[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > eMule > eMule Allgemein

eMule Allgemein Alles zur originalen Version von eMule - Bitte FAQ beachten.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 30. October 2005, 14:32   #16
Newbie
 
Registriert seit: 30.10.2005
Beiträge: 1



Hallo,

ich bin neu hier. Habe einige Fragen die zum Thema passen.

1. Wie wichtig ist die 1. Platte auf der das Betriebsystem läuft wenn ich den Eselserver als Fileserver benutze und mir z.B. Videos übers Netzwerk ansehen will.


Ich habe nämlich vor mir eine Energiekostenmessgerät zu kaufen und zu testen ob mein alter 350Mhz Rechner nicht mit deutlich weniger Stromverbrauch auskommt. Es ist ja blödsinnig einen 3GHz Monster laufen zu lassen wenn es auch mit weniger geht.

Gleichzeitig soll der alte Server eine 160-300GB Platte bekommen und alle MP3s und Filme lagern. Auf diese sollen dann itunes sowie eine gutes Programm zum ansehen von Videos zugreifen.


Kann es sein das die Übertragung von Videos bzw. MP3s mit einem 350 deutlich mehr Zeit braucht? Welche Rolle spielen hier Prozessor und HDD? Reicht eine alte HDD für das Betriebssystem und eine schnelle für die Daten? Oder habe ich dann einen Flaschenhals?

Vielen Dank für eure Hilfe

Gruß Graf Zahl
Graf Zahl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. October 2005, 15:30   #17
Board Methusalem
 
Benutzerbild von Januar1956
 
Registriert seit: 08.06.2003
Beiträge: 2.096

@Graf Zahl

Ich hatte so ein System, PII, 330Mhz, 420 Ram (mehr nahm er nicht) und eigentlich lief alles ganz gut. Was mich letztendlich zur Aufgabe gebracht hat, waren die nervtötenden Neustarts alle 3 Tage. Egal was ich da an Optimierung gebastelt habe, spätestens nach ~3 Tagen war das System am ende, auch war es nur mit einem hohen Zeitaufwand möglich Daten im Netzwerk zu verschieben. Inzwischen hab ich mir einen ebenfalls ausgedienten P4, 1700Ghz, 256MB Ram zum Mulirechner zusammengebastelt und insgesamt bin ich damit deutlich zufriedener. Meine Beobachtung ist aber, wenn ich über Netzwerk, z.B. mit VLC zugreife der Download etwas zusammenbricht und es auch zu Bildstörungen kommt, weswegen ich jetzt wieder dazu übergegangen bin, regelmässig alle paar Tage die entsprechenden Daten im Netzwerk zu verschieben, um dann z.B. auf meinem 2.Arbeitsrechner diese in Ruhe zu geniesen.

Januar


Geändert von Januar1956 (30. October 2005 um 15:39 Uhr)
Januar1956 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. November 2005, 18:22   #18
Newbie
 
Registriert seit: 01.11.2005
Beiträge: 2

@ Januar1956

Die Probleme die bei dir auftreten liegen ganz einfach an deinem zu gering bemessenen Arbeitsspeicher.

Ich habe hier einen Windows 2003 Server (SP1) der absolut stabil und einigermaßen flott läuft.

Pentium III 667 MHz
2x 512 MB SD-Ram
60 GB Excelstore 7200 UPM
Emule Client: Emule 0.46c - MorphXT 7.3

Selbst wenn ich im 100 MBit Netzwerk Dateien umherkopiere, so verzeichne ich absolut keine Geschwindkeitseinbrüche, ich kann sogar Emule mit 20 kb up und Azureus mit 10 kb up gleichzeitig laufen lassen, was mir gut 200 kB Download bescheert

Ram kaufen und das Prob ist gelöst!


Geändert von proXimaus (1. November 2005 um 19:11 Uhr)
proXimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. November 2005, 18:58   #19
Senior Member
 
Registriert seit: 06.10.2003
Beiträge: 300

Bei mir ist es ähnlich wie bei proXimaus, ein W2K3 Server P3-800 mit 768 MB Speicher und 3 IDE Platten a 40, 60 und 120 Gig. Das Gerät dient als Internetzugangsproxy (incl. Firewall) für mein Heimnetz, dann noch hauptsächlich als Dateiserver und Emulerechner. Manchmal auch noch als VMware Muttersystem für Testsysteme und zum CD brennen.

Wenn der als Dateiserver genutzt wird (100MBit), habe ich auch noch keine Probleme mit dem Muli bemerkt, egal ob von der Muliplatte oder von den anderen Laufwerken. Für Filme gucken oder MP3s hören wird doch auch nicht viel Bandbreite benötigt.
Die Kiste lief aber auch mit 512 MB problemlos, nur mit VMware Tochtersystemen war dann nicht mehr viel zu reißen. Im Normalbetrieb mit laufendem Muli liegt die Speichernutzung so bei ca. 350 MB. Laufzeit ist rund um die Uhr, gebootet wird der nur bei Windowsupdates mal, normalerweise einmal im Monat, ansonsten nur bei außerplanmäßigen Installationen. Verreckt als ganzes System ist der schon lange nicht mehr, weiß ich nicht mehr genau, muss schon länger als ein halbes Jahr her sein. Der Muli läuft schon manchmal instabil, aber nur wenn ich Mods teste. Die offiziell releasten Morph, Cyrex und Stulle Mods laufen ansonsten stabil bei mir.

Ciao
Rumpelzuck
Rumpelzuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. November 2005, 00:02   #20
Newbie
 
Registriert seit: 03.01.2005
Beiträge: 14

Hi,

ich habe mir die ganze Diskussion intressiert durchgelesen und mir selbst die Frage gestellt, ob es nicht bessere Alternativen als WinXP für meinen Mulirechner gibt. Ich nutze den Rechner zum einen für eMule Betrieb, aber auch als Datenserver fürs Heimnetzwerk.

Meine aktuelle Konfiguration ist:

AMD Duron 995 Mhz
384 MB RAM
WinXP (SP2)

Was meint ihr dazu? Würde sich ein Umstieg auf Win2k oder 2003 überhaupt lohnen?

Jamie
JamieThomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. November 2005, 10:50   #21
Newbie
 
Registriert seit: 01.11.2005
Beiträge: 2

@ JamieThomas

Es stellt sich halt die Frage, ob du zum jetzigen Zeitpunkt Probs mit deinem "Server" hast, wenn nicht würde ich an der bisherigen Konfig nichts ändern.

Im übrigen habe ich neben meinem W2k3 Esel Server noch einen auf linuxbasierenden Router nams IPCop am laufen. Selbst bei 30 kb up und 200 kb down, surfe ich fast genauso schnell wie ohne Last auf der Leitung (Sehr gutem TrafficSharping sei Dank). Das ganze lässt sich wunderbar einfach über ein Webinterface fernsteuern.

Als Rechner reicht ein P1 133 mit 64 besser 128 MB Ram und einer 500 MB HDD. Bin immer wieder begeistert, wie gut UND vor allem Sicher mein Internet seitdem läuft.

P.S.: www.ipcop.org
Hilfe: www.ipcop-forum.de
proXimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. November 2005, 00:22   #22
Deaktiviert
 
Registriert seit: 26.03.2004
Beiträge: 1.499

oder nimm linux mit amule oder xmule läuft sauber und gut...
drfreak2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: Welches Betriebssystem für alten Esel-Rechner?


  1. 3D mkv umwandeln für 3D Sony LCD TV, welches Format?
    Filesharing - 22. January 2013 (2)
  2. welches dsl modem gut für emule
    DSL Router - 3. April 2008 (9)
  3. Welches Format für Playstation 2 ?
    Video Off-Topic - 25. October 2007 (10)
  4. Welches DSL-Modem für DSL3000?
    DSL Router - 2. January 2006 (5)
  5. Suche "alten" Start Batch für eMule
    eMule - Tools - 1. December 2004 (2)
  6. Hilfe für meinen Esel
    Mülltonne - 7. January 2004 (1)
  7. rechner für emule!
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 1. October 2003 (8)
  8. welches MOD für Kabel und evtl. M$-Internetfreigabe
    eMule MODs - Allgemein - 16. July 2003 (5)
  9. Welches Inet Protokoll ist am besten für emule?
    eMule MODs - Allgemein - 25. May 2003 (6)
  10. Welches MOD für defekte Chunks (IPFILTER.DAT)
    eMule MODs - Allgemein - 27. March 2003 (10)
  11. Welches Windows benutzt ihr für euren Muli???
    Allgemeines OffTopic - 5. March 2003 (7)
  12. Welches Betriebssystem mit welchem emule ???
    Allgemeines OffTopic - 13. January 2003 (2)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK