[eMule-Web]  

Zurück   [eMule-Web] > OffTopic > Allgemeines OffTopic

Allgemeines OffTopic Alles Mögliche, was nicht in andere Kategorien reinpasst.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 26. May 2006, 11:24   #61
Junior Member
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 45



Ich hoffe wirklich, Sorrow, daß du das "geistig unflexibel" nicht an mich adressiert hast, sonst bekomme ich hier noch "Augenkrebs".
Natürlich vertrete ich hier einen Standpunkt, der ist aber, wie ich finde, äußerst vielseitig.
Es ist doch so, ich befasse mich berufsbedingt mit dem Immaterialgüterrecht, also der Frage, wer/was/wann/wie/wieso/weshalb/warum Geistiges Eigentum. Dieses Rechtsgebiet ist in der Form recht neu und bietet viele Möglichkeiten. Man kann bei der Entwicklung und Erschließung eines Rechtgebietes zusehen, und so starr, wie man glauben gemacht wird, sieht die Rechtswissenschaft das alles auch nicht. Das sind nicht alles graumelierte Herren mit dem obligatorischen Stock im Allerwertesten, die nur drakonische Strafen fordern. Immerhin gilt "nulla poena sine lege". Es muß also alles Grundlage haben.
Auf der einen Seite weise ich darauf hin, was geltendes Recht ist, und an was man sich demnach zu halten hat als rechtstreuer Bürger. Dazu vertrete ich auch die Meinung, daß die Unterhaltungsindustrie quasi "selbst Schuld" an der Misere ist, man den Anstieg von Filesharing also ökonomisch durchaus nachvollziehen kann. Ich will hier auch jedem seine Meinung belassen. Was mich allerdings wirklich aufregt ist es, wenn jemand grob falsch an der Wirklichkeit vorbeischwadroniert. Kritik ja, aber dann sachlich und argumentativ gehaltvoll.

noi***
__________________
...lesen macht blöd!
powered by aevolution rockt! (c)
noisex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. May 2006, 12:52   #62
Board-Marsupilami
 
Benutzerbild von Sorrow
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: Dschungel von Palumbien
Beiträge: 2.097

Zitat:
Zitat von noi***
Ich hoffe wirklich, Sorrow, daß du das "geistig unflexibel" nicht an mich adressiert hast, sonst bekomme ich hier noch "Augenkrebs".
...dazu sage ich nur: "wem der schuh passt,..."...

...und nochwas...
...mir ist schwer aufgefallen, dass hier einige gesetzlich definiertes recht/unrecht und "rechts-/unrechtsempfinden" gehörig durcheinanderbringen,
und sich, um ihre "argumente" zu untermauern, hoffnungsvoll an den obligatorischen "strohhalm" klammern...

...wer das ist, lasse ich hier bewusst offen...
...eine fröhliche diskussion dann noch...


greetz Sorrow

__________________
if (ahnung == 0) { read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }



Diskutiere nie mit Idioten - sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung

*** Disk Error /dev/hda: - Wasser im Laufwerk (Bitte abpumpen) ***
Sorrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. May 2006, 12:56   #63
Junior Member
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 45

Tja, dein Aschenputtel bin ich demnach schonmal nicht.

noi***

__________________
...lesen macht blöd!
powered by aevolution rockt! (c)
noisex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. May 2006, 15:21   #64
Newbie
 
Benutzerbild von fluffi
 
Registriert seit: 26.01.2006
Beiträge: 5

noi*** hat in jeder hinsicht völlig recht...so ist die realität.

gruß an alle,fluffi
fluffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. May 2006, 17:16   #65
Newbie
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 12

Zitat:
Zitat von noi***
Ich hoffe wirklich, Sorrow, daß du das "geistig unflexibel" nicht an mich adressiert hast, sonst bekomme ich hier noch "Augenkrebs".
Natürlich vertrete ich hier einen Standpunkt, der ist aber, wie ich finde, äußerst vielseitig.
Es ist doch so, ich befasse mich berufsbedingt mit dem Immaterialgüterrecht, also der Frage, wer/was/wann/wie/wieso/weshalb/warum Geistiges Eigentum. Dieses Rechtsgebiet ist in der Form recht neu und bietet viele Möglichkeiten. Man kann bei der Entwicklung und Erschließung eines Rechtgebietes zusehen, und so starr, wie man glauben gemacht wird, sieht die Rechtswissenschaft das alles auch nicht. Das sind nicht alles graumelierte Herren mit dem obligatorischen Stock im Allerwertesten, die nur drakonische Strafen fordern. Immerhin gilt "nulla poena sine lege". Es muß also alles Grundlage haben.
Auf der einen Seite weise ich darauf hin, was geltendes Recht ist, und an was man sich demnach zu halten hat als rechtstreuer Bürger. Dazu vertrete ich auch die Meinung, daß die Unterhaltungsindustrie quasi "selbst Schuld" an der Misere ist, man den Anstieg von Filesharing also ökonomisch durchaus nachvollziehen kann. Ich will hier auch jedem seine Meinung belassen. Was mich allerdings wirklich aufregt ist es, wenn jemand grob falsch an der Wirklichkeit vorbeischwadroniert. Kritik ja, aber dann sachlich und argumentativ gehaltvoll.

noi***
Aber dann solltest du deinen Standpunkt auch für dich behalten und nicht versuchen anderen Leuten deine Meinung aufzwingen!!!!!!

Ich sage es dir jetzt zum aller letzten mal:
Keinen Millimeter werde ich von meiner Meinung abweichen!!!!!
Da kannst du von mir aus den Hintern in die Luft strecken und damit Fliegen fangen es ändert nicht an meiner einstellung!!!

Ich hoffe das ist bei dir angekommen!!!
DasAuge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. May 2006, 17:40   #66
Junior Member
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 45

Gottchen, mach dich doch nicht lächerlich. Auf der einen Seite tönst du hier groß von Meinungsfreiheit, und dann willst du nicht, daß andere dieses Recht für sich geltend machen.
Da bleibt von deinem Argumentieren am Ende so wenig, daß man es beinahe armselig nennen könnte. Immerhin will ich dir meine Meinung nicht aufzwingen. Wie oft muß ich es dir eigentlich noch aufschreiben, bis du es begreifst? Ich habe dir lediglich aufgezeigt, was an deiner Argumentation offensichtlich falsch ist.
Und ich meine mit falsch ein falsch im Sinne von Tatsachen, also etwas objektiv nachprüfbarem. Wenn du da einiges anders siehst, ich habe dir oben Fakten genannt, darüber kannst du gerne mit mir diskutieren, dann aber auch substantiiert und nichts vom Kaliber "hätte, wäre, wenn und wollt ich gern".
Aus dem Alter, in dem man pseudopolitische Kifferweisheiten als interessant betrachtet, bin ich nämlich schon einige Jährchen raus.

noi***
__________________
...lesen macht blöd!
powered by aevolution rockt! (c)
noisex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2006, 16:11   #67
Newbie
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 5

Vorweg möchte ich mal sagen das ich mich in dem Forum ausschliesslich wegen diesem Thread und wegen noi*** und dasAuge angemeldet hab....
Zudem das sich in meinem Post vielleicht einige sachen wiederholen werden die bereits geschrieben worden sind... es sind halt 5 Seiten.. da ist schwer alles in kopf zu behalten....


Nun Folgendes...
Ich stimme noi*** vollkommen zu... filesharing ist eine straftat.. und muss geahndet werden... Die härte ist aber übertrieben so wie sie jetzt ist....

Zudem.. lob an noi*** das er an seiner meinung festhielt und sich nicht einschüchtern lies.. immerhin hatte.. und hat.. ja klare argumente und weiss anscheinend wovon er spricht...
Iim gegensatz zu wem anderen.. der angefangen hat.. naja.. lassen wir das.. sry... ist aber so.....
Aber sich deswegen so dermassen aufzuregen? Ob das so sehr sinn macht...


Und zum Thema wie sehr gegen verschiedene verbrechen vorgegangen wird...
Nunja.. wenn die 4 Skins... jemanden zusammenschlagen.. ist es schwerer sie wiederzufinden und zu identifizieren, weil die keine riesige IP auf ihrem rücken tragen die sie sehr individuel gestalltet und ihren kompletten Namen inklusive anschrift verrät..... nein.. stattdessen tragen die, die gleiche kleidung und den gleichen haarschnitt... wie uncool..... und naja, da steht meist auch kein Bulle neben der sie genau beobachtet.. bei Filesharing lässt sich das ja alles wunderbar bei eine Tasse kaffe machen...
Da ist die adresse.. beobachten, abwarten, protokollieren, briefchen schreiben... fertig....

Wie das da ist mit der härte.. weiss ich nicht...
Ich weiss nur erzählungen... die eine, ok, kollege hat eine bierflasche an wems schädel zertrümmert, 1 Jahr bewährung... aber was filesharing angeht weiss ich nur was kollegen im fernsehn gesehn habeb.. und ich hab wegen schwachsinnigen beiträgen jenen schon lange ausgeschaltet....
Bei dem was man mir halt erzählte war das zwei 14 jährige schüler sich 4 mp3s geladen haben.. der vater in den knast gegangen ist dafür und ne dicke strafe auf die zugekommen ist.... das find ich hart... aber ich denke das war aus taff oder so..
was ich im netz gelesen hab.. student der germanistik studiert wurde in bochum erwischt und musste erst 40millionen zahlen.. dann hat man sich aber aussergerichtlich auf 10000€ geeinigt.. für nen Studenten auch sehr heftig.. halte ich aber für realistischer...

Wenn ich dies dann vergleiche... Dann find ich das auch nicht so ok....
Aber naja... was soll man machen... auf das gemeine Volk hört ja eh niemand...

Und nochmal zu dem verlust... die die Musikindustrie macht...
Wenn es schund ist was die an musik machen.. bracht man die lieder ja weder zu kaufen noch zu laden oder?
Oder hört ihr euch gerne schund an?
Nicht oder...

Ich mein es liegt wirklich eher an dem Preis...
Wenn ich es mir leisten könnte.. würde ich mir andauernt spiele und vorallem filme und alben kaufen..
Aber ich hab es nicht.
Wenn man mir also eine sperre auferlegen würde.. würde die musikindustrie an mir keinen cent mehr verdienen.....
Ausser (was aber nicht sein mus) verlieren... schliesslich erzähl ich dann kollegen nicht mehr, "hey, kennst du band XYZ? die sind richtig geil!" weil ich gerade zufällig was mitbekommen hatte...
was bedeutet das die bedingt weniger werbung haben werden....
Office Produkte wurden so doch auch verbreitet.. kein kopierschutz.. irgendwann hattes jeder.. und dann wollte er geld... hat doch wunderbar geklappt!

Naja... abwarten.. tee trinken.. und beobachten....
SoulHunter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2006, 16:57   #68
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Zitat:
Zitat von SoulHunter
Ich stimme noi*** vollkommen zu... filesharing ist eine straftat..
[SIZE (das heißt Größe) =100 ] [/SIZE]

Ermüdet grüßend
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2006, 17:07   #69
Newbie
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 5

Für den fall das ich dich verstanden hab..
änder ich das geschriebene mal kurz...

"Das Tauschen und verbreiten rechtlich geschützter Daten ist eine Straftat.."


Filesharing nicht..... muss man denn so pingelig sein -.-'
SoulHunter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2006, 18:26   #70
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Du wisrt lachen, es gibt "Rechts"anwälte, die Filesharing generell für illegal erklären. Wenn die mal einen Klienten mit Hirn vor Gericht vertreten wird es für sie teuer. Bei falscher Beratung ist der Anwalt nämlich schadenersatzpflichtig...

Mit freundlichen Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2006, 19:53   #71
Junior Member
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 45

Aalerich, das gibt für mich wenig Sinn. Selbst wenn ein Anwalt "Filesharing" als illegal ansehen würde,bedingt es, daß die Sache zum Beratungsfall werden kann, ja noch eine wie auch immer geartete Rechtsgutsverletzung. Es wird sicherlich nicht Otto Müller in eine Anwaltskanzlei gehen und (was er dann auch immer will) von seinem Nachbarn, von dem er weiß, daß dieser Filesharer ist, fordern lassen.

Solche Forderungen kommen eher auf wenn Otto Müller Rechteinhaber ist, und sein Nachbar (der Filesharer is) fröhlich das urheberrechtlich geschützte Material ohne Erlaubnis im Netz verteilt. Dann ist dieser aber wegen Verstoß gegen das Urheberrechtsgesezt schadensersatz- und unterlassungspflichtig, und nicht weil er Filesharer ist.

noi***
__________________
...lesen macht blöd!
powered by aevolution rockt! (c)
noisex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2006, 21:08   #72
Board Methusalem
 
Benutzerbild von aalerich
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.800

Zitat:
Zitat von noi***
...bedingt es, daß die Sache zum Beratungsfall werden kann, ja noch eine wie auch immer geartete Rechtsgutsverletzung.
An der Konstruktion scheitere ich, ich versuche aber mal zu ahnen, was Du damit sagen möchtest.

Irgendwo hier hat mal ein Spinner einen Link zu einer Rostocker Anwaltskanzlei gepostet, die Filesharing pauschal als illegal bezeichnet. Das ist eine Lüge. Diese Anwälte lügen ihre potenziellen Kunden an um sie zu verunsichern und dann ausnehmen zu können. Diese Anwälte sind Kriminelle. Und sie sind keine Einzelfälle. Wer einen solchen Anwalt für seine Dienste bezahlt und dann von ihm falsch beraten wird, z.B. mit der Lüge, Filesharing sei illegal, hat, wenn dadurch z.B. vor Gericht ein nachteiliges Urteil ergeht oder weil er aufgrund dieser falschen Beratung in einen für ihn nachteiligen Vergleich einwilligt, Schadensersatzanspruch gegen diesen Anwalt. So ist das nun mal; auch wenn Anwälte sich für klug halten, die allermeisten sind es nicht. Sie profitieren nur von der Feigheit der Menschen.

Eine "Rechtsgutverletzung" durch Filesharing dürfte wohl nur in wenigen Ausnahmefällen der Beratung durch einen Anwalt überhaupt bedürfen. Solange die Menschen aber verunsichert sind werden sie zu Anwälten rennen und diese reich machen. Deshalb sind die Anwälte an der Unsicherheit interessiert und schüren sie mit allen Mitteln. Irgendwann wird einmal jemand kommen und ihnen zumindest die kriminellen darunter austreiben. Und das habe ich mit meinem Kommentar angedeutet.

Mit freundlichen Grüßen
aalerich
__________________
_______________________________________________
Der Router ist schuld!
aalerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2006, 21:17   #73
Junior Member
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 45

Das bekomme ich geistig nicht geschultert, sorry. Selbst wenn es irgendwo im Internetauftritt einer Kanzlei zu finden ist, daß Filesharing illegal ist, dann muß mich ja etwas dazu bewegen, da dann hin zu gehen, und etwas geltend zu machen. Und selbst wenn dann Otto Müller auf blauen Dunst und ohne Rechtsgutverletzung hingeht, und sich beraten läßt, wird der Anwalt nur sagen: " Keine Rechtsgutsverletzung, keine Klage." Wo soll dann da der Beratungsfehler sein?
Den würde man zugeben können, wenn am Ende dieses Gespräches dann rauskommt:" ja, wir klagen". Aber der Fall wird nicht eintreten, da man ja in die Klageschrift etwas reinschreiben muß, oder in die Abmahnung, etc. .So verständlicher? Eine solche "Sache" wird also gar nicht vor einen Richter kommen.

noi***
__________________
...lesen macht blöd!
powered by aevolution rockt! (c)
noisex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. May 2006, 00:02   #74
MODder
 
Benutzerbild von Stulle
 
Registriert seit: 08.04.2004
Beiträge: 7.035


Rostock ist ne schöne Stadt... dort gibt es doch tatsächlich weniger nazionalsozialistisch aussehende menschen als in schwerin! XD

@ noi***: warum bist du eigentl. dauernd so begriffsstutzig¿ vorhin hab ich übrigens mal mit meinem vater gesprochen. der leitet 2 (!) betriebe und ich denke erfolgreich beschreibt die art seines führungsstil eigentl. ganz gut... wie dem auch sei, bei "Gewinn" war das letzte an das er dachte ein negatives saldo am ende einer bilanz.
was hältst du davon, wenn du einfach aufhörst diskussionen über dinge anzufangen, die jedem klar sind, du aber nicht verstehen kannst/ willst/ darfst (?).

stulle :
__________________
Here comes the Kaiser Von Shizer! Oufweidersehen. with Hanzel und Gretyl

Ja, ich bin Misanthrop!
Stulle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. May 2006, 07:02   #75
Junior Member
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 45

Ja, das war wohl wirklich nur eine Frage der Zeit, bis du dich auch wieder mit sinnfreiem zu Wort meldest. Auch wenn ich deine derivative Legitimation nicht ganz so gelungen finde, trotzdem noch ein Versuch auch dir mal etwas einleuchten zu lassen.

Du hast irgendwo oben geschrieben, daß die Branche nicht verarmt. Zwar sei der Umsatz rückläufig, dafür steige aber der Gewinn. Das war dann Stein des Anstoßes.

Ich sehe das so: Wenn jemand bei steigendem Gewinn Umsatzverluste macht, liegt das zumeist darin begründet, daß die Preise für das spezielle Gut erhöht worden sind. Natürlich wird man auch mehr Gewinn machen können, wenn man einfach die Produktionskosten verringert, aber davon sinkt der Umsatz nicht.
Gewinn definiert sich für mich also in dem Beispiel als Stückgewinn. Ich stelle etwas her und wenn ich es dann verkauft habe, bleibt Geld übrig.
Allerdings hat diese Preiserhöhung den negativen Effekt, die Nachfrage dauerhaft zu senken. Das rangiert bei mir unter Mehrwert des Kapitals und damit unter Profit. Kannst du bei Suhr beispielsweise ganz nett nachlesen, ist aber eben auch eine etwas von der gemeinen Volkswirtschaft differenzierte Ansicht. Im Ergebnis kann man also nach Marx so viele "produktionsfremde" Effekte erzielen, daß die Gesamtwirkung trotz einem angestiegenen Gewinn auf ein Verarmen hinausläuft.
Die ökonomischen Vorgänge betrachten wir dabei gleich, aber das schreibe ich dir auch nicht zum ersten mal.

Dein Schluß, man hätte es einfach "nicht verstanden" ist demnach wieder falsch. Wir definieren einfach nur anders. Und auch das habe ich dir schon das ein oder andere mal hier hingeschrieben.

Zu der zweiten Sache, mit dem Beratungsfehler, die du allem Anschein nach gleich nutzen wolltest um deinem Unvermögen erneut freien Lauf zu lassen:
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, daß ich dir zu nahe trete, wenn ich dir sage, daß du davon nun überhaupt keine Ahnung hast, und das mit dem Kommentar eben etwas unglücklich unter Beweis gestellt hast. Allein, daß du ie alte Diskussion wieder aufrollen mußtest, wo doch eigentlich alles gesagt war - warum? Aber ich will ja nicht so sein, bitte, dann bilde mir doch mal einen Fall, in dem dieser "Beratungsfehler" denn nun im Zusammenhang mit Schadensersatz eintreten würde. Da bin ich wirklich gespannt. Bis dahin gehe ich mich dann noch ein wenig dem Broterwerb durch Dinge zu widmen, die ich nicht verstehen kann/will/darf...

noi***
__________________
...lesen macht blöd!
powered by aevolution rockt! (c)
noisex ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen: "Ermittlungen gegen 3500 Nutzer von Internet-Musikbörsen"


  1. Hat jemand von euch Erfahrung mit "BitTorrent" ?
    Filesharing - 14. May 2010 (2)
  2. Bluescreen "BAD POOL CALLER" beim "eseln"
    Hard- und Software Allgemein - 30. June 2008 (8)
  3. Gericht verweigert Verwertung von P2P-Nutzer-Ermittlungen
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 16. June 2008 (3)
  4. Pfad für "downloads.txt" und "downloads.bak" ändern (Vista)
    eMule Allgemein - 27. November 2007 (6)
  5. Was haltet ihr den vom Filme- und Musik "ziehen" im Internet?
    Filesharing - 19. July 2007 (2)
  6. GMX-Spamfilter gegen "GMX-Updates" und "-News"?
    Allgemeines OffTopic - 4. September 2006 (7)
  7. Getrennt aus <Ermittlungen gegen 3500 Nutzer von Internet-Musikbörsen>
    Mülltonne - 3. July 2006 (5)
  8. Kann "Portforwarding" und/oder "Portmapping" nicht finden
    DSL Router - 14. August 2005 (7)
  9. Europa Sonderkommission "Internet Downloads"
    Allgemeines OffTopic - 28. December 2003 (14)
  10. SAD erzielt gerichtlichen Erfolg gegen "Eselseite"
    Board-Kneipe 'Laberecke' - 20. December 2003 (2)
  11. "Hide Overshare" und "Downloadtimeout" ?
    eMule MODs - Allgemein - 3. August 2003 (11)
  12. "blockieren" und "verstecken" von parts?
    eMule MODs - Allgemein - 28. July 2003 (13)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
PAGERANK