anpassen??es sind ja wesentlich mehr max.Vbs und Vbs pro 5 sec. möglich als sonst!

wer einen alten pc über hat und 3 NT-karten und dsl,sollte sich mal bei
www.fli4l.de
schlau machen.is ne prima sache,das ding.man braucht dazu NUR das disketten-lw (hdd+rom is OFF)vom alten pc (75MHz reichen).
__________________
2500+@2358 MHz Barton(AQXEA)
NV 5900 XT
asus a7n8x-dx-e

3500+@3800+ A64 Venice
ATI x800 GTO2 16P
DFI ultra -d
Baxtor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. January 2004, 13:18   #2
V.I.P.
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 3.033
Standard: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp Re: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp

Zitat:
Zitat von Baxtor
ferner das _opt-paket installiert.
Welches meinst du? _opt heißen alle optionalen Pakete.
Zitat:
nun habe ich das MTU-pack geladen,das sich normal bei telekom mit 1492 einwählt.
Bei dem Paket steht ja auch dabei, das es normalerweise überflüssig ist, weil FLI4l die MTU automatisch richtig setzt. Ich denke mal, das dieses Paket nur notwendig ist, wenn dieser Automatismus versagt oder man selber (wie du) was friemeln will.
Zitat:
nun meine frage?is das optimal?
wenn ich von meinem pc pinge,bekomme ich erst mit 1452 keine paket mehr defragt zurück.also wäre der wert eigentlich besser.auch cFos geht ja meist mit 1448 ins netz.
Gegenfrage: Wenn wir es optimal eingestellt hätten, was würden wir gewinnen? Die Diskussion um die MTU hatten wir schon ein paar mal. Noch nie hat jemand irgendwie beobachten können, das Änderungen an der MTU merkliche Änderungen bei irgendwas bewirkt hätten, es sei denn die MTU war total falsch vorher eingestellt. Meiner Meinung nach bringt es kaum was, an diesem Punkt Zeit und Mühe zu investieren.

Zitat:
gibts noch andere optimierungen?
das surfen is recht lahm,wenn ich noch per muli sauge.
ferner:
welche einstellungen kann man im muli anpassen??es sind ja wesentlich mehr max.Vbs und Vbs pro 5 sec. möglich als sonst!
Also bei mir hatte ich noch nie Probleme beim Surfen, wenn Emule nebenher lief. Vielleicht kannst du dir ja mal das QoS-Packet von fli4l ansehen, das soll ähnliche Ergebnisse wie das Traffic-Shaping in diversen PPPoE-Treibern bringen. Bei mir hats allerdings auch ohne perfekt funktioniert

Zu den Einstellungen: ich hab seit Monaten bei allen Versionen folgende Einstellungen: 1000 Verb. maximal, 100 Verb. in 5 Sek. Allerdings sind die restlichen Einstellungen so, das diese Werte so gut wie nie ausgereizt werden, höchstens mal beim Emule-Start.

__________________
info
Usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. January 2004, 20:23   #3
Board Profi
 
Benutzerbild von xtremchopper
 
Registriert seit: 31.03.2003
Beiträge: 941
Standard: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp Details

Nachdem ich nun endlich ein "nicht USB Modem" dran habe ist mein Fli4l in Zusammenhang mit eMule nicht besser außer das der Router nicht mehr komplett abstürzt. Seltsamerweise zeigt mir Speedmeter.nl einen Upload von höchstens 8kb/s an wobei ich mit dem USB Modem auf 18kb/s kam. Irgendwo ist da immer noch der Wurm drin und ich bin mit meinem Latein (trotz fast auswendigkennen der Fli4l FAQ) langsam am Ende. Hab den seltsamen Verdacht das irgendein XP Update dran schuld ist da trotz 'ner MTU von 1492 im Router zeigt mir Speedguide nur 1452 an egal womit ich eine andere MTU einstelle.

__________________
xtremchopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. January 2004, 20:41   #4
V.I.P.
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 3.033
Standard: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp Lösung: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp

Frage mich, was ihre alle mit der MTU habt. Meine steht laut Tests auch bei 1452 und ist angeblich nicht optimal. Na und? Funktioniert trotzdem super.

Solche Speedtests sollte man übrigens nur mit einer frischen IP machen. Wenn unter der aktuellen IP bereits ein Emule lief, wird die Leitung auch nach dem Beenden von Emule noch mit Anfragen belastet. Wollte es nur mal erwähnt haben.

Die MTU muß man übrigens im Router ändern, glaube ich. Dazu gibts ja auch das weiter oben erwähnte Zusatzpackage für FLI4L. Allerdings sollte man auch nicht jeden Tipp glauben, der irgendwo steht. Bei speedguide.net steht z.B:
Zitat:
MTU = 1452
MTU is not fully optimized for broadband. Consider increasing your MTU to 1500 for better throughput.
Toll. Wenn ich 1500 als MTU wähle, komme ich überhaupt nicht mehr ins Internet. Bei DSL geht meines Wissens nach nicht oberhalb von 1492.
__________________
info
Usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 3. January 2004, 21:00   #5
Board Profi
 
Benutzerbild von xtremchopper
 
Registriert seit: 31.03.2003
Beiträge: 941
Standard: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp [gelöst]

Das mit der MTU und optimal etc. ist schon klar und man sollte sie im Router ändern wenn erforderlich. Mir war halt anhand der MTU aufgefallen das sie in XP nicht geändert wird egal mit welchem Tool ich es versuch und das das Prob was ich mit dem Router habe warscheinlich an XP liegen muß, vor allem das es mit dem MTU ändern vor einiger Zeit noch klappte. Bin eifrig (noch erfolglos) auf Fehlersuche. Hab z.b. grade in 'nem Forum gelesen das der Router mit Crossover zum Switch verbunden werden sollte, da bleibt nur die Frage ob das an dem UplinkPort welcher ja das Crossover wieder zum normalen Kabel dreht oder an den nicht drehenden Ports geschehen soll. Das Crossover an dem UplinkPort wäre ja eigentlich Blödsinn, mit normalem Kabel am UplinkPort wäre eigentlich logischer.
__________________
xtremchopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. January 2004, 00:25   #6
Advanced Member
 
Benutzerbild von Baxtor
 
Registriert seit: 16.05.2003
Beiträge: 110

ich komme mit 1452 besser klar als mit 1492.
__________________
2500+@2358 MHz Barton(AQXEA)
NV 5900 XT
asus a7n8x-dx-e

3500+@3800+ A64 Venice
ATI x800 GTO2 16P
DFI ultra -d
Baxtor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. January 2004, 00:34   #7
Advanced Member
 
Benutzerbild von Baxtor
 
Registriert seit: 16.05.2003
Beiträge: 110

musst das hier mal machen:
damit bekommste deinen besten mtu-wert raus.
http://www.tecchannel.de/internet/868/0.html
__________________
2500+@2358 MHz Barton(AQXEA)
NV 5900 XT
asus a7n8x-dx-e

3500+@3800+ A64 Venice
ATI x800 GTO2 16P
DFI ultra -d
Baxtor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. January 2004, 20:14   #8
Senior Member
 
Registriert seit: 06.10.2003
Beiträge: 300

@Baxtor,

ich verwende ähnliche Einstellungen wie Usul für mein Muli und Fli4l Router. Langsames Surfen vorallem bei Websites mit vielen zu ladenden Elementen ist bei mir auch wenn der Muli Upload voll aufgedreht ist.
Meine Leitung schafft so max. 26-27 KB/s Upload, wenn ich dem Muli (incl. Overhead) nur ca. 20 KB/s erlaube, ist das Surfen subjektiv nicht mehr langsamer.
Ansonsten betreibe ich den Fli in einer Festplatteninstallation und da kann man dann auch den Caching Proxy Squid (Opt_Squid) zur Beschleunigung des Surfens verwenden. Das funktioniert bei mir deutlich besser als ohne Proxy.

@xtremchopper,

die Verkabelung hat sicher nichts mit der Performance zu tun, wenn die falsch ist , tuts gar nicht.
Folgendes ist richtig fürs Heimnetz: "Fli-Router -- normales Kabel -- normaler Switch Port" oder "Fli Router -- Cross Kabel -- Uplink Port Switch".
Das normale DSL Modem von Telekom hat einen Port wie ein Switch (oder Hub). Das bedeutet: "DSL Modem -- normales Kabel -- Fli Router" oder "DSL Modem -- normales Kabel -- Uplink Port Switch" oder "DSL-Modem -- Cross Kabel -- normaler Switch Port".

Das mit dem Fli bei dir nur 8 KB/s Upload geht ist mir auch so nicht erklärlich. Ist das nur beim Muli so, oder auch bei anderen Uploads (größere Mailanhänge über Mailserver deine Providers bzw. FTP Uploads)?

Ciao
Rumpelzuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. January 2004, 20:48   #9
V.I.P.
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 3.033

Zu der Crossover-Uplink-Geschichte: Normalerweise ist ein Uplink ja dazu da, mehrere Hubs/Switchs zu verbinden. Wenn man das aber nicht machen will, kann man bei den meisten (wenn nicht gar allen, da bin ich mir nur nicht sicher) Geräten den Uplink als einen ganz normalen Port nutzen, wenn man ihn mit einem Crosslink-Kabel benutzt. Mit einem solchen Kabel kann man also einen ganz normalen Client an einem Uplink-Port betreiben.
__________________
info
Usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. January 2004, 21:55   #10
Board Profi
 
Benutzerbild von xtremchopper
 
Registriert seit: 31.03.2003
Beiträge: 941

Noch was zu MTU: Unter XP ohne PPPoe Protokoll, also übers LAN mit Fli4l ins Netz bekommt man die MTU in XP nicht geändert d.h. der Router hat zwar eine MTU von 1492 (wenn nicht durch Provider auf z.b. 1411 geändert) aber z.b. der Internet Explorer geht dann mit der von XP festgesetzten MTU (bei mir 1452) ins Netz. Bei manchen Mods wie z.b. dem eWombat kann man aber die MTU für das Lasttier extra einstellen.
Die ganze Geschichte mit meinen 8kb Upload lagen an meinem Modem, obwohl es niegelnagelneu war hatte es einen Schaden.
Momentan hab ich warscheinlich nur ein kleines Treiberproblem, da es für die RTL Chips ja 3 Stück zur Auswahl gibt und mit dem 8139too stürzt der Router bei 1000Verb. und 100pro 5sec. irgendwann ab. Bin grad mal den rtl8139 am testen und es sieht schon besser aus.
__________________
xtremchopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. January 2004, 22:13   #11
V.I.P.
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 3.033

Ist ja witzig. Bei meiner Version von FLI4L (noch 2.0.4, auf neueren Versionen lief entweder das Mainboard oder eine Netzwerkkarte nicht, die allerneuesten hab ich aber noch nicht getestet) gibts drei Module für den RTL8139-Chipsatz: rtl8139-orig, rtl8139 und 8139too. Den ersten hab ich glaub nicht getestet, der zweite lief scheinbar wackelig (gab ein paar Fehlermeldungen auf der Konsole, schienen aber den Internettraffic nicht zu stören), erst der 8139too lief komplett ohne irgendwelche Störungen.
__________________
info
Usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. January 2004, 22:36   #12
Board Profi
 
Benutzerbild von xtremchopper
 
Registriert seit: 31.03.2003
Beiträge: 941

Vielleicht sollte ich auch mal 'ne ältere Version testen, da ich auch ein altes Board habe und frei nach dem Motto: alt mit alt, neu mit neu. Werd aber auch mal das QOS Packet testen wenn ich in den nächsten Wochen 'nen extra Mule Rechner frei habe.
__________________
xtremchopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. January 2004, 02:41   #13
Board Profi
 
Benutzerbild von xtremchopper
 
Registriert seit: 31.03.2003
Beiträge: 941

Nachdem alle Treiber für die RTL8139 Chips irgendwie Probs machten, habe ich mir mal das Bios vorgeknöpft und dort glaub ich auch einen ganz krassen Fehler gefunden. Der PCI Latency Timer stand auf Null und sollte laut Handbuch eigentlich auf 32 für beste PCI Leistung stehen . Nachdem ich das geändert habe scheint auch der 8139too Treiber zu funzen, aber 1000 Verbindungen scheinen dennoch zu viel zu sein.
__________________
xtremchopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. January 2004, 10:16   #14
V.I.P.
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 3.033

Zitat:
Zitat von xtremchopper
... aber 1000 Verbindungen scheinen dennoch zu viel zu sein.
Wie genau äußert sich das? Ich hab zwar auch 1000 Verbindungen in eMule drinstehen, aber die werden praktisch nie erreicht, da andere Grenzwerte so eine hohe Verbindungszahl verhindern. Stürzt bei 1000 Verb. dein Router ab, gibts mehr fehlgeschlagene Verbindungen, ist das surfen träger oder wie genau macht sich das bemerkbar? Nur damit ich Bescheid weiß, falls ds gleiche Problem bei mir auch auftaucht
__________________
info
Usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. January 2004, 16:30   #15
Board Profi
 
Benutzerbild von xtremchopper
 
Registriert seit: 31.03.2003
Beiträge: 941

@Usul,
Bin mir Momentan nicht mehr so ganz sicher ob der Router die Probs mit den 1000 Verbindungen hat, da ich wohl irgendwann den XP eigenen Packetplaner deinstalliert hatte und ich diesen b.z.w. bei Installation des Packetplaners mein Netzwerk nicht mehr funktioniert. Momentan siehts aber so aus: 20Files im Download mit 200 Hardlimit. Wenn Verbindungen auf 1000 und pro 5sec. 100 Verbindungen dann läuft der eWombat (andere Mods auch) mit den eingestellten 12kb Upload an und findet verdammt schnell Quellen und hat dann so um die 800 aktive Verbindungen und null zu viele Verbindungen. Dann irgentwann (vor 'ner halben Stunde Laufzeit) geht der Upload auf bis auf 1kb runter und kommt nicht mehr richtig in die Pötte und dümpelt dann zwischen 2kb und 10kb hin und her wobei die Tendenz zu den niedrigeren Uploadwerten ist. Die aktiven Verbindungen gehen auch runter, habs aber versäumt mir den Wert zu merken. Es sieht aber so aus das irgentwo was überläuft und sich der Router manchmal mit einem Beep meldet und nix geht mehr ausser Reboot. Wenn's nicht Beept klappt das Surfen trotzdem relativ gut. Die Fehlgeschlagenen Verbindungen sind meines erachtens über der Norm.
Werd wohl doch mal Format C machen (und dann mit W2k mein Glück versuchen) da es vielleicht doch unter anderem an dem XP Packetplaner liegen kann und sich in mein XP im Laufe der Zeit irgendwelche mir unbekannte Fehler eingeschlichen haben.
__________________
xtremchopper ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: emule und fli4l (sw-router) auf dsl und winxp


  1. LowID und keine KAD-Verbindung mit Alice DSL, ohne Router / Firewall
    eMule Allgemein - 8. April 2007 (27)
  2. T-DSL 16000 Modem und Router
    DSL Router - 26. October 2006 (10)
  3. Low ID mit DSL 6000 (Arcor) WLAN Router Siemens Gigaset SE 505 und Sygate Firewall
    DSL Router - 23. July 2006 (6)
  4. Software Router und Emule auf einem Rechner?
    DSL Router - 25. March 2006 (0)
  5. Für Software Router (Fli4l) von XP auf Win2k umsteigen?
    DSL Router - 21. July 2005 (3)
  6. T DSL mit WLAN USRobotics Router und PCCard / Einstellungen
    eMule Allgemein - 9. July 2003 (1)
  7. Emule NT4.0Server Teledat Router Rechner und DSL friert ein?
    DSL Router - 15. June 2003 (1)
  8. winxp und emule problem
    eMule Allgemein - 20. May 2003 (5)
  9. Zugriff auf Webserver über DynDNS und Router
    DSL Router - 24. March 2003 (3)
  10. Hansenet und Router,bzw. Emule und Router!Lösung!
    DSL Router - 18. February 2003 (0)
  11. Q-DSL Nutzer und die guten alten EN 5851 Router :p
    DSL Router - 17. January 2003 (1)
  12. Einstellungen für Emule V022c 4 Plus WinXP und TDSL
    eMule MODs - Allgemein - 14. December 2002 (3)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK